Forum: Politik
Winterkrieg in Syrien: Volk zwischen den Fronten
REUTERS

Gewalt, Hunger und ein harter Winter bedrohen neun Millionen Syrer, sie brauchen laut Uno dringend Hilfe, ein Ende des Elends ist nicht in Sicht. Im Bürgerkrieg bekämpfen sich inzwischen drei Parteien: Regime, Rebellen und die Truppen der Islamisten.

Seite 1 von 6
habenichts2 24.12.2013, 10:50
1. optional

Eine bescheidene Frage. Wer hat denn den krieg in die Städte getragen?
Wer nahm die Menschen als Schutzschild in Haftung?
Waren es Assads Truppen?
Oder die doch sogenannten Freiheitskämpfer. Heute unterscheidet man chon! Aber in der vergangenen zeit wurde uns doch laufend von den Freiheitskämpfer berichtet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realistano 24.12.2013, 11:01
2. ja

Zitat von sysop
Gewalt, Hunger und ein harter Winter bedrohen neun Millionen Syrer, sie brauchen laut Uno dringend Hilfe, ein Ende des Elends ist nicht in Sicht. Im Bürgerkrieg bekämpfen sich inzwischen drei Parteien: Regime, Rebellen und die Truppen der Islamisten.
bekanntlich ein Unglück kommt selten allein!
Dieser Konflikt hat keine schnelle Lösung, da es sich um ein Stellvertreter Krieg handelt.
Hier geht es um Interessen der Großmächte USA, Russland und China
Und Regional geht es um Interessen des Irans, Saudi Arabiens und des Israels.
Der Diktator hat sich mit der freiwilligen Vergabe der chemischen Waffen sozusagen freigekauft und kann nun machen, was er will.
Was mit dem syrischen Volk passieren wird, ist zweitrangig.
Zuerst von einem Diktator unterdruckt, dann verfolgt und verjagt, gerät zwischen den Fronten und wird von beiden Seiten brutal vernichtet.
Haus und Hoff verloren nun sind die obdachlos und Flüchtling und dass ein schweres Winter noch darauf folgt ist doch vorhersehbar und keine Überraschung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realistano 24.12.2013, 11:02
3. ja

Zitat von sysop
Gewalt, Hunger und ein harter Winter bedrohen neun Millionen Syrer, sie brauchen laut Uno dringend Hilfe, ein Ende des Elends ist nicht in Sicht. Im Bürgerkrieg bekämpfen sich inzwischen drei Parteien: Regime, Rebellen und die Truppen der Islamisten.
bekanntlich ein Unglück kommt selten allein!
Dieser Konflikt hat keine schnelle Lösung, da es sich um ein Stellvertreter Krieg handelt.
Hier geht es um Interessen der Großmächte USA, Russland und China
Und Regional geht es um Interessen des Irans, Saudi Arabiens und des Israels.
Der Diktator hat sich mit der freiwilligen Vergabe der chemischen Waffen sozusagen freigekauft und kann nun machen, was er will.
Was mit dem syrischen Volk passieren wird, ist zweitrangig.
Zuerst von einem Diktator unterdruckt, dann verfolgt und verjagt, gerät zwischen den Fronten und wird von beiden Seiten brutal vernichtet.
Haus und Hoff verloren nun sind die obdachlos und Flüchtling und dass ein schweres Winter noch darauf folgt ist doch vorhersehbar und keine Überraschung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 24.12.2013, 11:06
4. Jetzt wendet sich alls zum Guten

Zitat von sysop
Gewalt, Hunger und ein harter Winter bedrohen neun Millionen Syrer, sie brauchen laut Uno dringend Hilfe, ein Ende des Elends ist nicht in Sicht. Im Bürgerkrieg bekämpfen sich inzwischen drei Parteien: Regime, Rebellen und die Truppen der Islamisten.
"Unsere westlichen Freunde haben in London klargemacht, dass man Assad jetzt nicht gehen lassen kann. Sie glauben, dass Chaos und eine Machtübernahme der Islamisten die Folge wären", sagte ein hochrangiges Mitglied der Nationalen Syrischen Koalition nach einem Treffen der Freunde Syriens in London

Jetzt kann man also Assad nicht "gehen lassen". Wahrscheinlich wird er mit vorgehaltener Waffe eines US-Spezialkommandos nun gezwungen werden bis zu seinem Lebensende in Syrien zu herrschen. Nur gut, dass man bereits 34 Monate nach Beginn des Konfliktes erkannt hat, woraus die Opposition besteht. Hätte ja keiner ahnen können. Aber jetzt wissen wir es! Wieder einmal ein voller Sieg der U-S-A! U-S-A!

http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-11986739.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achimedes 24.12.2013, 11:10
5. optional

