Forum: Politik
Wulffs Kreditaffäre: Unionspolitiker verlangen Ende der Präsidenten-Schelte

Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.

Seite 1 von 29
Steff-for 23.12.2011, 07:16
1. Aber genau

Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.
Genau, genug ist genug.
Macht jetzt Schluß mit diesem kindischen Zirkus!
Schickt den Wulff in die Wüste, dorthin wo er hingehört. Niemand braucht einen Begrüssungskasperl der so viel Geld kostet und obendrein verlogen ist. Da nützt ihm seine dürftige Entschuldigung auch nichts.
Jeder andere Bürger hätte mit diesem Lügenkonstrukt seinen Job verloren. Diese langweilige Kanallie soll ungeschoren davon kommen?
NEIN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khnwien 23.12.2011, 07:23
2. Die Menschen sind davon angewidert

Genau solche Vorgänge und deren scheinbare Bewältigung sind demokratiegeföhrdend und sie geben den Menschen berechtigten Grund, gar nicht erst zu den nächsten Wahlen zu gehen.
Wenn man merkt, dass man derart offen angelogen und verhöhnt wird, dann gibt es am Ende des Tages doch keinen Gurnd mehr, diesen Leuten auhc nur im Geringsten zu vertrauen.
Was die Bundesregierung da jetzt tut, das ist die alte burische Wagenburgpolitik.
Trotz der für jeden erkennbare Belastung des Amtes wird wirklichkeitsfremd zusammengerückt und durchgetaucht.
Abstossend ist das.
Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 23.12.2011, 07:26
3. Ein Rücktrittt

würde die Schelte wohl beenden. Noch besser, wenn er auf alle Ansprüche der letzten Jahre verzichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whitemouse 23.12.2011, 07:28
4. Aufgeregt?

Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.
Wie sehr Wulff das Amt beschädigt hat, sieht man an der Begründung nicht weniger dafür, warum er ihrer Meinung nachj im Amt bleiben soll, nämlich dass er sowieso nichts von Bedeutung tue und ein neuer Amtsinhaber nur noch mal Geld koste, eigentlich solle Wulff bis zum Lebensende im Amt bleiben.

Die persönliche Erklärung war eine Unverschämtheit. Ungefähr so lang wie die Verspätung, mit der sie begann, beinhaltete sie nur sehr allgemeines Eingestehen des ohnehin Bekannten. Das Bedauern bezog sich meiner Meinung nach auch auf das Erwischtwerden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EK@Stuttgart 23.12.2011, 07:28
5. Müllmänner und Präsident

Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.
Wenn die Diskussion um mögliche Vorteilsnahme im Amt politisch motiviert unterbunden werden soll - mit welchem moralischen Recht können wir dann Müllmännern verbieten Geschenke zu Weihnachten anzunehmen (siehe insbes. München 2009). Eine Aufklärung ist schon aus dem Grund nötig um einer griechischen Fakelaki Haltung von Grund auf entgegen zu wirken. Dies beginnt bei den Müllmännern und reicht auf alle Fälle in das Amt unseres höchsten Würdenträgers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_stordyr_ 23.12.2011, 07:29
6.

Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.
Das glaube ich gern, dass die Union das fordert... Ich fordere das Gegenteil. :P
Und jetzt?
Nein im Ernst... Das höchste Amt im Staat.... pfui...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ariston_rr 23.12.2011, 07:32
7.

Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.
Manche scheinen noch ncht so ganz zu verstehen, dass es weniger um "das Präsidentenamt" oder gar unangebrachte "Aufregung" geht. Sicherlich freuen sich alle, wenn ein Mensch, der selber nicht zögert, den Stab über andere zu brechen, über den selbigen stolpert - nicht umsonst haben die Amerikaner "Schadenfreude" als Wort übernommen. Es geht jedoch auch nicht darum, überhöhte moralische Ansprüche zu stellen - niemand ist ein Heiliger.

Es geht hierbei vielmehr um die Verflechtungen zwischen Politik und Wirtschaft. Es geht darum, ob Politiker käuflich sind oder unabhängig. Käuflich kann man sein, auch ohne dass direkt Geld über den Tisch wandert. Ein begünstigter Kredit hier, ein Flug dort, wie wär's mit einem Urlaub? "Ach, und da wir gerade da sind, Her Ministerpräsident, haben Sie schon über mein Angebot nachgedacht? Nehmen Sie doch noch einen Schluck '96er Chateau Latour bevor Sie antworten..."
Dass sich diese Käuflichkeit ins "höchste" (naja) Amt des Staates gemogelt hat, stößt sauer auf, Und dass er dann noch die von allen ohnehin schon befürchteten Charaktermängel im Umgang mit den Vorwürfen beweist, macht es nicht besser.
Dieser Blender hat keine zweite Chance verdient. Er ist der einzige, der dem Amt und dem Staat Schaden zufügt. Aber die Leute lassen sich ja gerne blenden - alle Jahre wieder wird dann einer in der Zirkusarena geopfert, und dann wird der nächste Blender bejubelt. Welcome home, Gutti!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 23.12.2011, 07:35
8. Herr Schaeuble und Frau Schawan.

Ausgerechnet Herr Schaeuble. Dieser hat doch auch schon sein "Amt beschaedigt!" Und dann die Nonne Schawan, die bisher ueberhaupt nichts zustande gebracht hat.
Das ist sozusagen der letzte Versuch. Seltsam, von der Menthorin des Herrn Wulff hoert man ausser dem ueblichen Hinternstellen nichts.
Ist ja auch viel sicherer, wenn man sich hinter jemanden stellt als vor einen. Stimmts ?

Ja, ist ja auch schwierig, den Herrn Wulff noch irgendein Amt zu geben.
Und ausserdem muesste er die Oeffentlichkeit meiden.
Charakterloser Geselle, der auf eine... reinfaellt und sie auch noch schwaengert. So ein Bloedmann. Und Frau Merkel sieht jetzt ganz dumm aus. Waere vielleicht das Beste, sie nimmt Herrn Wulff mit wenn sie geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realpirate 23.12.2011, 07:37
9.

Zitat von sysop
Christian Wulff hat seinen Umgang mit der Kreditaffäre bedauert, nun warnen führende CDU-Politiker vor weiteren Diskussionen. Finanzminister Schäuble fürchtet Schäden für das Präsidentenamt. Bildungsministerin Schavan beklagt, dass in Berlin "über manches viel zu aufgeregt" diskutiert werde.
Nix ende der schelte - ende der praesidentschaft ! Ich bin diese wertsteigerungsnasen soo leid....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29