Forum: Politik
WikiLeaks-Gründer: Britische Justiz startet Auslieferungsverfahren gegen Assange

Für Julian Assange wird es eng: Bis*Anfang Februar entscheidet ein Gericht in London über*seine Auslieferung nach Schweden, dort droht ihm ein Verfahren wegen Vergewaltigung.*Der WikiLeaks-Gründer verurteilt*die "brutale Rhetorik" gegen seine Person - und zieht Parallelen zum Attentat von Arizona.

Seite 6 von 10
bcdb 11.01.2011, 15:33
50. Aussage

Zitat von HighFrequency
Warum ändern Sie Ihren Nick nicht um in "Scherzkeks?
Sie verkennen den Ernst meiner Assange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SciFi 11.01.2011, 15:33
51. Natürlich Verdacht

Zitat von Crom
Selbstverständlich auf "Verdacht", ob schuldig oder nicht entscheidet letztendlich der Richter bis dahin gilt der Verdacht.
Es ist auch nicht die Frage der Schuld, sondern ob eine Anklage besteht. Er wird international gesucht für eine Befragung ohne das Anklage gegen ihn erhoben wurde (bzw. mit wieder fallengelassener Anklage). Ist sowas normal? Zumindest gehört hab ich sowas noch nicht, vielleicht kennt sich jemand hier besser aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Susiisttot 11.01.2011, 15:39
52. Hä?

Zitat von roflem
5500.-€/Monat Gehalt lässt der sich von den Spendern zahlen? Ich fass es nicht!
Was fassen Sie denn daran nicht? Stimmt, im Gegensatz zu anderen "Vereinen" ist das recht wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcdb 11.01.2011, 15:42
53. Bedauern

Zitat von SciFi
Es ist auch nicht die Frage der Schuld, sondern ob eine Anklage besteht. Er wird international gesucht für eine Befragung ohne das Anklage gegen ihn erhoben wurde (bzw. mit wieder fallengelassener Anklage). Ist sowas normal? Zumindest gehört hab ich sowas noch nicht, vielleicht kennt sich jemand hier besser aus.
Damit kenne ich mich leider nicht besser aus. Ich möchte aber die Gelegenheit nutzen, um schon jetzt mein Bedauern über den Absturz des Fluges London-Stockholm, in dem unglücklicherweise auch Herr Assange sitzen wird, zum Ausdruck zu bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MessageMan 11.01.2011, 15:45
54. Motivation

Zitat von bcdb
Gelesen. Und jetzt?
Nun können Sie sich noch ein bischen in unsere globalisierte Welt hineinversetzen, und mit Herrn Assange mitfühlen warum er so eine starke Motivation aufbringt gegen diese zum Himmel schreiende Willkür mancher Staaten vorzugehen! Nun könnte man sagen warum nur die USA und nicht die Chinesen oder Weißrussland. Irgendwo muß man mal anfangen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bmg7652 11.01.2011, 15:50
55. Mobilisierung

So verständlich es auch ist, dass etliche hier sich wünschen, dass dieser ganze Assange-Hype wieder abflaut und die Medien und die Öffentlichkeit sich wieder mehr den Wikileaks-Dokumenten und den Konsequenzen, die aus ihnen gezogen werden sollten, zuwenden:
Die Geschichte zeigt, dass blosse Tatsachen alleine selten die Massen mobilisieren, Menschen scheinen Protagonisten zu brauchen, die ihr Gesicht bzw. ihren Kopf hinhalten für Ideen, die nicht nur ihre eigenen, sondern die Ideen vieler sind. In diesem Sinne, Hut ab vor dem Mut von Julian Assange.

So bedauerlich es auf den ersten Blick erscheint, dass Assange sich, aus welchen Gründen auch immer, in Schweden wohl zumindest unklug verhalten hat bei der Wahl seiner Bettgenossinnen (das weitere Urteil sollte man wirklich der schwedischen Justiz überlassen):
Was sich daraus entwickelt hat, all die "Ungereimtheiten" der Vorgehensweisen der verschiedenen Akteure usw., finde ich mehr als bemerkenswert, obwohl ich ansonsten keine grundsätzliche Anhängerin von Verschwörungstheorien bin.

