Forum: Politik
"Wir verlieren Teile an die AfD": Gegenwind für Merz nach Bundeswehr-Äußerung
DPA

Friedrich Merz warnt: Die Union verliere Polizisten und Soldaten an die AfD. Horst Seehofer und Ursula von der Leyen reagieren brüskiert.

Seite 7 von 27
naseralam1 23.06.2019, 18:23
60. mutige Einschätzung

Ich bin kein Anhänger von Herrn März aber alle Achtung für diese
mutige und richtige Einschätzung. Es gibt zwar auch bei BND und Justiz viele mit rechtem Hintergrund aber bei uniformierten, wie Bundeswehr und Polizei sind die Anzahl überproportional hoch insbesondere im Osten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.rodewald 23.06.2019, 18:23
61. AFD nahe Soldaten und Polizisten

Absolut zutreffend, was Herr Merz zu diesem Thema ausführt.
Der Kommentar von DiDi 2212 hat es auf den Punkt gebracht.
Das sich ausgerechnet eine gewisse Frau vdLeyen zu Wort meldet, zeigt einmal mehr, dass diese Frau in keinster Weise ihrem Job gewachsen ist. Gerade bei der Bundeswehr zeigen sich solche Tendenzen, wie sie von Herrn Merz angesprochen wurden.
Das sollte eigentlich vdLeyen wissen, die der Bundeswehr ein Führungsproblem bescheinigt hat.
Anstatt zu kritiseren und Tatsachen zu ignorieren, sollte sich diese Dame um eigene Versäumnisse kümmern, als da sind: Führungsschwäche, Überforderung im Job, ungeklärte Berater-Honorare in Millionenhöhe und möglicherweise Verdacht auf " Vetterleswirtschaft."
Zu Herrn Seehofer, auch genannt " Drehhofer " erübrigt sich jeglicher Kommentar. Dieser Mann hat zu Genüge bewiesen, dass er ein Querulant ist, höchst unglaubwürdig in seinen Entscheidungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motoko_kusanagi 23.06.2019, 18:24
62.

Zitat von harald441
Nicht hingegen die Politiker der GRÜNEN, der LINKEN und der CDU/CSU, die sich allesamt vom Volk entfernt und abgekapselt haben. Mein Rat an diese: Macht wieder, wie es Eure Aufgabe ist, Politik für das deutsche Volk, und Ihr werdet deren Wähler wiedergewinnen. So einfach ist das.
Sorry, ich kann diese Phrase echt nicht mehr lesen.
Es gibt nicht "das Volk", sondern unterschiedliche Interesse in den Bevölkerungsschichten . Und so gibt es nämlich auch Parteien, die mehr oder weniger "speziell" solche Interessen bündeln und verkörpern.
Statt ständig von einem idealtypischen "Volk" zu schreiben, sagen sie doch einfach offen und ehrlich, sie gehören zu den 13%-Anteil "Volk" und fühlen sich von der AfD vertreten.
Das ist auch ok, wenn sie meinen den ganzen braunen Bodensatz mit schlucken zu wollen. Nun ja. Aber hörn Sie doch bitte auf ständig hier vom "Volk" zu phrasen.
Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Köppi 23.06.2019, 18:24
63. Endlich!

Ich bin froh, dass Friedrich Merz sich endlich dazu geäußert hat. Natürlich rennen der CDU die Wähler weg wenn die mit der inneren Sicherheit so umgehen. Die einzige Partei die dann noch in Frage kommt, ist natürlich die AfD. Und die sollen ruhig stärkste Kraft werden, wenn sich die Altparteien nicht mehr um ihre Leute kümmern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 23.06.2019, 18:24
64. Begabte Foren-Phrenologen

Zitat von antonia.colloni
Dieser Petry-von Storch-Augen-Mundwinkel Angriffsschmoll-Ausdruck lässt nichts Gutes ahnen! Die selbe Schule?
Scharfe Beobachtungsgabe, gratuliere. Buster Keaton noch.
Wusste man früher schon, dass sich von der Physiognomie auf den Charakter schließen lässt, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fthoe 23.06.2019, 18:25
65.

