Forum: Politik
Wer hat Schuld am Stillstand des vergangenen Jahrzehnts?

Ob Klima, Krisen oder Finanzen: Das vergangene Jahrzehnt brachte die Menschheit den Lösungen zu den drängenden Fragen kaum näher. Fehlt es an Visionen und neuen Ideen? Wer hat Schuld an diesem Stillstand?

Seite 10 von 22
elwu 07.12.2009, 12:58
90. Ah,

Zitat von Gebetsmühle
dies hier:
das habe ich ja ganz vergessen, ich bin auch an der Schweizer Minarett-Ablehnung schuld!

Beitrag melden
classico 07.12.2009, 13:01
91.

Zitat von Celestine
Kurz und bündig auf den Punkt gebracht! Die Kanzlerin unkt schon mit einer weiteren Spekulationsblase, nachdem nichts getan wurde, um sie zu verhindern. Können die gebeutelten Steuerzahler solche Verluste ein zweites Mal überhaupt noch auffangen? Damit die neuen Feudalherren selbst bloß keine Verantwortung übernehmen müssen ... :->
Klar.. der Steuerzahler kann da noch einiges Auffangen.
Erfolgte die Umverteilung von unten nach oben, in den letzten 20 Jahren, in Zeitlupe, so hat man in den letzten 5 Jahren den Turbo eingeschaltet.... es ging den "Eliten" anscheinend nicht schnell genug sich die Taschen zu füllen.
Das Volk wird erst wach, wenn es nur noch eine Oberschicht gibt ... und der Rest zu Minijobbern und Hartz'ler abgestiegen ist. Das schöne ist, Jachten... Autos... Villen... alles ist Brennbar ... auch das Leben ist Endlich. Nicht das ich so etwas wünsche... aber anscheinend wünschen die da "Oben" ein solches Szenario...

Beitrag melden
founder 07.12.2009, 13:09
92. Die Umweltbewegungen mit ihrer Technikfeindlichkeit

Zitat von sysop
Ob Klima, Krisen oder Finanzen: Das vergangene Jahrzehnt brachte die Menschheit den Lösungen zu den drängenden Fragen kaum näher. Fehlt es an Visionen und neuen Ideen? Wer hat Schuld an diesem Stillstand?
Die Umweltbewegungen haben eine höchst seltsame Allianz mit den ewig gestrigen Fossilen.
Schauen wir uns einmal 3 bedeutende Entwicklungen aus der ersten Hälfte der 90er Jahre an:
GEMINI bewohnbares Sonnenkraftwer
Entwicklung von Lithiumakkus für Traktion

Simson Elektromoped

Wenn alle diese Entwicklungen eine Unterstützung bei der Umweltbewegung gefunden hätten.....

.....Dann würde heute pro Jahr schon über 10 GW Photovoltaik aufs Dach kommen

.....Dann gäbe es in Deutschland 20 Millionen Elektromopeds, Simson wäre der weltweit führende Hersteller davon

.....Dann gäbe es in Deutschland schon 2 Millionen Elektroautos

Aber die absolut technikfeindliche Einstellung der Umweltbewegung hat es verhindert.

Ich mußte dazu persönliche Erfahrungen machen

Stellen wir uns mal eine Diskussion in der Chefetage eines Autokonzerns vor

A: Wir sollten diese neuen Lithiumakkus nutzen, Elektroautos zu machen, unser Umweltimage auf zu polieren.
Am Anfang kann das Budget von der Werbeabteilung kommen.

B: Nein, das dürfen wir nicht riskieren! Sie sind ja sowas von naiv! Stellen Sie sich vor, Greenpeace würde unser Elektroauto rosa anschmieren, große Schweinsorhren dran kleben und hinte einen Ringelschanz von einem Schwein. Daneben ein großer Haufen Kohle.

A: Okay ich verstehe, daß dürfen wir nicht riskieren. Aber nach meinen Berechnungen ist innerorts so ein Elektroauto sogar mit Strom aus Braunkohle sauberer als eines mit Erdgas oder Diesel

B: Glauben Sie die intressieren sich für Fakten? Die Arbeiten nur mit dumpfen Emotionen! Nur nicht aus der Reihe tanzen, nur keine Angriffsfläche gegen deren Attacken bieten. Unser neues Modell emitiert 5% weniger, das können wir zur großen Jubelmeldung aufblasen.

