Forum: Politik
Wie weit dürfen Anti-Terroreinsätze gehen?

Wie das Magazin "Vanity Fair" berichtet, sollen CIA und Blackwater-Söldner 2005 geplant haben, den Deutsch-Syrer Mamoun Darkazanli umzubringen. Deutsche Behörden seien nicht eingeweiht gewesen. Wie weit dürfen Anti-Terroreinsätze gehen?

Seite 50 von 64
elandy 14.01.2010, 21:18
490.

Zitat von amw52
Unter dem Titel "Der Dummheitsprediger von der SZ" dazu schon eine passende Antwort von Bernd Zeller:
Klar, dass die ihren Guru verteidigen müssen. Aber subsatntielles hat Zeler nicht zu bieten.

Beitrag melden
arminius vom moor 14.01.2010, 22:40
491. Anti-Terroreinsatz leider verschlafen...oder?

Zitat von Annaa
Aber im Ernst: Glauben Sie, der CIA ist ins WTC geflogen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.
Dass einer der größten und am besten organisierten Geheimdienste der Welt offensichtlich nicht in der Lage war, einen Anschlag wie 9/11, der wohl kaum von heute auf morgen plan- und durchführbar war, kann schon zu denken geben - und zwar jenseits jeglicher Verschwörungstheorien.

Beitrag melden
semir 15.01.2010, 12:26
492.

Zitat von Annaa
Aber im Ernst: Glauben Sie, der CIA ist ins WTC geflogen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.
Wieso keine Diskussion?Wäre nicht das erste mal das nach einer Begründung für Kriege gesucht und Falschinformationen konstruiert wurden.
"Am 30. November 2005 gab der US-Geheimdienst NSA geheime Dokumente frei und bestätigte damit indirekt, aber offiziell, dass der Vietnamkrieg infolge einer Falschmeldung an US-Präsident Johnson begann."
http://de.wikipedia.org/wiki/Tonkin-Zwischenfall

Beitrag melden
Dnole 15.01.2010, 13:42
493.

Zitat von semir
Wieso keine Diskussion?Wäre nicht das erste mal das nach einer Begründung für Kriege gesucht und Falschinformationen konstruiert wurden. "Am 30. November 2005 gab der US-Geheimdienst NSA geheime Dokumente frei und bestätigte damit indirekt, aber offiziell, dass der Vietnamkrieg infolge einer Falschmeldung an US-Präsident Johnson begann."
http://www.focus.de/finanzen/news/te...id_467894.html

Beitrag melden
Reformhaus 15.01.2010, 14:12
494. Gegenfrage

Zitat von jonas-zonas
Beantworten Sie eine Frage immer mit einer Gegenfrage? Ich wiederhole meine Frage noch einmal: Es gibt auch genug christliche Fundamentalisten. Liegt das an der christlichen Religion?
Es stellt sich die Frage, wer/was zuerst da war. Die Fundamentalisten [Mensch] oder die Religion [Idee].

Leider wieder eine Frage ;-]

Beitrag melden
semir 15.01.2010, 15:02
495.

Zitat von amw52
Verüben und planen christliche Fundamentalisten in vielen Teilen der Welt Terroranschläge?
Sie tun sogar mehr als nur ein paar Bomben zünden.Sie basteln an einem großen Krieg.
Kein Wunder das alle angeblichen Anti-Terroreinsätze im Chaos und Destabilisierung ganzer Regionen enden.
http://www.ev-akademie-boll.de/filea...Kamphausen.pdf

Beitrag melden
spieglfechter 15.01.2010, 15:56
496.

Zitat von amw52
Verüben und planen christliche Fundamentalisten in vielen Teilen der Welt Terroranschläge?
Tja, wie sage ich es Ihnen nur ?

JA !

"Prince "views himself as a Christian crusader tasked with eliminating Muslims and the Islamic faith from the globe," and that Prince's companies (BLACKWATER) "encouraged and rewarded the destruction of Iraqi life."

Beitrag melden
aintnostyle 15.01.2010, 19:00
497. ..

Zitat von amw52
Unter dem Titel "Der Dummheitsprediger von der SZ" dazu schon eine passende Antwort von Bernd Zeller:
ihr buddy Bernd Zeller hat auser einem lauten polemischen blub nichts von sich gegeben. da hat er 15 minuten seines lebens unwiederbringlich verschwendet...

Beitrag melden
Reformhaus 17.01.2010, 15:57
498. christliche Fundamentalisten

Zitat von amw52
Verüben und planen christliche Fundamentalisten in vielen Teilen der Welt Terroranschläge?
Wenn Bomben Hochzeitpartys treffen kann man das so sehen.

Wenn deutsche Offiziere durch Lügen Bombenabwürfe veranlassen, dann kommt das auch in diese Kategorie.

Beitrag melden
phil007007 17.01.2010, 18:18
499.

Ich finde wir sollten diese verdammten Terroristen mit den gleichen Waffen bekämpfen wie sie das bei uns tun.
Die führen seit Jahrhunderten Krieg und verstehen auch keine andere Sprache, also wen sie 10 töten, töten wir 100, wen sie 100 töten, töten wir 1000, anders werden wir der Lage nicht her und nicht mit diesem alles wird mit reden gut gerede wacht endlich auf !!!

Beitrag melden
Seite 50 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!