Forum: Politik
Wulff oder Gauck - wer wäre der richtige Bundespräsident?

Gauck gegen Wulff: So könnte das Duell am 30. Juni aussehen. Die Kanzlerin hat sich auf Niedersachsens Ministerpräsident als Köhler-Nachfolger festgelegt,SPD und Grüne wollen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den ehemaligen Chef der Stasiunterlagen-Behörde als Kandidat für die Präsidentschaft nominieren. Wer wäre Ihrer Meinung nach die richtige Wahl?

Seite 1 von 269
unelcoendesa 03.06.2010, 17:42
1.

Wenn schon zwischen den beiden gewählt werden soll, dann bitte Gauck.

Beitrag melden
oliver twist aka maga 03.06.2010, 17:45
2.

Zitat von sysop
Gauck gegen Wulff: So könnte das Duell am 30. Juni aussehen. Die Kanzlerin hat sich auf Niedersachsens Ministerpräsident als Köhler-Nachfolger festgelegt,SPD und Grüne wollen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den ehemaligen Chef der Stasiunterlagen-Behörde als Kandidat für die Präsidentschaft nominieren. Wer wäre Ihrer Meinung nach die richtige Wahl?
Gauck.

Beitrag melden
Izmir.Übül 03.06.2010, 17:45
3.

Zitat von sysop
Gauck gegen Wulff: So könnte das Duell am 30. Juni aussehen. Die Kanzlerin hat sich auf Niedersachsens Ministerpräsident als Köhler-Nachfolger festgelegt,SPD und Grüne wollen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den ehemaligen Chef der Stasiunterlagen-Behörde als Kandidat für die Präsidentschaft nominieren. Wer wäre Ihrer Meinung nach die richtige Wahl?
Gauck natürlich! Deshalb wird's wohl auch Wulff werden.

Beitrag melden
eikfier 03.06.2010, 17:47
4. Monnometer

Zitat von sysop
Gauck gegen Wulff: So könnte das Duell am 30. Juni aussehen. Die Kanzlerin hat sich auf Niedersachsens Ministerpräsident als Köhler-Nachfolger festgelegt,SPD und Grüne wollen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den ehemaligen Chef der Stasiunterlagen-Behörde als Kandidat für die Präsidentschaft nominieren. Wer wäre Ihrer Meinung nach die richtige Wahl?
....Mann Gottes, ist das ein Durchgang hier, diesen Streß halte ich nicht mehr lange durch, muß erst mal austreten...

Beitrag melden
lulaga 03.06.2010, 17:47
5. Beine hochlegen

Denkt eigentlich jemand auch daran wie lange wir Steuerzahler für Wulff zahlen müssen, wenn dieser Präsident wird? Läuft es so wie bei Köhler, dann kann er mit 56 Jahren die Beine hochlegen. Im Übrigen ist es mir ein Rätsel was den guten Mann aus Niedersachsen, der außer Osnabrück und Hannover noch nichts gesehen hat, auszeichnet solch ein repräsentatives Amt zu bekleiden. Weltmännisch ist anders!

Beitrag melden
valjumper 03.06.2010, 17:53
6. Konservativer Ja-Sager

Mit Wulff mal wieder ein stockkonservativer JA-Sager im Präsidentenamt, da hätte die Schuldenmutti gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Wulff als ihren potentiellen Konkurenten ausgebootet und zugleich die konservative Klientel der CDU beruhigt.

Beitrag melden
Brand-Redner 03.06.2010, 17:54
7. Teufel im Detail

Zitat von Izmir.Übül
Gauck natürlich! Deshalb wird's wohl auch Wulff werden.
Nein, natürlich nicht deshalb, sondern weil die Regierungskoalition nicht anders handeln wird als bei jeder beliebigen Bundestagssitzung: Schließlich hat man die Mehrheit, um diese zu benutzen - ein anderes Verhaltensmuster scheint in Kreisen der Tigerente nicht vorzukommen. Dass damit erneute Politpleiten vorprogrammiert sind, nimmt man ebenso billigend in Kauf wie weitere Politikverdrossenheit im regierten Volk. - Ich würde mich übrigens freuen, wenn am 30.06. herauskommt, dass ich mich geirrt habe. Aber ich glaube nicht daran.

Beitrag melden
Hennes 03.06.2010, 17:54
8. Das Gegenteil von 'Ruck'

Wulff spült aufs Allerweichste. Ich möchte aber nicht eingelullt werden.

Beitrag melden
tradutor 03.06.2010, 17:55
9. Keiner

Zitat von sysop
Gauck gegen Wulff: So könnte das Duell am 30. Juni aussehen. Die Kanzlerin hat sich auf Niedersachsens Ministerpräsident als Köhler-Nachfolger festgelegt,SPD und Grüne wollen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE den ehemaligen Chef der Stasiunterlagen-Behörde als Kandidat für die Präsidentschaft nominieren. Wer wäre Ihrer Meinung nach die richtige Wahl?

Keiner von beiden.Gauck ist bereits 70 Jahre alt.Wulf gehört einer Partei an.Gibt es denn im Land keinen parteilosen Intellektuellen, der sich für dieses Amt eignet?Einer, der wirklich unabhängig ist, das Land repräsentieren kann und die Politik mit seinen Ideen zum Nachdenken zu bewegen vermag.

Beitrag melden
Seite 1 von 269
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!