Forum: Politik
Whistleblower Snowden und Manning: Die neuen Weltverbesserer
AP

Sie setzen ihre Existenz aufs Spiel, obwohl sie aus ihrem Handeln keinen persönlichen Profit ziehen. Sogenannte Whistleblower wie Edward Snowden und Bradley Manning decken Skandale in US-Militär und Geheimdiensten auf - weil sie sich von der Politik im Stich gelassen fühlen.

Seite 15 von 22
scoopx 10.06.2013, 18:43
140. Geh doch nach drüben...

Zitat von dr.haus
Ich warte dringend darauf,dass diese Leute ,Assange inclusive, uns einmal über nordkoreanische, iranische u. ähnliche geheimdienstliche" Errungenschaften" ihre Erkenntnisse offenbaren. Gegen die USA zu stänkern ist aber so schön einfach und man muss auch nicht die Rache der totalitären Regime mit ihren terroristischen Helfershelfern fürchten
...hieß das früher.

Die totalitären Regime richten ihre Repressionen in der Regel nur nach innen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in der Spätphase des Stalinismus, gab es im Westen die Vorstellung, jede sowjetische Botschaft habe ein Verlies, in das sie der Sowjetunion feindlich gesinnte Menschen verschleppten und sie dann, als Diplomatengepäck getarnt, in die SU verfrachteten, um sie in sibirischen Lagern verschmachten zu lassen. Und es stimmt auch, in West-Berlin, aber nur dort, kamen in den 1950ern solche Fälle vor.

Jedoch, das ist alles gar nichts verglichen mit der Praxis der USA seit "9/11". Wie jedermann weiß gibt es auf der Welt zahlreiche Geheimgefängnisse in die angebliche "feindliche Kämpfer" verschleppt werden. Sie befinden sich auf dem Boden den USA sklavisch ergebener neokonservativer Regierungen. Und die USA sind in der Lage - und machen davon ausgiebig Gebrauch - eine mißliebige Person an jedem Ort der Welt mit Hilfe ihrer Drohnenwaffe zu töten.

Aber es gibt Leute, auch hier im Form, die das völlig in Ordnung finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr_EBIL 10.06.2013, 18:44
141. Glenn Greenwald

Interview auf Democracy now:

http://www.youtube.com/watch?v=UWmXNVO15AU

noch viele Interviews mehr, wer bei youtube eine Suchanfrage startet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 10.06.2013, 18:44
142. Die netten Jungs sind...

Zitat von sysop
Sie setzen ihre Existenz aufs Spiel, obwohl sie aus ihrem Handeln keinen persönlichen Profit ziehen. Sogenannte Whistleblower wie Edward Snowden und Bradley Manning decken Skandale in US-Militär und Geheimdiensten auf - weil sie sich von der Politik im Stich gelassen fühlen.
...einfach nur billige Hochverräter. Guantanamo wartet schon...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 10.06.2013, 18:45
143. optional

Die "neuen" Weltverbesserer sind gar nicht so neu. Sie wurden nur immer belächelt. Nach 9/11 haben alle nach mehr geschrien: Mehr Überwachung, mehr Kompetenzen, mehr Ausnahmegesetze. Die "Weltverbesserer", die eher Bürgerrechtler sind, haben immer gewarnt. Vor sowas wie Prism zum Beispiel. Selbst der CCC war in den Augen der meisten ein Haufen paranoider Nerds. Jetzt seht euch um: Wer hatte Recht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
libertarian2012 10.06.2013, 18:46
144.

Zitat von speedy
Wie IRRE ist diese Welt geworden wenn die eigentliche Nation der Freiheit es für Normal hält das der Bürger mit allem bespitzelt wird was geht.Und Niemand,ich wiederhole Niemand der Staatsorgane dies für Verfassungswidrig hält.Das Parlament,die Justiz,die Polizei und die Armee alle sehen in ihren Bürgern nur Verbrecher.Auf die Idee das die Verbrecher wie im 3.Reich an der Regierung sind kommt keiner.Warum auch wo ich bin ist das Gesetz und ich bin das Recht!!!! Die EU gibt unsere Daten alle an die USA weiter und alle finden das völlig easy und legal.Ich warte darauf das wir die Blockwarte wieder einführen wie dies schon Monsanto bei den Amerikanischen Farmer macht.Dort herrscht Angst und Misstrauen unter ehemaligen Nachbarn.Wegen ihrem Gensamenmonopl.Dies ist es was die Bilderberger wollen und worauf sie seit fast 60 Jahren hin arbeiten.Macht über 3 Freihandelszonen mit hilfe des Zinseszinssystemes aus zu üben.USA,EU und gerade sind sie dabei in Asien die 3. zu instalieren mit hilfe eines Krieges.Dazu brauchen sie diese Daten um Bürger zu lokalisieren die unbedingt ihre Verfassung schützen wollen wie Assange,Manning und jetzt Snowden.Diese Menschen werden verfolgt schlimmer als Mörder oder Kinderschänder weil sie das System in Frage stellen und auf ihr Recht als FREIE BÜRGER pochen.Dies ist das größte Verbrechen was ein Leibeigener seinem Feudalherren an tun kann!!!
Nein. Nein. Nein. Sie, wie die meisten hier, haben es schlicht nicht veranden. Nach allem was man bisher weiss ist Snowden jemand, der das "System" retten und erhalten will. Nicht wie Manning irgendwas irres anstellen ohne die Konsequenzen zu verstehen (tote Amerikaner in dem Fall) - oder wie Assange, ein narzistischer Gockel mit Wahnvorstellungen von einer schoenen neuen Welt (in der ich als Amerikaner nicht leben moechte, danke).

