Forum: Politik
Wilde Ehe im Schloss Bellevue: CSU-Politiker empfiehlt Gauck Hochzeit
dapd

Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.

Seite 4 von 40
jujo 21.02.2012, 09:50
30. ...

Zitat von sysop
Seit zwölf Jahren sind Joachim Gauck und Daniela Schadt ein Paar - ohne Trauschein. Der Präsidentschaftskandidat lebt zwar getrennt von seiner Ehefrau, geschieden ist er aber nicht. Das sorgt für Unmut: CSU-Familienpolitiker Norbert Geis fordert Gauck auf, seine Lebensverhältnisse zu ordnen.
Hat der CSU Mensch einen Anruf aus dem Vatikan bekommen?
Eine BK-lerin in zweiter Ehe und Kinderlos, ein BP in lockeren familiären Verhältnissen, ein schwuler AM. Den hardcore Katholiken
geht ihr Weltbild zu Grunde. Ihr Einfluss tendiert steil abwärts und das ist gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jurass 21.02.2012, 09:52
31. Talkshows

Hoffentlich müssen wir nicht erleben, dass der scheinheilige CSU-Oppa Geis mit diesem Thema von Talkrunde zu Talkrunde ziehen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_daeschler 21.02.2012, 10:01
32.

Zitat von KT712
Da hätten Sie den Artikel besser mal zu Ende gelesen. Gauck ist nämlich bereits verheiratet. Er müsste sich also erst einmal scheiden lassen, bevor er erneut heiraten kann. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Frage, wer denn nun protokollarisch die neue First-Lady ist. Seine Lebensgefährtin oder seine ihm angetraute Gattin? Ich denke, auch die Präsidentschaft von Gauck wird uns einiges an Diskussionstoff bieten.
Endlich hat hier mal einer das Problem erkannt. Die Moraldiskussionen hier sind völlig nebensächlich. Wir sind ja inzwischen schon einiges gewohnt (Merkel, Seehofer, Wulff, Schröder, Fischer), so dass die Erstehe auf immer ewig nicht mehr für ein Spitzenamt in der Politik Voraussetzung ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandmuck 21.02.2012, 10:01
33. Seehofer

Zitat von jurass
Hoffentlich müssen wir nicht erleben, dass der scheinheilige CSU-Oppa Geis mit diesem Thema von Talkrunde zu Talkrunde ziehen darf.
Es wäre zumindest für die bayerischen Bürger wichtiger, würde MP Seehofer sein illegitimes Kind anerkennen. Geis sollte mal den Balken aus seinem Auge nehmen und in der CSU seine Moralkeule schwingen, ja nur noch ekelhaft dieser CSU - Uropa

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Ka 21.02.2012, 10:01
34. Sammelbecken der Scheinheiligen

Gerade in der CSU sollte man sich mit moralischen Ratschlägen zurückhalten... Herr Greis sollte sich um seinen Laden kümmern, da hat er wahrlich genug zu tun. Wahrscheinlich gibt es keine Partei in Deutschland, in der sich so viele Scheinheilige sammeln ! Und ob, wann oder wen Hr. Gauck heiratet, das sollte die CSU schön mal dem künftigen Präsidenten selbst überlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemamundi 21.02.2012, 10:03
35. Voralpentaliban Geis

Zitat von keppler
sollte ab sofort "Blöd" durch "Geis" ersetzen. Unglaublich, was sich dieser Herr erlaubt.
Herr Geis ist schlicht ein Voralpentaliban und sollte tatsächlich beobachtet werden - vom Verfassungsschutz !

Und - ein Besuch beim Medizinischen Dienst des Bundestages kann nie schaden .....
Nun hat er wieder etwas Aufmerksamkeit bekommen und ihm wird ein wohlwollendes Lächeln seines Idols - > Herr Ratzinger < - sicher sein ....
Ob ein Herr Geis irgendwann einmal den Weg in ein Wachsfigurenkabinett findet ? Und - neben WEN wird er gestellt werden ..... ??
Punkt und Pünktchen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert_schwakowiak 21.02.2012, 10:04
36.

Schirmherrin von UNICEF Deutschland ist ja immer die Frau des Bundespräsidenten (das steht wohl sogar so in der Satzung).

Macht das nun seine getrennt lebende Ehefrau oder seine Freundin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasemattenbär 21.02.2012, 10:04
37.

Zitat von myrtil1
Ich finde es himmeltraurig, dass kurz nachdem ein, von einer breiten Basis getragener und akzeptierter Kandidat gefunden wurde, die Jagdzeit gegen ihn auch schon eröffnet wird! Und wo im C.V.nichts zu finden ist, da wird halt schnell etwas konstruiert! Gefordert wird: das Ende einer "Wilden Ehe". Sollte sich dies zur conditio sine qua non entwickeln, so kann ich nur hoffen, dass Herr Gauck das entsprechende Rückgrat hat, auf das Amt zu verzichten. Und sich weiterhin seines freien und selbstbestimmten Lebens zu freuen!
Ich glaube, es geht Geis nicht um die "Wilde Ehe" an sich.
Sondern darum, dass vom Inhaber des höchsten Staatsamtes die Cochones erwartet werden können, sich für eine der bislang beiden Frauen in seinem Leben zu entscheiden, selbst wenn´s ihm schwerfällt..
Auch in großen Firmen haben Bewerber, die nicht die Kraft und den Mut aufbringen, ihr Privatleben dergestalt in geordnete Bahnen zu lenken, nur wenig Chancen auf Spitzenstellungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 21.02.2012, 10:09
38. .

Zitat von Thomas11
sollte er auch konvertieren, um bei der CSU Pluspunkte zu sammeln.
Oder er konvertiert zu einer Religion die mehrere Frauen gleichzeitig erlaubt.
Das wäre wäre auch ein Beispiel für die multikulturelle Bereicherung.
Auf Staatsbesuchen käme dann die Meldung "..und dort sehen sie den Bus mit den deutschen First Ladies" ;)
Pluspunkte von der CSU gäbe es dann aber vermutlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluesnoop 21.02.2012, 10:09
39. Falschheit und Verlogenheit

Zitat von jurass
Hoffentlich müssen wir nicht erleben, dass der scheinheilige CSU-Oppa Geis mit diesem Thema von Talkrunde zu Talkrunde ziehen darf.
Naja, noch scheinheiliger wäre es, wenn Hr. Seehofer, Horst blöken würde. Was ihn selbstverständlich noch nie daran gehindert hat, dies auch zu tun.

Ich finde das wirklich eine Unverschämtheit, dass sich ein CSU-Abgeordneter so in die Beziehung einmischt. Und dann mit diesem von Falschheit triefenden Ton: "um keine Angriffsmöglichkeit zu bieten"..

Wo kein Angreifer, auch kein Angriff. Und so wie ich das sehe, stört das Patchwork-Dasein der "Gaucks" nicht wirklich jemanden ? Noch nicht mal die Boulevard (eher: Gosse) "Presse"
Muss ich mir wirklich Sorgen macneh, so als Teutone, dass eien "Gattin" mit auf reisen geht, die nicht standesamtlich zugemutet :-) ist ? Das ist doch im Vergleich zu den Verfehlungen des Vorgängers eine vollkommen irrelevante Größe.
Grosse Geister stört es nicht - und kleine gehts nix an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 40