Forum: Politik
Wilde Ehe im Schloss Bellevue: CSU-Politiker empfiehlt Gauck Hochzeit
dapd

Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.

Seite 1 von 40
HansWilhelm 21.02.2012, 08:42
1. Also

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Die Lebensverhältnisse von Herrn Gauck gehen Herrn Geis einen feuchten Kehricht an, so lange sich dieser an die in D geltenden Gesetze hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dab 21.02.2012, 08:45
2. Heuchler

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Da hätte Herr Geis seinem Vorsitzenden und amtierenden Bundespräsidentenvertreter vielleicht damals einige Ratschläge geben sollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gestandeneFrau 21.02.2012, 08:47
3. ...

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Herr Geis sollte aufhören, den Moralapostel zu spielen:
Politische Positionen [Bearbeiten]

1993 erregte Norbert Geis Aufsehen, als er einen Deutschland-Auftritt von Madonna im Rahmen ihrer The-Girlie-Show-Tournee verbieten lassen wollte. [1]
Geis sprach sich gegen das Lebenspartnerschaftsgesetz aus, da er eine rechtliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften ablehnt.[2]
Er wandte sich gegen den Parteiausschluss des CDU-Abgeordneten Martin Hohmann, da dessen umstrittene Rede missverstanden worden und Hohmann kein Antisemit sei.
Im August 2006 schlug Geis vor, sogenannte „Rail-Marshalls“ (bewaffnete Zugbegleiter) zur Abwehr von Terroranschlägen auf den Bahnverkehr einzusetzen.

Am 9. Juli 2007 befürwortete er in einem Interview die „gezielte Tötung von potenziellen Aggressoren“ als Präventivmaßnahme sowie die Sicherungsverwahrung von „Gefährdern“ ohne Prozess.[3]

2009 unterzeichnete Geis die Erklärung „Für Freiheit und Selbstbestimmung – gegen totalitäre Bestrebungen der Lesben- und Schwulenverbände“ im Konflikt um den 6. Internationalen Kongresses für Psychiatrie und Seelsorge in Marburg.[4]

Im November 2010 sprach sich Geis dafür aus, terroristische Gefährder vorsorglich in Gewahrsam zu nehmen.[5]


MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlossi_80 21.02.2012, 08:48
4.

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Was tut man nicht alles für seine konservative (bzw. biedere) Wählerschaft. "Lebensverhältnisse ordnen"?!?! Ich denke, dass die Deutschen mit derlei "Unordnung" keine Probleme haben om Vergleich zum "ordentlichen" Wulff, der keine Gelegenheit zur Vorteilsnahme ausgelassen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baerliner73 21.02.2012, 08:55
5.

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Herr Geis sollte sich mehr um seine Lebensverhältnisse kümmern. Ein Trauschein ist kein Kriterium für einen Bundespräsidenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
festuca 21.02.2012, 08:55
6. Das musste ja kommen.

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Herr Gauck hat bestimmt keine Moralbelehrungen ausgerechnet aus der Seehoferfraktion nötig. Wir leben im Jahr 2012 und nicht mehr 1812 unter dem seligen Fürstbischof von Salzburg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.anus 21.02.2012, 08:59
7. Der gute Mann

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
ist offenbar 72 Jahre prächtig ohne Ehe ausgekommen.
Das spricht für sein Intelligenz.
Hingegen jemanden zur Ehe zu raten ist schon beinahe bösartig ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 21.02.2012, 09:00
8. .

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Da war Wulff viel christlicher. erst heiraten und danach seine Frau betrügen und sich eine neue besorgen. ;)
Was für ein verlogenes pseudochristliches Geschwätz dieses CSU "Familienpolitikers".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 21.02.2012, 09:00
9. Auswandern

Geis sollte in die USA auswandern. Da haben rückständig-reaktionäre Moral-Heuchler gerade Hochkonjunktur. Dort kann er sich dann nach Herzenslust in das Privatleben anderer einmischen, bis er selbst über seine Leichen im Keller stolpert.

Hier, in Europa, ist derartiges Geschwafel zumeist nicht gerne gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 40