Forum: Politik
"Wir verlieren Teile an die AfD": Gegenwind für Merz nach Bundeswehr-Äußerung
DPA

Friedrich Merz warnt: Die Union verliere Polizisten und Soldaten an die AfD. Horst Seehofer und Ursula von der Leyen reagieren brüskiert.

Seite 5 von 27
ehrgeizbefreit 23.06.2019, 18:05
40. Genau deshalb schätze ich ihn

Er sagt wie es tatsächlich ist, bekommt auch noch die Bestätigung durch die BP Gewerkschaft und wer regt sich auf... natürlich die 2 Personen die keinen Überblick über ihren "Laden" haben. An vorderster Front Frau v.d.,Leyen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 23.06.2019, 18:06
41. Die Argumente der AfD-Gegner...

erinnern mich immer mehr an die Argumente der einstigen SED-Genossen. Die Kommunisten in der Zone haben bekanntlich auch stets vor dem wiederkehrenden Faschismus in der sog. BRD gewarnt. Gerne bezeichneten sie deshalb die Mauer auch als "Antifaschistischen Schutzwall". Dieses comeback ostzonaler Propaganda verwundert mich gelegentlich schon sehr. Damals sind wirklich viele Ossis auf die Propaganda der Kommunisten hereingefallen...bis 1989!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
corvey 23.06.2019, 18:08
42.

Der derzeitige Zeitgeist verbietet die Äußerung der Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starwars357magnum 23.06.2019, 18:08
43. Willkommen in der Realität !

Merz hat die Persönlichkeit auch diese Realität anzusprechen.
An manchen Kommentaren hier stelle ich fest das es immer noch Tagträumer gibt,die nicht erkennen, wohin dieses Verweigern von Realitäten führt.
Berlin ist bestes Beispiel für eine machtlose Exekutive und eine verharmlosende Judikative.
Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch einige Polizisten und die haben die Schnauze voll das Sie die Fehler von unfähigen Politikern ausbaden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BrunoBalls 23.06.2019, 18:08
44.

Da haben sich ja gleich die besten Performer-Minister zu Wort gemeldet. Wenn von dort Kritik kommt, kann die Meinung des F. Merz nur richtig gewesen sein. Dass sich Ursula von der Leyen mal wieder zu Wort meldet ist ganz lieb, dabei beweist sie doch täglich als Verteidigungsministerin ihre Ahnungslosigkeit.
Ich frage mich beispielsweise an diesem heißen Sonntag ob es Spaß macht, gerade in Garzweiler Dienst zu tun? Dort, wo von Politik und Medien Krawallmacher sympathisch als ‚Aktivisten‘ bezeichnet werden und diese Leute nicht davor zurückschrecken die Beamten zu überrennen, zu verletzen und sogar Brandstiften. - Geprügelte Hunde bellen. So erscheint mir die Reaktion der genannten Minister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 23.06.2019, 18:09
45. Zwei von den drei beruehmten Affen

tummeln sich ungeniert in der deutschen Politikerlandschaft:

Nichts hoeren, nichts sehen - aber das Maul aufreissen, wie es der dritte Affe gar nicht so gut kann. Das ist Deutschland heute.

Ob man Merz nun mag oder nicht, fairerweise muss man sagen, dass er recht hat. Und wie die Realitaet zeigt, sehen und hoeren zwei Drittel aller Polit-Affen nichts mehr, dafuer bruellen Sie umso lauter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 23.06.2019, 18:09
46. merz benennt die dinge wie sie sind

merz muss sich keiner parteidisziplin beugen, er ist ein intelligenter privatmann, der nicht darauf angewiesen
ist in die politik zu gehen. mit dieser haltung kann er beliebt in der bevoelkerung sein, in seiner partei aber
weniger und daher kaeme es einem wunder gleich wenn er kanzler wuerde. fuer deutschland waere merz'
kanzlerschaft das beste, fuer merkel aber waere es ein desaster, weil es auch ihren unverdienten ruhestand
gewiss nicht verschoenern wuerde. im gegenteil. denn, da bin ich gewiss, dann wuerden merkels untaten
auch im nachhinein nicht unter den teppich gekehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNyhm1984 23.06.2019, 18:10
47. Und wo ist jetzt der Aufreger?

Einmal mehr sieht es bei der CDU nach der antiken Unsitte aus, dass man lieber den Überbringer der schlechten Botschaft köpfen will, als sich mit dessen unbequemer Wahrheit auseinanderzusetzen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graf-bw 23.06.2019, 18:11
48. was ist mit unseren Politikern los?

was ist eigentlich los mit unseren führenden Politikern, wenn sie nachvollziehbare Argumente nicht mehr hören wollen, bzw. diese sofort ablehnen?
Vielleicht versteht man das "Volk" überhaupt nicht mehr? Ich fürchte das geht nicht gut aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans-henning 23.06.2019, 18:11
49. Bravo Merz

Völlig recht hat er, er beschreibt damit einen Zustand, nicht eine Wunschvorstellung. In der nach links verschobenen Achse der politischen Realität unserer Landes mag es schmerzen, solches zu vernehmen, aber es ist wohl (leider!) so.
Da heißt es nur eines : Augen öffnen -und nicht unbesehen mit (linken) Scheuklappen verdammen!
Was ist die Konsequenz ? Die Mitte rechts des politischen Spektrums muss -nach der Linksverschiebung der CDU unter der Vorsitzenden Angela Merkel- endlich wiederbesetzt werden und nicht für rechtsextreme Kräfte als Betätigungsfeld gelassen werden.
Das ist so einfach, dass es kracht, und dennoch offenbar unmöglich. Schade, weil es die Extremisten auf der rechten Seite sind, die davon profitieren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 27