Forum: Politik
Wohin steuert die Nato?

Der internationale Terrorismus stellt die Nato vor neue Herausforderungen - das transatlantische Bündnis debattiert über eine strategische Neuausrichtung. Wohin steuert die Allianz?

Seite 1 von 19
sagichned 07.02.2010, 11:34
1.

Zitat von sysop
Wohin steuert die Allianz?
In den abgrund.

Beitrag melden
setro 07.02.2010, 12:20
2. In die Vergangenheit.

Zitat von sysop
Der internationale Terrorismus stellt die Nato vor neue Herausforderungen - das transatlantische Bündnis debattiert über eine strategische Neuausrichtung. Wohin steuert die Allianz?
Die Militärs suchen sich neue Ziele. Was soll dabei herauskommen?
Nichts Gutes, soviel dürfte sicher sein.

Nachdem in Europa der Gegner abhanden kam und damit auch das Feindbild, muss nun jeder Pirat oder Konflikt mit geostrategischer Bedeutung in unserer weiten Welt als Ersatzobjekt herhalten. Krieger wollen eben beschäftigt sein, sonst wird's langweilig und sie kommen noch auch dumme Ideen.

Die Nordatlantische Vertragsorganisation auf dem Weg zur Weltpolizei, so stellen sich zumindest Teile der NATO den weiteren Weg vor. Das Guttenberg diesen so nicht mit gehen möchte, ist(wäre) schön. Aber wenn er das Einstimmigkeitsprinzip abschaffen will, dann irrt er. Dadurch werden zwar Entscheidungsfindungen vereinfacht, aber der Einfluss eines Staates auf die Strategie im Bündnis sinkt und ehe der Freiherr sich versieht, findet sich Deutschland in Konflikten wider, die er ursprünglich vermeiden wollte. Irgendwie unlogisch das Verhalten des Herrn Guttenberg.

Aber auch seine Einwände gegen die Abrüstung sind nur schwer verständlich. Nun ja, wenn man zwar sagen möchte ohne etwas zu ändern, so geht's eben nur mittels heißer Luft. Hauptsache, er hat das Rotlicht auf der Kamera genutzt.

Beitrag melden
1lauto 07.02.2010, 12:23
3. ...

Zitat von sysop
Der internationale Terrorismus stellt die Nato vor neue Herausforderungen -
Gibt es den internationalen Terrorismus in den allgemein behaupteten Formen überhaupt?
False flag Operationen sind manche bekannt- welche sind noch nicht als solche enttarnt?
Sicher ist nur, gut ist der "Terrorismus" für den militärisch-industriellen Komplex, schlecht für die unschuldigen Opfer- weltweit aber nur Bruchteile von Promille z.B. der Verkehrsopfer!

Beitrag melden
toskana2 07.02.2010, 12:23
4. genug zu tun

Zitat von sysop
Der internationale Terrorismus stellt die Nato vor neue Herausforderungen - das transatlantische Bündnis debattiert über eine strategische Neuausrichtung. Wohin steuert die Allianz?
Mir scheints, Karl-Theodor hat Recht.
Wenn sich die NATO zu einem globalen Sicherheitsbündnis,
somit zu einem Weltpolizisten erklärt,
dann wird sie die Hände voll zu tun bekommen.

Ein Blick auf die vorhandenen und potentiellen
Konfliktherde der Welt wird es verdeutlichen.
Hinzu käme ein neuer Konflikt:
der mit dem schon vorhandenen Weltpolizisten.

Schuster, bleib bei deinen Leisten.
Damit hast du schon heute genug zu tun!

Beitrag melden
1lauto 07.02.2010, 12:23
5. ...

Zitat von sysop
Der internationale Terrorismus stellt die Nato vor neue Herausforderungen -
Gibt es den internationalen Terrorismus in den allgemein behaupteten Formen überhaupt?
False flag Operationen sind manche bekannt- welche sind noch nicht als solche enttarnt?
Sicher ist nur, gut ist der "Terrorismus" für den militärisch-industriellen Komplex, schlecht für die unschuldigen Opfer- weltweit aber nur Bruchteile von Promille z.B. der Verkehrsopfer!

Beitrag melden
aramis45 07.02.2010, 12:24
6. Was nun?

Zitat von sagichned
In den abgrund.
Wehrt Euch oder laßt es geschehen!

Beitrag melden
dxb 07.02.2010, 12:27
7. Öl

Die NATO dient dazu, die US-Vormachtstellung weltweit zu sichern, weiterhin imperialistische Angriffskriege führen zu können (wichtig: mehrere gleichzeitig) und Vasallen wie Deutschland auf Linie zu halten. Die NATO dient dazu, Kriegsverbrechen mit 100.000 von Leichen aller Art zu begehen und zu verschleiern.

Das ganze unter dem von den Bush-Faschisten erfundenen Lügenkonstrukt des Kampfes gegen den Terror, der Sicherung instabiler Staaten (die man vorher destabilisiert und ausgeraubt hat).

Real geht es aber ausschließlich um die gnadenlose Sicherung von Rohstoffen aller Art und die Sicherung von Transportwegen, damit die NATO-Staaten weiterhin ihrem Raubtierkapitalismus fröhnen können und einer kleinen Geld-Macht-Elite mit ihrem Petrodollar die Macht sichern.

Mit 80% der weltweiten Militärkapazitäten und weiterhin expandierenden Rüstungsetats ist das Ziel erreicht. Der militärisch-industrielle Komplex ist am Ruder, zusammen mit der Ölindustrie, Finanzindustrie und anderen Betrugssystemen. Es ist organisierte Kriminalität in unvorstellbarem Ausmaß.

Wohin soll die NATO jetzt bitte steuern? Es wird weitergemacht und jeder Widerstand wird niedergemetzelt. Hat die Mafia je anders gehandelt?

Beitrag melden
Revisionist 07.02.2010, 12:33
8. ...

Die Russen und wohl auch die Chinesen habens längst begriffen. Europa wieder als neue Kolonialmacht - möglichst unter deutscher Führung, aber im Osten - da haben wir ja Erfahrungen. Den Rest überlassen wird den USA.

Beitrag melden
Panslawist 07.02.2010, 12:41
9.

Habe ich doch gesagt, das Einstimmigkeitsprinzip wird abgeschafft. Diese Organisation wird immer gefährlicher werden und ein böses Ende nehmen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!