Forum: Politik
"Wir verlieren Teile an die AfD": Gegenwind für Merz nach Bundeswehr-Äußerung
DPA

Friedrich Merz warnt: Die Union verliere Polizisten und Soldaten an die AfD. Horst Seehofer und Ursula von der Leyen reagieren brüskiert.

Seite 6 von 27
hausierer 23.06.2019, 18:15
50. Wer hört schon gern die Wahrheit....

in Deutschland wird schon seit geraumer Zeit das als Wahrheit publiziert, was die Marionetten der Hochfinanz in Zusammenarbeit mit einigen Journalisten und linken Medien so kundtun....ansonsten gibts Gesinnungsterror und Hexenjagden auf Andersdenkende....diese ganzen scheiß Probleme gibts erst seit 2015 und drei Mal darf man raten warum....wenn das einer ausspricht ist die Empörung groß....haben wir alles schonmal gehabt, wissen aber scheinbar immer weniger....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stedaros 23.06.2019, 18:16
51. oh je

da hat doch tatsächlich einer der Frau Laien und dem Herrn Senshofer ans Bein gepinkelt. Und als erstes kommen beidseitige Dementis. Vielleicht sollten sich die Minister erstmal schlau machen, ob das auch stimmen könnte und dann losquaken.
Aber so sind sie halt, wenn sie jemand im Schlaf stört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haresu 23.06.2019, 18:17
52. Merz hat nicht ganz Unrecht

Nur was folgt daraus? Noch weiter nach rechts mit der CDU? Abschaffung des Rechtsstaats weil die Polizisten (bei den Soldaten ist die Tendenz nach rechts nur der Tatsache geschuldet, dass sich solche Typen eben beim Militär häufen) frustriert sind? Nein! Wenn Teile unserer Sicherheitsbehörden meinen mit einem autoritären Staat liebäugeln zu müssen, denn sollte man ihnen deutlich widersprechen. Darin versagt Merz mal wieder völlig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die seltsame Ratte 23.06.2019, 18:17
53. Absoluter Schwachsinn

Zitat von Der Resignierte
wen AFD wählt, ist entweder richtig richtig DUMM (wobei ich glaube , so dumm kann gar keiner sein) oder er trägt rechts Gedankengut in sich oder ist selbst ein Nazi. Warum? Weil jeder, der nicht richtig richtig dumm ist, sehen kann / muss, was das für eine Partei das ist und was diese vorhat. Also hört endlich auf, das zu verharmlosen und vredet nicht mehr von Protestwähler sondern das was sie wirklcih sind. ganrz rechte Wähler, Rechtsextreme und Nazis. Punkt
Sie bestreiten, dass jemand aus Protest AfD wählt ? Bis vor drei Jahren gab es Ihre ganz rechten Wähler, Rechtsextreme und Nazis.nicht (NPD unter 4%). Sie meinen ein "Punkt" macht ihren Schwachsinn richtig ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiser.friedrich 23.06.2019, 18:18
54.

Zitat von hörtauf
Wenn die CDU Wähler an die AfD verliert, dann liegt das nicht dran, der der konservative Herr Merz nicht am Ruder sitzt - sondern an der Verdummung der Gesellschaft. Ich kann jeder Partei nur dazu gratulieren, die Wähler los zu sein, welche sich jetzt der AfD zugewandt haben. Auch die Dummen werden irgendwann aufwachen.
Haben Sie einmal persoenlich mit einem Polizisten gesprochen und ihn diesbezueglich nach seiner Meinung gefragt?

Mich wundert es immer wieder, dass man im politischen Establishment immer weniger in der Lage ist, zu reflektieren und eigene Fehler einzugestehen. Es wird immer mit dem Finger auf andere gezeigt, egal ob es Politiker von CDU, SPD, Gruene und Linke sind oder Forenteilnehmer wie Sie.

Was wuerden Sie denn als Polizist machen, wenn Ihnen Richter, Anwaelte und Politiker staendig Knueppel zwischen die Beine werfen? Lassen Sie das einfach ueber sich ergehen oder ziehen Sie vielleicht doch irgendwann die Konsequenzen an der Wahlurne.

Wenn man selbst nicht betroffen ist, ist es immer ganz leicht so zu reden, wie Sie es gerade tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
success4us 23.06.2019, 18:18
55. Hr Seehofer bitte...

