Forum: Politik
Wie angeschlagen ist die Kanzlerin?

Kritik an der Kanzlerin, Frust über miserable Umfragewerte: Die Zeiten für die Union werden schwieriger. Wie angeschlagen ist Angela Merkel?

Seite 110 von 114
P.Löbel 24.09.2009, 12:20
1090.

Zitat von Henner Dehn
;)) und Sie träumen davon, die LINKE macht weniger Schulden. Genau: Reichtum für Alle. Vor Lachen auf die Schenkel klopf.....
Aber nein doch!

Je mehr LINKE wählen, desto weniger schwarz/gelb/rosa.

Unsere Probleme WILL und KANN niemand von den Luschen lösen.

Beitrag melden
kdshp 24.09.2009, 12:33
1091.

Zitat von P.Löbel
Aber nein doch! Je mehr LINKE wählen, desto weniger schwarz/gelb/rosa. Unsere Probleme WILL und KANN niemand von den Luschen lösen.
Hallo,

es geht darum das wir nicht weiter eine rechts lastige politik haben sondern eine auch nach links ausgewogene und die haben wir seit der übertritt der SPD zur mitte nicht mehr. Der linke gegenpol fehlt einfach ein gutes beispiel ist der umgang mit der krise da gibt man dem volk 3-4mrd abwrackprämie und den "eliten, leistungsträgern, reichen, bankern" 150-XXXXXmrd ?!

Beitrag melden
kdshp 24.09.2009, 12:44
1092.

Zitat von Henner Dehn
;)) und Sie träumen davon, die LINKE macht weniger Schulden. Genau: Reichtum für Alle. Vor Lachen auf die Schenkel klopf.....
Hallo,

ach und ihre RECHTEN machen das besser ?! "Vor Lachen auf die Schenkel klopf....." Wer verpraßt den jetzt hunderet mrd und will wenn er gewählt wird noch mehr schulden machen ? Wer ändert an den grundübeln nichts ? Hallo ?

Beitrag melden
achim-bonn 24.09.2009, 13:48
1093.

Zitat von Henner Dehn
;)) und Sie träumen davon, die LINKE macht weniger Schulden. Genau: Reichtum für Alle. Vor Lachen auf die Schenkel klopf.....
Mit den neoliberalen Konzepten von einer ohne Regeln agierenden Finanzwirtschaft hats ja nun mal nicht ohne staatliche Transferes in beträchtlicher Höhe geklappt, ist also auch nicht das richtige. Da klopf ich mir auf die Schenkel, wenn es nicht so traurig wäre, daß da nicht deren Geld verbrannt wurde, sondern unseres.
Meinen Sie allen Ernstes, daß dieses Konzept weiter verfolgt werden soll und nicht mal ein mehr soziales, was sich nicht nur für eine Minderheit der unsozialen Geldbeschaffer lohnt, sondern für die Mehrheit des Volkes auszahlen würde, eine Chance bekommen sollte?

Beitrag melden
Henner Dehn 24.09.2009, 15:01
1094.

Zitat von achim-bonn
Mit den neoliberalen Konzepten von einer ohne Regeln agierenden Finanzwirtschaft hats ja nun mal nicht ohne staatliche Transferes in beträchtlicher Höhe geklappt, ist also auch nicht das richtige. Da klopf ich mir auf die Schenkel, wenn es nicht so traurig wäre, daß da nicht deren Geld verbrannt wurde, sondern unseres. Meinen Sie allen Ernstes, daß dieses Konzept weiter verfolgt werden soll und nicht mal ein mehr soziales, was sich nicht nur für eine Minderheit der unsozialen Geldbeschaffer lohnt, sondern für die Mehrheit des Volkes auszahlen würde, eine Chance bekommen sollte?

Weder die eine noch die andere Möglichkeit der Wahl ist nachvollziehbar. Was da unter dem Deckmäntelchen "sozial" verkauft wird, belastet am Ende den ganz normalen Arbeitnehmer. Davon bin ich überzeugt.

Beitrag melden
lynx2 24.09.2009, 15:28
1095. Genial, im negativen Sinn,..