Für mich wird dabei zunehmend deutlich, wie sehr nicht nur die US-amerikanischen Regierungen und vor allem republikanische Politiker in den USA wirklich skrupellose Machtpolitik betreiben (auch in verschiedensten Cables nachzulesen!), entgegen ihrem Selbstverständnis als Hort der Menschenrechte usw., sondern wie weit sie damit auch Erfolg bei vielen anderen Regierungen haben, gerade auch in Europa.

Damit also das Ganz hier nicht nur ein Winterspektakel bleibt, ist es also an uns, die Steilvorlagen anzunehmen und unsere Konsequenzen zu ziehen, uns wirklich für unsere Interessen (sprich Menschenrechte inkl. Meinungs- und Redefreiheit) einzusetzen, als erstes mal bei unseren eigenen Volksvertretern.

Da vermisse ich bislang einen wirklichen Aufschrei in unserer Gesellschaft - und in unseren Medien, den Spiegel eingeschlossen!

Das hier geht uns wirklich alle an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcdb 11.01.2011, 15:58
56. Gg

Zitat von MessageMan
Nun können Sie sich noch ein bischen in unsere globalisierte Welt hineinversetzen, und mit Herrn Assange mitfühlen warum er so eine starke Motivation aufbringt gegen diese zum Himmel schreiende Willkür mancher Staaten vorzugehen! Nun könnte man sagen warum nur die USA und nicht die Chinesen oder Weißrussland. Irgendwo muß man mal anfangen!
Ach. Und das steht alles in Art. 20 des Grundgesetzes? Haben Sie eine neuere Ausgabe?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcdb 11.01.2011, 16:05
57. So what?

Zitat von bmg7652
Da vermisse ich bislang einen wirklichen Aufschrei in unserer Gesellschaft - und in unseren Medien, den Spiegel eingeschlossen! Das hier geht uns wirklich alle an!
Warum sollten wir jetzt schon schreien.

- Assange wird in Schweden einer Straftat verdächtigt.
- Die schwedische Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.
- Die schwedische Staatsanwaltschaft möchte vor Erhebung einer Anklage mit Assange sprechen.
- Zu diesem Zweck hat sie einen internationalen haftbefehl beantragt (denn offenbar wollte sich Assange einer Vernehmung entziehen)-
- Assange wird von Großbritannine an Schweden ausgeliefert.

So what?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Auge des Betrachters 11.01.2011, 16:09
58. Murphy?

Zitat von Von F.
Alberne Polemik - dazu unlogisch. Wie können Sie ein Verhalten - "Och , da haben gerade die Deutschen doch Erfahrung mit - sich mit der halben Welt anzulegen" - das verurteilenswert war/ist als Pseudo-Argument aufpflanzen wollen?? Assange bekommt was er verdient. Gut so.
Zunächst war Luther, einer der ganz großen Helden, ein Deutscher. Auch Luther hat sich damals mit der Welt angelegt, weil zu diesem Zeitpunkt die kath. Kirche die Weltmacht darstellte und Gegner mit ähnlichen Repressionen unterdrückte wie es heute die amerikanische Regierung tut.
Darüberhinaus drängt sich mir die Frage auf, heissen Sie Murphy und sind Sie der amerikanische Spion im Amt des US Botschafters in Berlin oder arbeiten Sie für sein Marketingteam, dass die krimminellen Machenschaften der USA als notwendige Heilsbringung zu verkaufen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MessageMan 11.01.2011, 16:11
59. Abc

Zitat von bcdb
Ach. Und das steht alles in Art. 20 des Grundgesetzes? Haben Sie eine neuere Ausgabe?
Ich wollte damit sagen das man in einer Demokratie das Recht zum Wiederstand hat sollte diese gefährdet sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 10