Forum: Politik
Wie angeschlagen ist die Kanzlerin?

Kritik an der Kanzlerin, Frust über miserable Umfragewerte: Die Zeiten für die Union werden schwieriger. Wie angeschlagen ist Angela Merkel?

Seite 109 von 114
Machtbesessen 23.09.2009, 21:34
1080. Was wäre wenn

Zitat von Nandiux
Schwarz-Gelb geht die Puste aus Es ist schon komisch, dass es wieder eine (knappe) Mehrheit links der Mitte geben könnte und trotzdem eine CDU - Kanzlerin das Land regiert. Wie lange kann man das seiner Wählerschaft noch verkaufen?
Das muss nicht so sein. Wenn es der Wählerwille ist, überholt die SPD die CDU. Dann gilt es nicht mehr.

Dann gilt, eine knappe Mehrheit links der Mitte und damit keine CDU-Kanzlerin die das Land regiert.

Beitrag melden
ProDe 23.09.2009, 21:36
1081. Schuldenbremse durch Sozialabbau

Zitat von Nandiux
Was wird aus der beschlossenen Schuldenbremse? Für 2010 wird mit einer Neuverschuldung von bis zu 90 Mrd. gerechnet. Diese ''Ziele'' sind (wenn überhaupt) nur durch drastische Sozialkürzungen zu erreichen. Bis jetzt war von der FDP nur von ''Subventionen'' (z.B. Steinkohlebergbau) streichen die Rede. Wann wird die Katze aus dem Sack gelassen?:-)
Warum sehen Sie nur den weiteren Sozialabbau als einziges Mittel? Wäre es nicht viel fairer, wenn diejenigen, die Schulden zurückbezahlen, wegen derer sie gemacht wurden.
über 400Mrd and eine HRE - zur Sicherung der Unternehmensgewinne und Boni der Unternehmen, die Ihr Geld in solche Rekordrendite versprechende Schrottpapiere angelegt haben und natürlich all derer, die Geld übrig hatten um darin zu investieren....das waren übrigens so gut wie nie Otto-Normalbürger oder die Oma mit Ihrem ersparten.

Auch haben sie irgendwie nicht begriffen, dass Rekordgewinne bei Unternehmen auf der einen Seite und Sozialabbau auf der anderen weder zu mehr Nachfrage noch zu mehr Arbeitsplätzen führen

Beitrag melden
Nandiux 23.09.2009, 21:59
1082. Hmm?

Zitat von ProDe
Warum sehen Sie nur den weiteren Sozialabbau als einziges Mittel? Wäre es nicht viel fairer, wenn diejenigen, die Schulden zurückbezahlen, wegen derer sie gemacht wurden. über 400Mrd and eine HRE - zur Sicherung der Unternehmensgewinne und Boni der Unternehmen, die Ihr Geld in solche Rekordrendite versprechende Schrottpapiere angelegt haben und natürlich all derer, die Geld übrig hatten um darin zu investieren....das waren übrigens so gut wie nie Otto-Normalbürger oder die Oma mit Ihrem ersparten. Auch haben sie irgendwie nicht begriffen, dass Rekordgewinne bei Unternehmen auf der einen Seite und Sozialabbau auf der anderen weder zu mehr Nachfrage noch zu mehr Arbeitsplätzen führen
Sie haben mich nicht richtig verstanden. Volle Zustimmung, dass die Verursacher der Krise, auch einen gewichtigen Teil zur Konsolidierung beitragen sollten.

Ich habe mich auf die aberwitzigen Steuersenkungsversprechen von schwarz/gelb bezogen. Diese sind eben nur durch drastische Sozialkürzungen zu finanzieren. Da sind wir wohl einer Meinung. Tja und eine moderate Vermögenssteuer wird es unter schwarz/gelb wohl auch nicht geben.

Beitrag melden
rabenkrähe 23.09.2009, 22:07
1083.

Zitat von Nandiux
Nun angeblich hat Merkel doch aus dem Wahlkampf 2005 ihre Lehren gezogen. Sie ist jetzt die Ich - auch - Kanzlerin und führt einen (Anti-)Wahlkampf. Was soll sie denn noch machen?:-)
......

Ich finde ihren Wahlkampf genial: Sie verspricht gar nichts und wenn es zwischen ihr oder anderen CDU-Eleven mit SPDlern kommt, geht es zu 98 Prozent konstruktiv-sachlich zu. Was will man mehr? Wie ein Ehepaar im 17. Jahr.
Und zur Wahlkampfabschlußveranstaltung entschwebt sie zum Wirtschaftsgipfel und betrachtet sich das Ganze von gaaaaaaaaanz weit weg.
Sie ist eben die Landesmutter....
rabenkrähe

Beitrag melden
Henner Dehn 24.09.2009, 07:41
1084.