Assad steht dem Neubeginn im Weg ! Das UN Mandat für eine Bombardierung hätte das Leid der Zivilbevölkerung verkürzt. Dieser Präsident hat seine politische Legitimation verloren, das Mittelalterliche Bild vom Patriarchen muss fallen. Ist nicht mehr Zeitgemäß !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl.von.vitovec@web.de 24.12.2013, 11:14
6. Winterkrieg in Syrien:

die ach so mächtige UNO ruft immer wieder zu Hilfeleistungen auf, vermag sie nicht mehr? Damit ist es doch nicht getan. Diese drei von Kampf-besesenen Kontrahenten, sollen von allen Mächten die genug Einfluss haben, an einen verhandlungstisch gebeten werden. Vor allen Dingen müssen sich die Verhandlungsführer darüber im Klaren sein, dass bei nicht gelingen einer friedlichen Übereinkunft, radikale Maßnahmen erforderlich werden, an der Alle teihaben müssen um dem Übel auf Dauer Abhilfe zu schaffen. Notfalls durch Unterwanderung führenden Unruhestifter und deren Beseitigung. Irgentwo ist auch einmal der Wille zu helfen erschöpft und dem mus durch die angebotene Maßname zuvor gekommen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomadas 24.12.2013, 11:15
7. Die Weltregenten versagen total

Es gibt keinen "Bürgerkrieg"! Die Menschen wollen keinen Krieg, sagt uns Frau Käßmann. Wer Krieg will und durchführt, sind machtgeile Eliten, kleine Cliquen terrorisieren ihr Volk. Was für eine Menschenverachtung, was für eine Schande. Und die nicht direkt beteiligten Eliten, egal welcher Couleur, lassen es zu. Manche heizen den Terror sogar noch an, aus den gleichen Motiven. Machtgier! Herrschsucht! So läuft das irdische Paradigma nun schon 2000 Jahre. Und alle singen heute Abend: Stille Nacht Heilige Nacht. Und alle meinen, so müsse es eben sein. Schicksal. Und da das so weitergehen wird, da es keine Umkehr, wie vor 2000 Jahren gefordert, geben wird, herrscht der Elitenterrorismus eben munter weiter.
Es kann einem richtig übel werden! Frohes Fest!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 24.12.2013, 11:20
8. Kriege muessen sein!!

Das denke ich mal mit meinen 75 Jahren.
Brutal ausgedrueckt, es nutzt der Industrie, wenn alles wieder neu gekauft werden muss. Und die paar Menschen, die diesen Kriegen zum Opfer fallen.....
Warum ruestet Deutschland auf, kauft Schrottdrohnen aus den USA und andere ANGRIFFSWAFFEN??
Das NS Deutschland unter Hitler hatte fast die gleichen Vorraussetzungen damals wie heute.
Es gab nicht genuegend Arbeit, die auslaendische Konkurrenz war billiger. Und heute??
Der werden Maerkte erfunden, aeh gefunden und dann werden Milliarden exportiert, wohin??
Frueher konnte man ein Schiff erkennen, ob es voll oder nur Ballast fuhr.Heute sieht man das nicht mehr.

Und immer noch ist die Verhuetung in der kath. KIrche verboten, wers trotzdem kommt eben nicht in den Himmel. Wo ist der eigentlich und wer waren die Eltern Gottes oderAllahs??
Andere fluechten ins Paradies der Werbung. Und wenn der Deutsche wuetend wird, koimmt er hinter Gitter oder wird erbarmungslos zusammengepruegelt.
(S21). Oder sogar erschossen ( Benno Ohnsorg).

Wenn er dann, der Deutsche in Rente gehen darf, reicht diese nicht zum Ueberleben und dafuer hat er 40 Jahre und mehr gearbeitet um dann verhungern zu duerfen.

Und jetzt ist eine Mindestrente von 850 versprochen.
Eine alte Frau hier im Spiegel TV hat genau 200 Euro zum Leben!! Und die Ausbeuter zahlen 3.600 Euro
im feudalen Altersheim. ( Ja, werter Spiegel, ich habe mir den TV genau angesehen.)

Seit Jahren gibt es NUR 6% Arbeitslose, viele Betriebe schliessen, Schlecker, Karstadt usw.Die Angestellten finden keinen Job mehr weil sie meistens ueber 40 sind und es keine Jobs mehr gibt!! Und es werden einfach nicht mehr.
Vor vielen Jahren habe ich einen Film gesehen. Der Mittelpunkt war eine riesige Halle, da gingen die Leute ueber 40 hinein und sprangen in eine riesige Oeffnung. Das dies auch alle tun, gab es mehr Polizisten als Einwohner. Und jeder durfte nur 2 Kinder haben.
Das waere...ne geht ja nicht, denn wer kauft dann
ueberteuerte PKWS deutscher Produktion. Hier kosten Sie 80 T woandern 30 T.
Boese Zungen haben frueher schon gelaestert, wer zu kurz geraten ist, malt sich einen Stern drauf und die Weiber springen!!

Gute Nacht Deutschland.

PS. Was machen Vietnamesinnen in Pflegeheimen?
Sind die deutschen zu teuer. Hier auf den Philippinen lernen alle Kinder englisch, weil es mehr als 7 Landesprachen gibt und hier laufen sehr viel ausgebildete Krankenschwestern arbeitslos herum.
Warum dann Vietnam??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaviussilva 24.12.2013, 11:23
9. Das mag für Deutschland...

Zitat von achimedes
das Mittelalterliche Bild vom Patriarchen muss fallen. Ist nicht mehr Zeitgemäß !
....so auch stimmen, aber schon Südeuropa sieht das ein bisschen
anders aus ( sh. Berlusconi ) und erst Recht im Nahen Osten wo es
ja gar keine demokratischen Strukturen gibt.

Ganz böse ausgedrückt: Wenn der Staat eine Schlangengrube ist, kann
den nunmal nur eine Schlange beherrschen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6