Zitat von rabenkrähe
...... Ich finde ihren Wahlkampf genial: Sie verspricht gar nichts und wenn es zwischen ihr oder anderen CDU-Eleven mit SPDlern kommt, geht es zu 98 Prozent konstruktiv-sachlich zu. Was will man mehr? Wie ein Ehepaar im 17. Jahr. Und zur Wahlkampfabschlußveranstaltung entschwebt sie zum Wirtschaftsgipfel und betrachtet sich das Ganze von gaaaaaaaaanz weit weg. Sie ist eben die Landesmutter.... rabenkrähe
.......... sind diejenigen, die die Morsleben-Marionette-Merkel tanzen lassen. Sie haben die Strippen in der Hand und sind leicht identifizierbar: Ackermann, Josefsson, Berger, früher auch H. von Schmierer. Die Adjutanten sind Friede Springer, Kai Kiekmann, Hugo Müller-..ck u.ä. Letztere sorgen für die richtige Begleitmusik in der BILD-'Zeitung' und der WELT. Etliche Fatzkes aus der FAZ gehören auch dazu und dann noch Merkel-Schönforscher von den Meinungsforschungsinstituten, die dann auf Sympathie-Werte von > 70% kommen. So sympathisch findet also angeblich die Mehrheit der BILD-Bürger Sprechblasen mit heißer Luft! Aber das kann sich ändern zur Wahl. Die Luft entweicht, die atomfarbene Mehrheit ist jetzt schon verloren!

Beitrag melden
Paradoxin 24.09.2009, 16:02
1096.

Zitat von Henner Dehn
Was da unter dem Deckmäntelchen "sozial" verkauft wird, belastet am Ende den ganz normalen Arbeitnehmer. Davon bin ich überzeugt.
Aber er profitiert auch wieder von dem sozialen,das scheint ihnen irgendwie nicht einzuleuchten.Das Geld wird gerechter verteilt.
Der,der viel, und viel zu viel hat,dem wird genommen,und der der wenig bis nichts hat,dem wird gegeben.Das ist sozial!

Und die neoliberalen glauben an die Pferdeäpfeltheorie: Demnach muss man, um den Spatzen etwas Gutes zu tun, die Vierbeiner mit dem besten Hafer füttern, damit die Spatzen dessen Körner aus ihrem Kot herauspicken können.

Neoliberal ist asozial!

Beitrag melden
Henner Dehn 24.09.2009, 16:19
1097.

Zitat von Paradoxin
Aber er profitiert auch wieder von dem sozialen,das scheint ihnen irgendwie nicht einzuleuchten.Das Geld wird gerechter verteilt. Der,der viel, und viel zu viel hat,dem wird genommen,und der der wenig bis nichts hat,dem wird gegeben.Das ist sozial! Und die neoliberalen glauben an die Pferdeäpfeltheorie: Demnach muss man, um den Spatzen etwas Gutes zu tun, die Vierbeiner mit dem besten Hafer füttern, damit die Spatzen dessen Körner aus ihrem Kot herauspicken können. Neoliberal ist asozial!
eben. Und die Definition, wer viel hat, glaube ich den LINKEN nicht. Das wird am Ende deutlich weniger sein, weil's die Masse erst in die Kasse bringt ;)

Beitrag melden
DerLustToni 24.09.2009, 17:18
1098. Übernimmt Leidody Quank die Leidung der neuen Ergierung?

Sollte es den Scheuendten nicht gelingen, den großen Daemos noch rechtzeitig zu besänftigen, könnte er die Scheuendten zur Fortsetzung ihrer großen Quoakolation zwingen.

Als hartgeprüfter Leider der stärksten Quakei hätte Leidody Quank beste Chancen und Argumente die Leidung der Ergierung einzufordern.

Beitrag melden
Machtbesessen 24.09.2009, 18:22
1099. Haustüre verschließen

Zitat von Nandiux
Schwarz-Gelb geht die Puste aus Nun geht im selbsternannten ''bürgerlichen'' Lager die Angst um. Jetzt spekuliert die Union schon auf möglichst viele Überhangmandate. Die Hessen - CDU fordert schon die FDP - Wähler zur Erststimme für die CDU auf.:-)
Sie sollen auch noch von Haus zu Haus gehen. Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Hausbesuche finde ich abschreckend.

Beitrag melden
Seite 110 von 114
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!