Lieber Herr Seehofer
bevor Sie sich weiter entrüsten:
sorgen Sie doch bitte erstmal dafür das unsere Polizisten Recht umsetzen können, dürfen und dabei vom Rechtsstaat gesichert sind
Beispiele:
- offen Grenzne - welcher Polizist kann sich anmassen einen Afghanen an der österr Grenze abzuweisen, ohne von seinen Vorgesetzten angesprochen zu werden
- Dublin 3 - geltendes Recht wird einfach nicht mehr umgesetzt
- Abschiebungen - mehrere Polizisten sind fuer einen illegalen Migranten notwendig
- Clans Kriminalität - würde ich mich als 22 jähriger Polizist in Gefahr begeben und mit 20 und mehr solcher Migranten einen Disput beginnen. Da steht am Ende Aussage gegen Aussage und der Polizist ist wohl der Verlierer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ayee 23.06.2019, 18:18
56. Stimmt, aber es selten um die gleiche Gesinnung

Was sie dahin treibt, dürfte vor allem der laxe Umgang mit Kriminalität sein. Und dann die Exekutive nur mit Samthandschuhen anpacken darf. Man sollte mal den Respekt, den ein Polizist in den USA genießt mit dem Respekt eines deutschen Polizisten vergleichen. Der Unterschied ist dramatisch. Wer dem Polizisten gegenüber in irgendeiner Form frech wird oder nicht kooperativ ist, der sollte gemaßregelt werden dürfen. Nur so ist es der Exekutive möglich, auch wirklich Exekutive zu sein. In Verbindung mit obligatorischen Bodycams, kein Problem. So sind Fehlverhalten der Polizisten und Beweismittel gegen Bürgern dokumentiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motoko_kusanagi 23.06.2019, 18:19
57. Immer schön sein eigenes Süppchen kochen ...

der Merz wird mir von mal zu mal unsympathsicher, wenn er es nicht sowieso nicht schon wäre - gleich hinter Gauland.
Nicht das er audrufen würde gegen den Rechtsextremismus bei der Bundeswehr und Bundespolizei; nein anwanzen an die Afd durch mehr Law and Order.
Das ich jemals auch nur einmal Seehofer zustimmen würde, hätte ich mir ja in meinen schlimmsten Träumen nicht gedacht. Aber ja, sein Kontra, Merz möge doch sein offenkundiges Manöver aus parteitaktischen Gründen (Kanzleramt) unterlassen, kann ich nur zustimmen.
Dazu noch eins:
Merz ist auch in der Werteunion, wo sich auch ebenso AfD-Anhänger tummeln, also de facto schon ein Netzwerk zwischen rechte CDU-ler und AfD besteht (und gewiss schon ein reger Austausch stattfindet).
Da habe ich bis jetzt noch keinerlei Distanzierung und Abgrenzungen gehört bzw gar vollzogen. Für mich ist das ein dramatisches Zeichen für jene Zeit, falls Merz Bundeskanzler werden würde.
Kurz läßt grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
margei 23.06.2019, 18:21
58. Das Geschwätz

Das Geschwätz wegen Linksgrün versifft, linksliberale Haltung usw., wenn man nicht undumm ist kann man nur ein Rechter oder Konservativer sein um das zu glauben.
Seit 1990 befindet sich der Westen im Krieg! Nämlich zwischen Superreichen und den restlichen Bürgern. Den Superreichen geht es darum noch reicher zu werden zu lasten aller anderen. Wenn man mit einem Staat der Handlungsunfähig ist Geld verdienen kann, dann ist das super für die, ergo Politik solange beeinflussen, Steuersenkungen, Abschaffung von Steuern für Superreiche usw., damit dann staatliche Instutionen Handlungsunfähig werden sodass man nach Privatisierung schreien kann und das große Geld verdient werden kann.
Als nicht Undummer sollte man sich mal schlau machen wer am Irakkrieg usw richtig verdient hat und wie hoch die Schulden der USA dadurch wurden. Gleiches droht in Deutschland Bundeswehr und andere Staatlichen Instutionen werden kaputt gespart sodass man den Segen von Privatisierung predigen kann sodass Superreiche noch reicher werden, die Beamten und die Bürger sind die Dummen, weil man ja seine idiotischen Feindbilder lieber behält als einmal sein Gehirn zu benutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
igel-online 23.06.2019, 18:21
59. Wehrpflicht?

Vor einiger Zeit hatte ich im Zug eine Unterhaltung mit einem Soldaten der Bundeswehr. Er bestätigte im Wesentlichen die Bemerkungen, die Herr Metz jetzt gemacht hat. Er beklagte neben den Ausrüstungsmängeln eine zunehmend rechte bis nationalistische Stimmung unter seinen Kameraden. Seine Analyse war, dass sich in einem Berufsheer vor allem Menschen sammeln, die eine gewisse Affinität zu Law and Order, Hierarchien sowie Uniform und Waffen haben. Daher müsse über die Wiedereinführung der Wehrpflicht nachgedacht werden, damit die Bundeswehr wieder die gesamte Vielfalt unserer Gesellschaft widerspiegelt. Nicht repräsentativ, aber ein interessanter Gedanke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 27