Gerade letzte Woche hat der Landesnaturschutzbund Baden Würtenberg eine Hetzkampange gegen das Elektroauto gestartet.

Beitrag melden
Roter Teufel 07.12.2009, 13:25
93.

Zitat von elwu
das habe ich ja ganz vergessen, ich bin auch an der Schweizer Minarett-Ablehnung schuld!
Nicht schlimm - ist ok so!

Beitrag melden
Gebetsmühle 07.12.2009, 13:29
94.

Zitat von elwu
das habe ich ja ganz vergessen, ich bin auch an der Schweizer Minarett-Ablehnung schuld!
man braucht kein minarett um jemanden zu kreuzigen, sondern ein kreuz.

Beitrag melden
Roter Teufel 07.12.2009, 13:30
95. Gehirn vorher einschalten

Zitat von derosa
auf die Schulter für die vollbrachten Heldentaten. Schlechter geworden ist es , für alle Bürger, auf fast allen Gebieten. Und deshalb ist die SPD im Keller, das sind die Schuldigen. Sicher, wenn es z.B. das Fernmeldemonopol noch geben würde, dann gäbe es nur das MobiSinusX4 der Post, aber dafür sind heute die Arbeitsplätze der Mercedes C- Klasse dran. Selbst Schuld, die Deutschen.
Alle Grenzen wurden niedergerissen.
Wir wollten das so.
Jetzt jammern wir wegen der Rechnung.
Inkonsequent.
Nächstes Mal - Gehirn vorher einschalten!

Beitrag melden
Savage 07.12.2009, 13:49
96.

Welche Themen kommen eigentlich nach diesem hier?

Probleme, wie denken Sie darüber? und Weihnachten, welches Geschenk wünschen Sie sich?

werden wohl als nächstes kommen.

Beitrag melden
Olaf 07.12.2009, 13:57
97.

Zitat von Heks
Also, ich glaube nicht, dass ein Projekt "der Mond oder die Sterne" uns Sattmenschen dazu bringt uns, unseren Lebensstil oder unsere Sattstarre verändern zu wollen. Solange wir es so relativ gut haben (vergessen wir mal alle kleinen Nörgeleien) bewegt kein Mensch einen kleinen Finger für "gefährliche" Änderungen. Übrigens gut als Analogie im deutschen Fussball zu sehen wo meistens hungrige Ausländer das Bild in den Vereinsmannschaften bestimmen. Welcher junge Deutsche von 85 Millionen reisst sich heutzutage den Arsch für eine Fussballkarriere?

Gut, bleiben wir bei Fußball. Man mag über Klinsmann denken was man will, aber sein Mut bei der WM 2006 mit den alten Gewohnheiten und zu brechen und etwas Neues zu probieren, hat die Menschen fasziniert.

Beitrag melden
GWM 07.12.2009, 13:58
98.

Zitat von Ghanima22
Die leere Phrase gehoert seit 20 Jahren zum Standardrepartoire jedes drittklassischen Provinzpolitikers. Ich finde es ungemein "beruhigend" das sie das mittlerweile schon selbst sagen koennen.
Jaja, blabla, die tollen Erfinder Asiens, alles nur von Europa geklaut. Das gehört zum Repertoire weißer Selbsthasser.
Nennen Sie doch eine bedeutende erfinderische Leistung der letzten 150 Jahren, die außerhalb des westlichen Kulturkreises zustandegebracht wurde.

Beitrag melden
founder 07.12.2009, 14:07
99. Stillstand ist Rückschritt

Zitat von Savage
Welche Themen kommen eigentlich nach diesem hier? und werden wohl als nächstes kommen.
Ignorierte Themen wie im deutschen Wahlkampf die verheerende Ölprognose der IEA
Die erste Massenbewegung für elektrische Mobilität hätte 1994 in Deutschland mit der Marke Simson beginnen können.

Statt dessen begann es 1998 in Shanghai.
China hat heute 100 Millionen Elekrroroller.

Warum investiert Warren Buffet $232 Millionen in einen chinesischen Autohersteller und nicht in einen Deutschen?

Weil man in China ernst macht mit der elektrischen Mobilität, während sich sowohl der alte als auch der neue Verkehrsminister mit nur 1 Million Elektrofahrzeuge bis 2020 weiterhin lächerlich machen.

Beitrag melden
Seite 10 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!