Forum: Politik
WikiLeaks-Gründer: Britische Justiz startet Auslieferungsverfahren gegen Assange

Für Julian Assange wird es eng: Bis*Anfang Februar entscheidet ein Gericht in London über*seine Auslieferung nach Schweden, dort droht ihm ein Verfahren wegen Vergewaltigung.*Der WikiLeaks-Gründer verurteilt*die "brutale Rhetorik" gegen seine Person - und zieht Parallelen zum Attentat von Arizona.

Seite 5 von 10
Waffelbäcker 11.01.2011, 15:19
40. .

Zitat von pyrdrakor
Also es gibt in Europa genau einen Fall von einem Interpol- Auslieferungsantrag aufgrund des nicht Erscheinens vor der Staatsanwaltschaft. Es gibt in Europa keinen Fall bisher bei dem ein Interpol-Haftbefehl wegen sexueller Nötigung ausgestellt wurde.
Dafür hätt ich gern mal eine Quelle. Seitdem Interpol eingeschalten wurde frag ich mich schon, warum keine Zeitung mal recherchiert, wie oft Interpol bei solchen Vergehen aktiv wurde. Also: Wo findet man da was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 11.01.2011, 15:20
41. .

Zitat von elpaso
[...] Was für ein profilneurotischer schräger Charakter.
Wie schön, dass Sie ganz anders sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 11.01.2011, 15:22
42. ...

Zitat von SciFi
Aber das eine Person wegen dem !Veradacht! auf Vergewaltigung ohne Anklage mit internationalem Haftbefehl gesucht wird, ist mehr als seltsam. Und hier gibt es leider noch ein paar Ungereimtheiten mehr.
Selbstverständlich auf "Verdacht", ob schuldig oder nicht entscheidet letztendlich der Richter bis dahin gilt der Verdacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 11.01.2011, 15:22
43. .

Zitat von Von F.
Was Assange ja auch ist. Er ist ausserdem ein selbstverliebter Naivling: Kein halbwegs intelligenter Mensch legt sich mit der halben Welt an! Wer es dennoch tut, wird gaaanz sicher an seinem Größenwahn zugrunde gehn.
Sie scheinen ja schwer bescheid zu wissen!
Wenn wir Sie nicht hätten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MessageMan 11.01.2011, 15:24
44. Assange doch ein Mensch?!

Sollte man auf irgend eine Weise für den Staat (egal welcher) ungemütlich werden so wird erst versucht die Glaubwürdigkeit zu zerstören(Vergewaltigung am besten noch Kinderschänder). Sollte noch nichts an die Öffentlichkeit gelangt sein so kann es auch passieren das sie in die Badewanne steigen und einfach einschlafen, oder der verdammte Fallschirm lässt sich nicht öffnen.
Hat er sich jedoch abgesichert mit einer "Giftpille" muß erst Zeit gewonnen werden um die Gefahr zu beseitigen danach kann man sich immer noch um das arme Würstchen kümmern.
Ich hoffe das das Internet die Menschen organisiert gegen die Unterdrückung einiger weniger!

Bitte lesen sie sich doch mal den Artikel 20 unseres Grundgesetzes durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 11.01.2011, 15:25
45. .

Zitat von bcdb
Warum veröffentlichen Sie das Video nicht bei WikiLeaks?
Warum ändern Sie Ihren Nick nicht um in "Scherzkeks?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erbi 11.01.2011, 15:27
46. Sammeln wir die Fakten doch mal kurz zusammen

Zitat von Von F.
Das kann man so nicht sagen, wie auch der Vergleich der Zustände im 3.Reich mit denen in den USA historisch wie faktisch unzutreffend ist.
Moment.. lass mich nachdenken.... hmm... angreifen anderer Staaten unter falschem/erlogenem Vorwand, Völkermord und Mitverantwortung von Völkermorden durch Waffenhandel, Verknacken/Liquidierung politischer Gegner.. hmm ... klingt für mich alles stark nach dem 3. Reich.. Tja dann kann der Vergleich ja nur zu 100% stimmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 11.01.2011, 15:27
47. t

Zitat von Von F.
Das ist kaum mehr als eine beleidigende, nicht bewiesene Behauptung. „Viele“ ist zudem eine schwammige Quantifizierung, die gern von Leuten benutzt wird, die nichts Genaues wissen, aber ein Bauchgefühl haben.
Tatsächlich ist der Gesetzestext den man dort bezüglich der definition von Terroristen geschrieben hat eindeutig. Eindeutig auch, dass Assange da nicht drunterfällt.

Dass Biden in seiner grenzenlosen Verlogenheit ihn trotzdem so bezeichnet ist bedeutungslos. Vor der Wahl waren für Obama die Whistleblower noch voll wichtig, jetzt sind es Staatsfeinde.

Was jetzt deine Definition von "Terrorist" angeht ist mir nicht bekannt, aber wenn sie deutlich von der Definition abweicht, die vor 10 Jahren noch gemeingültig war interessiert sie mich auch nicht


Zitat von
Dito. Wer hier im Unrecht ist, wird sich erst noch zeigen.
Assange im Unrecht halte ich für einen Witz. Es ist ja immer noch nicht gelungen, eine Anklage gegen ihn zu konstruieren einfach weil man keine Gesetze finden kann, die er gebrochen hat. Stattdessen muss halt dieses Märchen mit der Vergewaltigung herhalten. Dass die Veröffentlichungen von wikileaks jedoch großes Unrecht zu Tage fördern, dass kann auch nur der größte Obrigkeitshörige unter vollem Einsatz von Kadavergehorsam leugnen.

Zitat von
Das kann man so nicht sagen, wie auch der Vergleich der Zustände im 3.Reich mit denen in den USA historisch wie faktisch unzutreffend ist.
Stimmt, hier landet man nicht im KZ wenn man politisch kritisiert. Und dennoch lobhudelt man lieber unseren Politikern. Von daher sehe ich meine Aussage durchaus als gerechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcdb 11.01.2011, 15:29
48. Art. 20 GG

Zitat von MessageMan
Bitte lesen sie sich doch mal den Artikel 20 unseres Grundgesetzes durch.
Gelesen. Und jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SciFi 11.01.2011, 15:30
49. Quelle

Zitat von Von F.
Ja, das liest man immer wieder. Wie wärs mit ner seriösen Quelle?
- Koh wirft Assange allgemein vor, das Leben unzähliger Menschen mit der Veröffentlichung der Dokumente zu gefährden und lehnt eine Zusammenarbeit ab: „Wir werden nicht über eine weitere Veröffentlichung oder Verbreitung illegal erhaltener Geheimdokumente der US-Regierung verhandeln.“

http://www.handelsblatt.com/politik/...nschen;2701468

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10