Forum: Politik
Widerstand gegen Ceta: In Geiselhaft der Wallonen
REUTERS

Nur die belgische Wallonie legt sich beim Handelsabkommen Ceta noch quer. Der Chef der Regionalregierung will nun selbst mit Kanada reden - und schwingt sich zum Verhandlungsführer für 500 Millionen Europäer auf.

Seite 6 von 57
dertorsten 21.10.2016, 18:04
50. Wir machen hier keine Späße

Nee - jetzt. Es ist wirklich kein Spaß den 500 Millionen Europäern UNGEFRAGT die Erosion ihres Rechtssystem zu Gunsten von Schiedsgerichten reinzulassen. Es ist kein Spaß, dass nur die kleine Wallonie nicht mitmacht beim Wettumfallen der Spezialdemokraten. Es ist kein Spaß, dass in der deutschen SPD die Zustimmung zu TTIP und CETA nur mit Hinweisen à la der Pate durchsetzbar ist "schöne Karriere die Du hast Parteifreund, wäre doch schade wenn der was zustiesse".

Beitrag melden
orthonormalbürger 21.10.2016, 18:04
51. Warum berichtet der Spiegel so subjektiv?

Warum hinterfragt niemand CETA? Vom Spiegel les ich kaum kritisches zu CETA leider... Ich will Keine Globalisierung und wenn Freihandel dann passt das auf 50 Seiten, Zölle runter, Bürokratie verhindern und das wars. Schiedsgerichte, Investoren brauchen wir alles nicht in unserem Rechtsstaat. TEU TEU Wallonen ich hoffe das CETA scheitert und ein einfach knappes offen verhandeltes Handelsabkommen zu stande kommt.

Beitrag melden
awoth 21.10.2016, 18:05
52. Schon wieder

Hat sich Europa lächerlich gemacht. Wann endlich kommt ihr zur Vernunft?

Beitrag melden
gehirngebrauch 21.10.2016, 18:05
53. herr becker

war wahrscheinlich noch nie in geiselhaft, sonst würde er den unterschied wohl kennen. seit wann wird denn eine demokratisch geäusserte meinung in der EU als geiselhaft gehandelt. ich denke, da fehlt bei herr becker ein ganzes stück demokratieverständnis. er sollte sich mal gedanken machen warum die deutschen überhaupt nichts zu sagen haben.

Beitrag melden
stefan_37 21.10.2016, 18:06
54. Hervorragend!!!

Das ist ein guter Tag für die Demokratie in Europa!!! Bittet haltet durch, Wallonen!!!

Beitrag melden
docker 21.10.2016, 18:06
55. 500 Millionen ?

Sportliche Größenordnung !
Jeden einzelnen gefragt Spon ?

Beitrag melden
gehirngebrauch 21.10.2016, 18:07
56. herr becker

war wahrscheinlich noch nie in geiselhaft, sonst würde er den unterschied wohl kennen. seit wann wird denn eine demokratisch geäusserte meinung in der EU als geiselhaft gehandelt. ich denke, da fehlt bei herr becker ein ganzes stück demokratieverständnis. er sollte sich mal gedanken machen warum die deutschen überhaupt nichts zu sagen haben.

Beitrag melden
maikäfer 21.10.2016, 18:07
57.

Fraglich wer hier wen in Geiselhaft nimmt.

Beitrag melden
ambulans 21.10.2016, 18:07
58. was

an Ceta derart wichtig sein soll, dass man hals über kopf in europa in langen kämpfen errungene standards übern haufen werfen "muss", kann mir diese dame aus litauen ("kanada ist wirtschaftlich so stark wie russland"? - jetzt weiß ich immerhin etwas genauer, wieso >litauen derart bedeutend ist ...) nicht im geringsten erklären. spielt kanada hier etwa den minenhund für das von US/UK dringend benötigte TTIP, und: wer lässt sich hier denn von wem wofür bezahlen?

Beitrag melden
Klarstellung 21.10.2016, 18:08
59. Gallisches Dorf

Mir ist das sehr sympathisch, ich finde es gut das hier nicht einfach wie üblich abgenickt wird, zumal die Wallonen offensichtlich ganz gute Gründe anführren, durch etwaig zu erwartende Nachteile für Ihre Landwirtschaft. Keiner hat diese bisher den Wallonen nehmen können. Und ganz im Ernst, wen juckt das wirklich ob Ceta kommt oder nicht, außer ggf. den 30 Millionen Kanadieren, die am meisten von Ceta profitieren dürften. Für die 500 Millionen Europäer ist das ein zu vernachlässigender Markt anders sieht es mit Abkommen zu USA und China aus.

Beitrag melden
Seite 6 von 57
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!