Ich frage mich jetzt, weshalb diese Gruppen sich der AfD zuwenden. Geht es da vielleicht um mehr Polizeirechte und eniger Bürgerrechte? Dann Frage ich mich ob die richtigen Leute bei Polizei und BW sind, denn eine ihrer vornehmsten Aufgaben ist der Schutz des GG.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schulz.dennis.84 23.06.2019, 18:25
66. Es sind eher große Teile der Sicherheitskräfte!

Wenn ein Polizist bei einem Abschiebeflug nach Kabul einen randalierenden und abgelehnten Asylanten mit Klebeband bändigen muss, damit das Flugzeug nicht abstürzt und der Polizist dann einen Anzeige von linken NGOs wegen angeblicher Folter bekommt, das ist eine Sache.
Wenn aber dieser Polizist absolut keine Rückendeckung von seinen Vorgesetzten und von den Politiker der Altparteien bekommt, dann hat die AfD einen überzeugten, neuen und fanatischen Wähler bekommen.
So einfach ist das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiservondeutschland 23.06.2019, 18:25
67. Bananenrepublik Deutschland

Die BRD ist ein Staat, der seine eigenen Gesetze missachtet, weil die hier Herrschenden dies für politisch opportun halten. Die BRD ist also ein Bananenstaat. Wenn Herr Merz oder ein paar Polizisten das feststellen, dann ist das eben so. Damit müssen die Herrschenden klarkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiser.friedrich 23.06.2019, 18:25
68.

Zitat von Der Resignierte
wen AFD wählt, ist entweder richtig richtig DUMM (wobei ich glaube , so dumm kann gar keiner sein) oder er trägt rechts Gedankengut in sich oder ist selbst ein Nazi. Warum? Weil jeder, der nicht richtig richtig dumm ist, sehen kann / muss, was das für eine Partei das ist und was diese vorhat. Also hört endlich auf, das zu verharmlosen und vredet nicht mehr von Protestwähler sondern das was sie wirklcih sind. ganrz rechte Wähler, Rechtsextreme und Nazis. Punkt
Koennen Sie auch differenziert antworten? Ihre Rhetorik klingt fast so, als wuerde sie aus der Feder von irgendwelchen SED-Kadern stammen.

Die Nazi-Keule zieht schon lange nicht mehr und absolut kein AfD-Waehler wird sich durch solche dumpfen Sprueche davon abhalten lassen, weiterhin diese Partei zu waehlen.

Die AfD ist das Symptom, *nicht* die Ursache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein User 23.06.2019, 18:26
69. Intelligenz...

Zitat von zweiwaechter
Ist es nicht die Aufgabe der Polizei Kriminalität zu bekämpfen? Die Polizisten die ihren Job nicht mehr mögen sollten den Beruf wechseln. Und bitteschön, wie viel Gefängnisse sollen gebaut werden? Etwa wie in den USA, mit einer Gefängnisindustrie, wo ganze Kleinstädte von einem Gefängnis leben?
Na für den Post haben Sie aber lang nachgedacht oder? Hier im Forum wird oft darüber diskutiert, dass eine Nähe zur AfD gleichbedeutend mit mangelnder Intelligen sei. Ich glaube aber, dass diese Nähe stark durch die alltäglichen Erfahrungen kommt und da möchte ich mit keinem Polizisten tauschen. Die halten nämlich täglich ihren Kopf für Sesselschwadronierer wie Sie hin, riskieren ihr Leben um allen möglichen Dummschwaflern den bedauernswerten Hintern zu retten und müssen sich dann Posts wie Ihren durchlesen. Wenn jeder Polizist der keine Lust mehr hat sich von Drogendealern anspucken zu lassen, die am nächsten Tag wieder frei herumlaufen den Job wechseln würde, hätten wir bald keine Polizisten mehr und dann möchte ich Ihr Geheule gern mal hören. Und was soll der Unsinn denn mit den Gefängnissen? Wie vielle Verbrecher sollen denn noch frei herumlaufen in unseren Städten? Vermutlich leben Sie wohlbehütet in einem Dorf, sonst könnten sie nicht so naiv daher reden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 27