Forum: Politik
Wiederaufbau im Irak: Kontrolleure decken Vergeudung von US-Geldern auf

Die USA haben mehr als 50 Milliarden Dollar in den Wiederaufbau des Irak gesteckt. Kontrolleure haben nun herausgefunden, dass mindestens fünf Milliarden davon in fragwürdige oder überflüssige Projekte investiert wurden.

Age 31.08.2010, 16:54
1. Hinterm Mond...

Hallo SpON,

ihr lebt leider echt hinterm Mond!!! Ich muss es immer wieder sehen und mit solchen Kommentaren wie "Kontrolleure haben nun herausgefunden..." bestätigt sich das immer wieder!

Dokumentationen über genau diesen Sachverhalt wie zB "IRAQ FOR SALE: The War Profiteer" ( http://iraqforsale.org/ ) gibt es schon mindestens seit 2007!

Bei dem nicht öffentlich ausgeschriebenen geschlossenen Vertrag zwischen der US-Admin und Halliburton namens "Cost Plus" war soetwas damals schon klar, wohin das Ruder lenkt! Alles was Halliburton im Irak ausgibt, bekommt es von den US-Admin-Geldern wieder PLUS eine Gebühr! Dh zu deutsch: Halliburton kauft einfach soooo viel Zeugs wie es gar nicht benötigt, und erhält dafür noch einen Obolus dazu!

Beispiele dafür gibt es genügend (und dazu braucht es keine Kontrolleure): Tanklastwagen defekt, neuer wird bestellt. 100te neue SUVs für die Soldaten in höheren Positionen! Und weiter geht es mit dem Aufbau im Irak: Welche Gelder sind noch einmal in den Aufbau geflossen? Im Artikel klingt es so, als ob 45 Milliarden Dollar für den Aufbau bereitgestellt wurden. Kann das jemand nachvollziehen? Sieht man davon irgendetwas im Irak? Geht es den Einwohnern auch nur ein Stück besser?

Es tut mir leid, SpON, aber ich muss immer öfter weinen bei den "Neuigkeiten", die so rausgehauen werden...

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!