Forum: Politik
Work-Life-Balance im Regierungsamt: Flüchtlinge? Ich bin dann mal weg

Ausgerechnet die Bundesministerinnen für Familie, Arbeit und Bauen finden kaum Zeit, sich mit der Flüchtlingskrise zu befassen. Ein Blick in den Terminkalender zeigt, was für die Damen wichtiger ist. Zum Beispiel ökumenisches Klimawandern.

Seite 20 von 34
Claes Elfszoon 27.10.2015, 18:52
190. Also wirklich! Was ist denn ...

... so schlimm daran, dass die Ministerinnen zwischendurch auch mal etwas anderes tun. Immerhin hat sich Frau Nahles, ohnehin eine der wenigen in dieser Regierung, die sich noch Restkompetenzen bewahrt haben, doch untadelig verhalten.

Frau Hendrix ist beim ökumenischen Klimawandern (sowas kann einfach kein Satiriker erfinden) bestens aufgehoben. Warum sollte sie eigentlich Asylsuchende erschrecken?

Bei Frau Schwesig ist die - von Ihnen vermutete - Abstinenz doch auch eher ein Pluspunkt für alle betroffenen.

Beitrag melden
paul otto 27.10.2015, 18:53
191. Labsal für den Steuerzahler

Pointiert geschrieben und gut recherchiert, endlich mal keine PC-Sprechblasen wie so oft. Weiter so!

Beitrag melden
WwdW 27.10.2015, 18:53
192. Wäre ich Hr. Augstein ich würde sie vor den Kadi brigen

Zitat von schnabelnase
Erstens hört man von genau diesen Ministerinnen schon seit geraumer Zeit nichts mehr. Zweitens macht der linksradikale Herr Augstein in seiner Kolumne nichts anderes, nur umgekehrt. Obwohl, einen Unterscheid gibt es doch: Herr Fleischhauer ist Realist, Herr Augstein ein Phantast.
Für den Begriff "linksradikal" würde ich sie vor den Kadi zerren. Aber ich bin nicht Hr. Augstein.

Beitrag melden
comod 27.10.2015, 18:54
193. Wir kennen seine Motivation nicht....warum er das sagt ....

Zitat von rauschebart 123
vor Ort, betroffen und mit Sachverstand. Ein afghanischer Flüchtling in Berlin rät Merkel dringend die Grenzen zu schließen, denn die Behörden in Berlin und in Deutschland haben seiner Meinung nach, die Kontrolle über das Chaos längst verloren. Es ist für ihn unbegreiflich, wie eine Regierung, wie die deutsche Regierung, nicht einsieht und Konsequenzen daraus zieht, dass ihr schon längst die Kontrolle über die Flüchtlinge entglitten ist.
Im Prinzip hat er ja recht der afghanischer Flüchtling.

Ob er jetzt "Deutschland" damit schützen wollte muss man einfach mal hinterfragen.

Er ist aber so schlau genug um zu erkennen jeh mehr unkontrolliert teilweise illegal hier ins Land strömen um so schwieriger wir es auch für ihm, seinen Anspruch als "Anerkannter" durchzusetzen.

Beitrag melden
femtom1nd 27.10.2015, 18:54
194. ...

Zitat von Listkaefer
... in stammtischartigem Geschwätz, zu dessen Vorbereitung andere Leute erst ein paar Biere brauchen. Vermutungen, hier die der Untätigkeit von Ministerinnen, werden beim Spiegel wohl jetzt alltäglich. Meine Güte, was ist das für ein schlechtes Niveau!
Die Riemannsche Vermutung
litt sehr stark anner Blutung -
dies will hier keiner haben:
Das darf man doch Mal sagen.

Beitrag melden
bimmer 27.10.2015, 18:54
195. So geht's ja nicht ;-)

Zitat von fliese1
Ob das mit den Vergewaltigungen stimmt weiß ich nicht. Aber es gibt genug seriöse Quellen die über Vorkommnisse berichten. Wenn man will kann man das schnell finden. Selbst in der Welt gibt es einen Ticker wo über Vorkommnisse in und um Asylbewerberheimen berichtet wird. Oder schauen Sie mal bei Epoch Times vorbei. Da wird ihnen geholfen.
Dieser Artikel in der FAZ ist bezeichnend:

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-und-kriminalitaet-das-wird-man-ja-wohl-noch-ermitteln-duerfen-13879439.html

Aber bald wird dieser wackere Polizeibeamte wohl wieder Knöllchen schreiben...

Wo kämen wir auch hin, wenn die amtliche und von allen Medien verbreitete Regierungsmeinung infrage gestellt wird?

Beitrag melden
luny 27.10.2015, 18:55
196. Ilulissat/Grönland - Klimarettung

Zitat von ludwig49
...wenn eine Ministerin auf dem "ökonomischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit " wandelt. Die Gelegenheit, dabei einen Schaden anzurichten, ist relativ gering. Und mehr wird doch von Parlamentariern gar nicht mehr erwartet. Eine Ausnahme ist Frau Merkel, die läßt es in allen Bereichen bis zum Ende richtig krachen !
Hallo Ludwig49,

Sie sagen es. So wie im denkwürdigen Jahr 2007, als
die immer noch regierende Bundeskanzlerin quasi im
Alleingang "das Klima rettete":

"Es soll kein Symbol-Trip sein: Kanzlerin Merkel und Umweltminister Gabriel sind im eisigen Grönland eingetroffen. Sie wollen sich ein Bild vom Klimawandel machen. Die Opposition lästert: "Merkel kann sich ja auch ins asiatische Hochwasser stellen."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/groenland-reise-merkel-auf-eis-a-500231.html

/Ironie aus.

LUNY

Beitrag melden
candidesgarten 27.10.2015, 18:56
197. Dürfen die das?

Verstößt das nicht gegen die BundesuntergangsVerordnung (BUVo), wonach der Untergang des Staatswesens unter tätiger Anwesenheit der Verantwortlichen zu geschehen hat? Macht die Kanzlerin doch genauso.

Beitrag melden
tipaac 27.10.2015, 18:57
198. Familienminsterium...?

Stimmt ja, erste Aufgabe des BMFSFJ sind ja Flüchtlinge......vllt. erstmal die Gesetzeslage checken. Bei nicht zugewiesenen Flüchtlingen besteht keine Zuständigkeit! Und das sind aktuell wohl deutlich mehr als 70%. Wahrscheinlich vertrödelt Schwesig ja im Baumarkt um das Kinderzimmer zu renovieren...mannmann, als ob die neben den 2 Terminen nichts zu tun hätte. Was machen Sie eigentlich wenn sie (Fleischhauer) keine Kolumne schreiben? Essen mit Lobbyisten, Kicker lesen, Bücherregal sortieren, alte Platten digitalisieren? Sonst nix zu tun? Stimmt alles nicht? Tja, so kann es gehen.
Ihrer Meinung nach sollen also alle Termine abgesagt werden? Sämtliche Arbeit nur noch dem Thema Flüchtlinge gewidmet? Als ob sonst nichts zu tun wäre!!

Beitrag melden
WwdW 27.10.2015, 18:57
199. Hääää?

Zitat von merkur08
oder öffentlicher Dienst. Weg mit dem Mist. Braucht kein Mensch. Die Leute sollen arbeiten gehen anstatt vom Geld anderer zu leben.
Was soll mir ihr Kommentar sagen? Steht der mit irgendwas in Zusammenhang was ich gesagt habe?

Beitrag melden
Seite 20 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!