Zitat von yogtze
...wobei sich Leistungsträger natürlich nicht nach der Arbeitsleistung richtet (jemand, der 40 Stunden oder mehr für 3,50 €/h schuftet ist ein "Schmarotzer", wenn er Kombilohn bezieht), sondern nach dem Geldbeutel, auch bei denen, die gar nix leisten, außer Börsenberichte zu studieren...

;)) allmählich wird die Argumentation langweilig. Ich hingegen glaube auch dem anderen Lager mit seinem "Reichtum für Alle" kein Wort.

Beitrag melden
Henner Dehn 24.09.2009, 07:48
1085.

Zitat von kdshp
Hallo, wenn CDU/CSU und FDP gewählt worden sind dann kommen auch die harten dinger. Es werden sich noch viele wundern die jetzt glaubenmit einer CDU/CSU/FDP würde es so bleiben oider gar besser werden. Jo nur für wen ?
;)) Sie können Spekulatius jetzt schon wieder kaufen...
Derweilen warte ich mal auf die Steuererhöhungen der Rot/Roten, Erhöhung der kalten Progression als Gegenfinanzierung für Anhebung der Hartz IV Regelsätze. So kommt Geld in die Kasse.

Ich glaube gar nichts und gehe deshalb Sonntag auch nicht hin. Lache mich jetzt schon kringelig, wenn die Beteiligung unter 70 Prozent rutscht.

Beitrag melden
lynx2 24.09.2009, 11:27
1086. Die 'S'PD ist...

Zitat von Machtbesessen
Das muss nicht so sein. Wenn es der Wählerwille ist, überholt die SPD die CDU. Dann gilt es nicht mehr. Dann gilt, eine knappe Mehrheit links der Mitte und damit keine CDU-Kanzlerin die das Land regiert.
........... schon lange nicht mehr links. Vielleicht noch vor 1914. Bald sind es 100 Jahre her. Die 'S'PD kann dann ihr 100-jähriges Jubiläum als Verräterpartei feiern, die sich mit dem Kapital ins Bett legt und an vorderster Front die Etablierung eines Billigstlohnsektors in D zu verantworten hat.

Am meisten Angst vor einer Linksfront (aus rot-rot-grün)- die ich ebenso befürworte, wie Sie - hat die SPD selbst.
Sie möchte ja eine bürgerliche Partei der Mitte sein und keine linke Partei.

Beitrag melden
kdshp 24.09.2009, 12:00
1087.

Zitat von Henner Dehn
;)) Sie können Spekulatius jetzt schon wieder kaufen... Derweilen warte ich mal auf die Steuererhöhungen der Rot/Roten, Erhöhung der kalten Progression als Gegenfinanzierung für Anhebung der Hartz IV Regelsätze. So kommt Geld in die Kasse. Ich glaube gar nichts und gehe deshalb Sonntag auch nicht hin. Lache mich jetzt schon kringelig, wenn die Beteiligung unter 70 Prozent rutscht.
Hallo,

na und wenn nur noch 50% wählen gehen es wird so sein als wenn 100% wählen gehen so ist nun mal unser wahlrecht. Und die CDU will noch mehr schulden machen ! Also was da besser sein soll im vergleich.

Beitrag melden
kdshp 24.09.2009, 12:01
1088.

Zitat von lynx2
........... schon lange nicht mehr links. Vielleicht noch vor 1914. Bald sind es 100 Jahre her. Die 'S'PD kann dann ihr 100-jähriges Jubiläum als Verräterpartei feiern, die sich mit dem Kapital ins Bett legt und an vorderster Front die Etablierung eines Billigstlohnsektors in D zu verantworten hat. Am meisten Angst vor einer Linksfront (aus rot-rot-grün)- die ich ebenso befürworte, wie Sie - hat die SPD selbst. Sie möchte ja eine bürgerliche Partei der Mitte sein und keine linke Partei.
Hallo,

so ist es und darum werde ich die Die Linke am sonntag wählen !

Beitrag melden
Henner Dehn 24.09.2009, 12:05
1089.

Zitat von kdshp
Hallo, na und wenn nur noch 50% wählen gehen es wird so sein als wenn 100% wählen gehen so ist nun mal unser wahlrecht. Und die CDU will noch mehr schulden machen ! Also was da besser sein soll im vergleich.
;)) und Sie träumen davon, die LINKE macht weniger Schulden. Genau: Reichtum für Alle. Vor Lachen auf die Schenkel klopf.....

Beitrag melden
Seite 109 von 114
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!