Forum: Politik
Westliche Strategie in Syrien: Die Schande von Kobane
REUTERS

Meter für Meter rücken die IS-Kämpfer in Kobane vor. Die Welt schaut zu - doch es geschieht nichts. Den Mächtigen in Washington, Brüssel und Ankara fehlen Mittel und Willen, um das Drama zu stoppen.

Seite 27 von 39
mosquitojg 07.10.2014, 17:29
260. Ich schaeme mich, ein Europaer zu sein

Ich lebe zwar schon viele Jahr nicht mehr in Europa, aber habe das noch in meinem Pass, will davon aber nochts mehr wissen.

Da predigt man Schulkindern von Kleinauf, wie schlimm Nationalsozialismus ist und was sich nicht wiederholen darf, zugleich ist man blind fuer die Gefahren von heute, den Islamismus, ignoriert und verharmlost ihn. Und wenn der Voelkermord vor der eigenen Haustuer statt findet, schaut man weg. Eine Schande, vielleicht sogar ein Verbrechen, des Nichtstuns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stockfisch1946 07.10.2014, 17:30
261. Die Türkei

wird mit dieser neuen Schande umgehen wie mit der armenischen Schande. Ignorieren, abstreiten und jeden der darüber spricht hinter Gitter bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkzone8 07.10.2014, 17:31
262. schlaues,lohnendes abwarten erdogans..

1.kurden werden geschwächt und unterstellen sich der schutzmacht türkei.2.erdogan schützt sich vor überhastetem einsatz,immunisiert sich vor innenpolit.kritik.3.wenn die türk.streitkräfte zuschlagen,sind sie in einer deutlichen allianz politisch weniger angreifbar.4.sollte das militär.eingreifen von alliierten großzügig definiert werden,ist erdogan nicht nur ein wall gegen die is,sondern der neu-ordner syriens,schutzmacht iraks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nivh 07.10.2014, 17:32
263.

jeder richtige / wirkliche protestler in Syrien und Irak sind der Meinung: Die Welt sollte sich von Anfang raus halten. Der Weg zu einem besseren Syrien hat von innen heraus zu erfolgen und nicht durch Waffenlieferungen von irgendeiner möchtegern Weltpolizei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neji57 07.10.2014, 17:32
264.

Hier gehts nicht um einen islamischen staat. immer wird die Religion als Vorwand genannt. würde gerne wissen was für ein Spiel hier gespielt wird. immer schön auf Erdogan drauf hauen und andere schauen nur zu. anderen immer die Schuld geben ist die einfachste Lösung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
azzad 07.10.2014, 17:33
265.

Wenn man hier so einige Kommentare liest, muss man sich ja bald fragen, warum nicht Japan, China etc eingreifen... die haben damit auf jeden Fall genau so viel zu tun wie z.B. Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chiefli1 07.10.2014, 17:40
266. Truppen

Für alle die meinen 'man' müsste....in 5 std. kann die Dt. Bundeswehr in Kobane sein....feel free, die TR-Regierung hat oft genug nach int. Truppen verlangt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supra399 07.10.2014, 17:40
267.

Zitat von David67
die nicht nur die IS-Terroristen unterstützt hat, sondern jetzt auch tatenlos uuschaut, wie die Kurden abgeschlachtet werden und Kobane fällt. Ich hoffe, das jetzt die EU die Beitrittsgespräche mit der Türkei endlich abbricht. IS-Unterstützer braucht niemand in der EU.
Wo sind die Beweise dass die Türkei IS-Terroristen unterstützt ?
Es wird hier soviel unwahres geschrieben, wo sind die Kurden jetzt?
Die Türkei nimmt jeden Flüchtinglingen auf, aber ist dennoch der Bösewicht.
Die Türkei wird nicht alleine einmarschieren, nicht ohne NATO, nicht ohne EU und USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.braun1@gmx.ch 07.10.2014, 17:41
268. Kann wohl nicht wahr sein

Es gibt offenbar in Foren immer wieder die selben dummen Leute, die in ihrer schlichten Voreingenommenheit permanent die selben Nonsens-Klischees absondern... traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ahase 07.10.2014, 17:42
269. Schande über uns.....

.....dieses dreckige Schmierentheater führt doch deutlich vor Augen, dass hier ein schmutziges Spiel gespielt wird. Unser Einsatz dabei ist ja auch nur das Menschenleben der Kurden und anderer Einwohner Kobanes und Dörfer - ergo: Nichts zu verlieren für uns. Aber viel zu gewinnen, insbesondere für die Türkei.
Man beginnt fast zu hoffen, dass Ebola bald Schluss macht mit diesem Fehler der Evolution, der sich Mensch nennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 39