Forum: Politik
"Wir verlieren Teile an die AfD": Gegenwind für Merz nach Bundeswehr-Äußerung
DPA

Friedrich Merz warnt: Die Union verliere Polizisten und Soldaten an die AfD. Horst Seehofer und Ursula von der Leyen reagieren brüskiert.

Seite 3 von 27
mathiasraschke 23.06.2019, 17:46
20. Merz hat völlig Recht

Nur was sind die Ursachen? Eine (von mehreren) könnte die Verachtung sein welche viele Pseudo-Liberale den Beamten (unterschwellig) entgegenbringen. Der linke Diskurs ist sehr wählerisch bei der Frage, wen sie inkludieren möchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maulverbot 23.06.2019, 17:47
21. Natürlich sind immer....

....mehr Polizisten der AfD zugewandt. Das wäre ich auch wenn man mich respektlos behandeln und als Gegenmassnahme mit einem Spuckschutz ausstatten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eltviller 23.06.2019, 17:47
22. Es mag Seehofer und von der Leyen nicht gefallen...

...aber er hat Recht. Seine Agenda mag egoistisch motiviert sein aber unsere Polizistinnen und Polizisten und auch die Bundeswehr haben doch schon lange keine Lobby mehr. Entweder werden sie wiederholt in den Medien pauschal in die rechte Ecke gestellt oder wahlweise alle vergangene Spar- und Personalnot ignorierend je nach Fall zu zahnlosen, unfähigen Dilettanten verunglimpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mohr 23.06.2019, 17:49
23. Wie sehen es Polizisten und JVA- Angestellte

Wenn Polizisten ihre Straftäten, die diese heute festnehmen, am nächsten Tag zur selben Stunde wieder auf der gleichen Ecke antrefen mit den gleichen Straftaten, ist der Frust riesen groß. Das gleiche spielt sich beim den Gefängnispersonal ab. Wenn aus Personalmangel nur noch ein Beamter die Zelle von Schwerkriminellen aufsuchen kann, und nicht mit zwei Wachleuten, weil die Personaldecke so klein ist. Kann man sich fragen was dann los ist. Wenn dann noch das Personal niedergestochen wird , ist der Frust riesig. Als Vater habe ich dieses selber miterlebt beim eigenen Sohn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansSzymanski 23.06.2019, 17:50
24. Der Kaiser und die Wiedertäufer

Nein, wir verschließen weiter die Augen, huldigen des Kaisers neue Kleider, halten die dauerlächende Fehlbesetzung des Verteidigungsministeriums als Gottesgeschenk, glauben weiter an die Architekten und Ingenieure die kamen und Geld bringen und nichts kosten, vertrauen jetzt den neuen jungen Wiedertäufern die uns erklären wo es lang geht…brauchen sie aber nicht, alles geht des Bach runter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanr1974 23.06.2019, 17:54
25. Schluss mit political correctnes

Es dürfte wohl klar sein dass zum Beispiel die Soldaten, die sich freiwillig verpflichten, ihrem Land Dienst zu leisten und notfalls ihr Leben dafür zu lassen, eher nach rechts als nach links tendieren. Uschi wach auf und frage mal direkt an der Front, was die Soldaten davon halten, dass sie alle dank die einen flachbild-tv in der Stube haben, aber dass ihnen Rituale verboten werden! Es wird Zeit dass die Politik endlich Tatsachen sieht und sich nicht alles schönredet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 23.06.2019, 17:55
26.

Ein Vorsitzender der Bundespolizeigewerkschaft müsste es eigentlich besser wissen als ein Innenminister, der nachweislich nicht immer im Bilde ist, was sich auf den unteren Etagen für Frust ansammelt. Und den Aussagen einer Verteidigungsministerin, die von ihrer eigenen Truppe nicht für voll genommen wird und eine miserablen Amtsführung an den Tag legt, sollte man nicht so viel Beachtung schenken. Da sich dieser Zustand schon im fortgeschrittenen Stadium befindet, wird es für Merz, falls er Merkel beerben sollte, nicht einfach sein, dem entgegenzuwirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 23.06.2019, 17:55
27.

Wenn die Nach-Merkel-CDU an den Grünen vorbei will, dann kann das nur mit ihm gelingen, denke ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antonia.colloni 23.06.2019, 17:57
28.

Dieser Petry-von Storch-Augen-Mundwinkel Angriffsschmoll-Ausdruck lässt nichts Gutes ahnen! Die selbe Schule?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sokrates1939 23.06.2019, 17:57
29. Profilverlust

Als rechts gelten gemeinhin Bürger, die sich in besonderem Maße für Recht und Ordnung einsetzen. Da Berufsinhalt von Polizei und Militär gerade die Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung ist, kann es nicht verwundern, daß dort vermehrt Angehöriger rechter Parteien zu finden sind. Die CDU hat das entsprechende Profil leider aufgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 27