Snowden, das scheint dann doch eher einer "von uns" zu sein. Ein libertaer-konservativer Mensch, der dem Militaer und Geheimdienst beigertreten ist um uns vor Boesewichten zu bewahren. Und dabei gesehen hat, dass die Gutmenschen der 2008er Wahl eben darauf aus sind, ihre Version einer schoenen neuen Welt durchzuboxen - und dabei dem Geheimdienstapparat offenbar die checks-and-balances entzogen haben.

Und die letzten Geschehnisse um IRS und co belegen anschaulich, dass diese Macht gepaart mit Inkompetenz zu Missbrauch fuehrt. Ja richtig, Missbrauch durch all die Gutmenschen, die was gegen Monsato haben und gerne ein oeffentliches Gesundheitswesen und Schulwesen haben wollen - schoen unter der zentralstaatlichen Kontrolle von DC. Also genau das Gegenteil von dem, wofuer Amerika seit 200 Jahren steht.

Und das vermute ich, hat Snowden erkannt und entsprechend gehandelt. Manning und Assange sind auf der gegnerischen Seite...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forums-Geschwurbel 10.06.2013, 18:48
145.

Zitat von redhead72
Für uns Deutsche kommt also auch noch der Verlust der Vorbildfunktion dazu.
Wie witzig ! Und Sie glauben im Ernst, hier würde nicht überwacht ?
Der BND backt Plätzchen für den Frieden und alle anderen Dienste hunderter Länder organisieren Lichterketten für Robben-Babys ?
Jaaaa, ganz bestimmt ! Allzuoft muss man leider den total Weltfremden mimen, um gegen die förchtparen USA zu wettern, stimmt's ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelreflex_zone 10.06.2013, 18:49
146. Sch...egal welche Motive, die Tatsachen zählen

Zitat von campl3r
kann niemanden ernstnehmen der sowas von china aus veröffentlicht. Zeigt keine Ideale, wobei das auch wieder gut ist. Eventuell ist er ja kein Idealist sondern nur wieder hinter dem Geld her, dann würde mich nur interessieren, wieviel???
Was haben Sie denn grad zu sich genommen...
Der Mann hat nichts VON CHINA AUS veröffentlicht, sondern aus seiner Tätigkeit beim Geheimdienst heraus.
Und selbst wenn es so wäre, was würde dies denn an der Tatsache ändern, dass die USA damit im KRASSEN Gegensatz zu selbsterklärten Idealen des Westens (für die anderswo Menschen bombadiert werden) handelt.
Wenn Ihnen also etwas an den Grundidealen (die wohl nicht mehr existieren) unserer Gesellschaft liegt, dann können Sie, egal aus welchem Motiv heraus Snowden gehandelt hat, nur auf seiner Seite stehen.
(Einzig denkbare Alternative: Sie leisten bezahlte Lobbybeiträge für bestimmte Gruppen...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pat-Riot 10.06.2013, 18:49
147. Neben der Spur

Zitat von Blindleistungsträger
Wenn jeder - also zum Beispiel jeder Abgeordnete - tut, was er für richtig hält, nicht auszudenken, wohin wir dann kämen. Da ist es doch viel besser, einige wenige tun das, was sie für richtig halten und die anderen nicken dies nur ab.
Sie verstehen die Problematik nicht. Man kann ein Auto nicht anschieben, ohne auszusteigen. So ähnlich kann man immanent nicht sagen, jeder, der tut, was er für richtig hält, tut das Richtige. Wie mein Beispiel Talib zeigen sollte. Man könnte auch einen Raser auf der Autobahn nehmen.

Auch wenn Snowden hier als Held gefeiert wird, nicht weil er das Richtige getan hat, sondern "weil er das getan hat, was er für richtig hielt", ändert das nichts an der gefährlichen Allgemeingültigkeit dieser Aussage. Und wenn er dazu auch hier nur den Applaus derer kriegt, "die das, was Snowden getan hat, für richtig halten", kann man nur sagen, klar, Snowden und seine Zustimmer sitzen ja auch alle im selben Auto.

Einer sollte mal aussteigen, und sich die Sache von außen ansehen. Kann ja sein, dass er das Richtige getan hat, aber die Begründung des Beitrages, auf den sich meiner bezog, ist mir zu dürftig, zu selbstreferenziell. Nicht jeder, der tut, was er für richtig hält, tut damit auch automatisch das Richtige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t76 10.06.2013, 18:53
148. Bewunderswert. Wird in die Geschichtsbücher eingehen.

Toll, dass es so mutige Menschen gibt. Aber in Hinblick auf die allgemeine "Passivität" der amerikanischen Bevölkerung und deren paranoiden Angst vor Terror von überall, wird dieser junge Mann leider wohl auch nur ein Leben im Gefängnis führen werden und nichts ändert sich sonst. Was muss passieren, damit die amerikanische Bevölkerung aufwacht? Was ist aus der Generation der Vietnamkriegprostler geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThinkTwice2011 10.06.2013, 18:56
149. Fast ein moderner

...er hatte einen Top-Job und ein paradiesisches Leben auf Hawaii...er gibt alles auf, riskiert seine Freiheit, "nur" um unsere zu sichern.
Sehr couragiert, ich bin beeindruckt - ein moderner Held!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 22