Forum: Politik
Welche Koalition soll Deutschland regieren?

Schwarz-Gelb, Ampel, Jamaika, eine andere Konstellation - oder wieder die Große Koalition? Welches Regierungsbündnis wünschen Sie sich nach der Bundestagswahl?

Seite 1 von 184
Knippi2006 14.09.2009, 22:38
1.

Zitat von sysop
Schwarz-Gelb, Ampel, Jamaika, eine andere Konstellation - oder wieder die Große Koalition? Welches Regierungsbündnis wünschen Sie sich nach der Bundestagswahl?
Egal, welche Farbkombi - solange sie ehrlich, anständig, human und vernünftig agieren, leider wird unter den genannten Voraussetzungen keine Regierung zu Stande kommen.

Beitrag melden
Der Pragmatist 14.09.2009, 22:43
2. Seid pragmatisch une realistisch!

Zitat von sysop
Schwarz-Gelb, Ampel, Jamaika, eine andere Konstellation - oder wieder die Große Koalition? Welches Regierungsbündnis wünschen Sie sich nach der Bundestagswahl?
Schwarz-Gelb waere wohl die beste Loesung, um das Land vorauszutreiben und seine Stellung in der Welt zu bewahren.

Schwarz-Rot ginge zur Not noch und Rot-Rot-Gruen wuerde den Untergang und Zerfall der Republik sehr beschleunigen. Die Industrie, der grosse Feind der Roten und Garant eines Einkommens, wuerde sich in andere Laender verlegen anstatt sich ewig mit ihren Peinigern herumzuschlagen. Millionen Arbeitsplaetze wuerden verloren gehen und andere Laender wuerden zweifelsohne gross von dieser Industrieverlagerung profitieren.

Also Leute, wenn ihr weiterhin dort wohnen wollt wo ihr wohnt, seid realistisch und pragmatisch und unterstuetzt die Industrie. Nur die Industrie kann Euch ein Einkommen geben, der Staat kann es nicht. Er kann Euch nur geld aus der Tasche ziehen und das tut er auch ganz kraeftig.

Pragmatist

Beitrag melden
kimm100 14.09.2009, 22:51
3.

Alle ausser CDU/FDP

Beitrag melden
yogtze 14.09.2009, 23:01
4. Rot-Rot-Grün

Zitat von sysop
Schwarz-Gelb, Ampel, Jamaika, eine andere Konstellation - oder wieder die Große Koalition? Welches Regierungsbündnis wünschen Sie sich nach der Bundestagswahl?
Es kann nur eine Koalition geben, die nach den sozialen Einschnitten der letzten Jahre wieder einen gerechten Ausgleich schaffen kann: Rot-Rot-Grün!

Leider wird es dazu nach der Wahl nicht kommen, weder die Linken noch die SPD sind zum jetzigen Zeitpunkt dazu bereit, doch wenn es zu einer Groko kommt, hoffe ich, dass diese nach spätestens zwei Jahren zerbricht und es dann soweit ist, dass die SPD, mit neuem Führungspersonal, zu ihren Wurzeln zurückkehrt!

Beitrag melden
DJ Doena 14.09.2009, 23:05
5.

Es wäre schön, wenn man diese Frage auf einem tatsächlichen Wahlzettel beantworten dürfte.

So quasi Liste 1: Direktkandidat, Liste 2: Partei, Liste 3: Wunschkoalition

Dann würde nämlich der ganze Miste aufhören, von wegen "der Wähler" (Einzahl) hätte die Parteien in eine große Koalition gezwungen - wie das mit den derzeitigen Stimmzetteln möglich sein soll, ist mir völlig schleierhaft.

Beitrag melden
yogtze 14.09.2009, 23:09
6.

Zitat von DJ Doena
Es wäre schön, wenn man diese Frage auf einem tatsächlichen Wahlzettel beantworten dürfte. So quasi Liste 1: Direktkandidat, Liste 2: Partei, Liste 3: Wunschkoalition Dann würde nämlich der ganze Miste aufhören, von wegen "der Wähler" (Einzahl) hätte die Parteien in eine große Koalition gezwungen - wie das mit den derzeitigen Stimmzetteln möglich sein soll, ist mir völlig schleierhaft.
...die dritte Wahl würde nach dem Motto laufen: vielen Dank für Ihre Meinung, wir pfeifen drauf!
Ist leider auch verfassungsrechtlich nicht durchzusetzen, sie können die frei gewählten Abgeordneten nicht durch solche Bedingungen zwingen, eine bestimmte Regierung zu wählen...das können nur die Parteien über den (inoffiziellen) Fraktionszwang...

Beitrag melden
blogreiter 14.09.2009, 23:14
7. Gibt es den Wahlmöglichkeiten?

Viel Auswahl ist ja nicht, wenn man die Aussagen aus den wahlkämpfenden Parteien so hört.
Mit Dunkelrot will ja niemand spielen.
Jamaika und Ampel sind von den kleineren Partnern im Moment (warten wir die Wahl ab) auch verpönt.
Die verbleibenden Möglichkeiten schränken sich auch ein,
da schwarz/gelb wie auch rot/grün nach den bisherigen Erfahrungen eher unsoziale gesellschaftliche Entwicklungen bevorzugen. So bleibt als das kleinere Übel die Fortsetzung des Schlafwagens.

Ach so ja, die größten sozialen Grausamkeiten gab es in den letzten 20 Jahren ja eher unter rot/grün als unter schwarz/gelb.

Beitrag melden
n. ist unmöglich 14.09.2009, 23:33
8. Oppositionsampel wird Regierungsampel

Eine Koalition jenseits der CDU und SPD, die ja nur eine
Fortsetzung des Altbekannten wollen, wäre die beste Lösung.
FDP, Grüne und Linkspartei fahren Ihre jeweiligen Maximalforderungen zurück und lassen jeden Koalitionspartner
ein Themenfeld besetzen, sodass die Identität der jeweiligen
Partei bestehen bleibt.

CDU und SPD, die sich ja immer mehr, fast bis zur Unkenntlichkeit angenähert haben und verschlissen sind,
gönnen sich dann eine Auszeit in der Opposition.
Also eine Regierungskoalition aus FDP, Grünen und Linkspartei mit oben genannten Spielregeln, würde der aktuellen Situation am meisten gerecht.
Vorausgesetzt der Wähler ermöglicht rechnerisch diese "Oppositionsampel"
und die beteiligten Parteien springen über ihren Schatten.

Beitrag melden
Bettelmönch 14.09.2009, 23:33
9. Schwarz-rot-gelb natürlich;)

Zitat von sysop
Schwarz-Gelb, Ampel, Jamaika, eine andere Konstellation - oder wieder die Große Koalition? Welches Regierungsbündnis wünschen Sie sich nach der Bundestagswahl?
Mein Favorit wäre eine Konstellation bestehend aus Linke, FDP und Grüne.;)
Wünschenswert finde ich eine GroKo.

Beitrag melden
Seite 1 von 184
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!