Forum: Politik
Widerstand gegen Ceta: In Geiselhaft der Wallonen
REUTERS

Nur die belgische Wallonie legt sich beim Handelsabkommen Ceta noch quer. Der Chef der Regionalregierung will nun selbst mit Kanada reden - und schwingt sich zum Verhandlungsführer für 500 Millionen Europäer auf.

Seite 1 von 57
hirlix 21.10.2016, 17:40
1. Wallonen

aus Belgien und der EU ausgliedern. Die Flamen werden es der EU danken.

Beitrag melden
Gunter 21.10.2016, 17:42
2.

Jetzt rächt sich eben die Geheimniskrämerei während der Verhandlungen.

Beitrag melden
BoMbY 21.10.2016, 17:42
3. Nein, Rettung der EU durch die Wallonen.

Die Mehrheit der EU-Bürger will CETA nicht, und die Wallonen scheinen die Einzigen zu seinen, wo es noch eine Restdemokratie gibt.

Danke an die Wallonie! Bitte bleibt stark!

Beitrag melden
bikerrolf 21.10.2016, 17:44
4. Danke Wallonie

Hier zeigen sich exemplarisch die Defizite der EU. Die ist nicht wegen der Wallonen blamiert, sondern wegen der selbstherrlichen Brüsseler Bürokraten, die im Dienst einer undurchsichtigen neoliberalen Lobby gegen die in diesem Fall bekannten Bedenken nach Gutsherrenart schalten und walten.

Beitrag melden
Putenbuch 21.10.2016, 17:45
5. Soso, Geiselhaft...

Als Bürger der EU finde ich meine Interessen durch die Wallonie hervorragend vertreten. Leider kann ich das nicht von der Bundesregierung behaupten. Von der EU-Kommission ganz zu schweigen. Frau Malmström hat bereits lauthals verkündet, dass ihr die Bürger sonstwo vorbeigehen. BRAVO Wallonien!

Beitrag melden
malcom1 21.10.2016, 17:46
6.

"Globalisierungsgegner und Regierungschef von 3,6 Millionen Wallonen, schwingt sich zum Verhandlungsführer für 500 Millionen Europäer auf." Sorry, er schwingt sich nicht als Verhandlungsführer für ganz Europa auf. Sie vergessen die vielen Bürger die sowieso gegen CETA sind. Ein großer Teil Europas, der Bevölkerung, nicht der Politik ist ebenso gegen dieses Abkommen.

Beitrag melden
hollowman08 21.10.2016, 17:46
7. auch Millionen

von europäischen Brgern und kanadischen Bürgern lehnen CETA ab.
Führt mal Wahlen durch anstatt Bürger zu entmündigen und zum pro Ceta zu rechnen.
Eine deutliche Mehrheit der Bürger ist gegen CETA !

Beitrag melden
hansderdampfer 21.10.2016, 17:46
8. Mein Kommentar

Freeland go Home and stay!

Beitrag melden
hmueller0 21.10.2016, 17:46
9. Oder die letzten Aufrechten?

Schon komisch wie hier gerne Diejenigen, die "aus der Reihe tanzen" dann einen Stempel als notorische Querulanten verpasst bekommen. Schlimm genug dass die meisten Regierungen in Europa gerne diverse Erungenschaften und Rechte schnell mal über Bord werfen - und noch schlimmer dass die meisten Bürger davon keine Notitz nehmen. Um so mehr währe das ja die Stunde einer aufgeklärten und aufklärenden Presse ... eben "wäre" ... statt dessen schreibt man dann lieber - siehe S21 - über "Wutbürger" die aus Langeweile und Prinzip sinnlose Großprojekte behindern bei denen u.a. ihr Geld (aka Steuern) verbrannt wird, damit einige Wenige zB mit Immobilien den schnellen EUR machen können. Aber das geht in einer Marktkonformen Demokratie natürlich nicht!

Beitrag melden
Seite 1 von 57
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!