Forum: Politik
Wulffs Rücktrittserklärung : "Die Berichterstattungen haben meine Frau und mich verle
REUTERS

Erst ein kurzes Plädoyer für sein wichtigstes Projekt, Integration - dann die Verkündung seines Rücktritts. In seiner letzten Rede als Bundespräsident beteuerte Christian Wulff, er habe sich immer "rechtlich korrekt verhalten". Dann bedankte er sich bei seiner Frau. Lesen Sie hier die Rede im Wortlaut.

Seite 6 von 16
leander7 17.02.2012, 12:53
50. sehr gut

Zitat von wilczynski
Mir fehlen die Worte für diese beispiellose Medienhetze der gleichgeschalteten Qualitätsmedien in der BRD! Es ist einfach unglaublich: Da verschwören sich die führenden Medienvertreter zu dieser Hetzkampagne, die in der Geschichte Deutschlands ihre Beispiele nur im dritten Reich findet, um den ersten Mann im Staat politisch zu liquidieren! Es ist einfach nur zum Kotzen! Deutschland und die Demokratie sind am Ende! RIP!
Wenn es Ihnen in Deutschland nicht gefällt, dann wandern Sie doch aus. Es gibt genug Ländern, in denen Demokratie und Menschenwürde groß geschrieben werden und wo es keine Korruption gibt (z.B. Griechenland, Aserbeidschan, Albanien, Nordkorea, China usw.). Die Menschen dort würden Sie bestimmt mit offenen Armen aufnehmen !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arnold_s 17.02.2012, 12:53
51. Der wahre Skandal ist noch nicht aufgeklärt

Der Fuchs (Wulff) ist erlegt, aber die Wölfe und Hyänen und Dieckmanns usw. lachen sich eins ins Fäustchen.

Wulff war kein Heiliger, aber harmlos, machtarm und möglicherweise weit ehrlicher als Andere, Mächtigere in diesem Land...

Der wahre Skandal (warum geriet Wulff ins Fadenkreuz??) harrt immer noch der Aufdeckung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irgendwer_bln 17.02.2012, 12:56
52.

Zitat von wilczynski
Mir fehlen die Worte für diese beispiellose Medienhetze der gleichgeschalteten Qualitätsmedien in der BRD! Es ist einfach unglaublich: Da verschwören sich die führenden Medienvertreter zu dieser Hetzkampagne, die in der Geschichte Deutschlands ihre Beispiele nur im dritten Reich findet, um den ersten Mann im Staat politisch zu liquidieren! Es ist einfach nur zum Kotzen! Deutschland und die Demokratie sind am Ende! RIP!
AMEN!
Aber wenn man bedenkt, was sich Hr. Wulff als Ziel setzte (Integration zu fördern), kann man mutmaßen, von welcher Flanke die medialen Einflüsse kommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter48 17.02.2012, 12:57
53. Widerlich

Zitat von sysop
Erst ein kurzes Plädoyer für sein wichtigstes Projekt, Integration - dann die Verkündung seines Rücktritts. In seiner letzten Rede als Bundespräsident beteuerte Christian Wulff, er habe sich immer "rechtlich korrekt verhalten". Dann bedankte er sich bei seiner Frau. Lesen Sie hier die Rede im Wortlaut.
wie sich die Journaille zum Großinquisitor aufgespielt hat und alle schreien "Wulff und Familie sollen brennen". Bis jetzt waren aber alles nur Vermutungen, Anschuldigungen und üble Nachreden. Nun ist die Staatsanwaltschaft dabei den Fall zu untersuchen, richtig so! Wenn Wulff schuldig ist, muss er natürlich die Konsequenzen ziehen, sollte die Staatsanwaltschaft aber feststellen, dass alles korrekt gelaufen ist wäre eine handfeste Schadenersatzklage fällig und das Ansehen des Journalismus in Deutschland wäre genauso beschädigt wie das Amt des Bundespräsidenten. Köhler hat damals den Braten gerochen was sich auch bei ihm anbahnen könnte u.ist rechtzeitig zurückgetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 17.02.2012, 13:00
54. Frechheit

Ein bischen Unrechtsbewußtsein könnte Wulff schon an den Tag legen.
Aber das würde natürlich seinen "Ehrensold" gefährden. Das Spiel geht also weiter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dongerdo 17.02.2012, 13:01
55.

Zitat von arnold_s
Der wahre Skandal (warum geriet Wulff ins Fadenkreuz??) harrt immer noch der Aufdeckung....
Weil er - und das meine ich mit allem herzlichen Respekt der mir möglich ist - ein Trottel ist.
Wer nach so vielen Jahren in der Politik tatsächlich einem CHefredakteur auf der Mailbox(!!!!) droht hat's nicht anders verdient.... (so ganz unabhängig von den ganzen anderen Sachen die er sich geleistet hat)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 17.02.2012, 13:03
56. Denke mal, da wird er

Zitat von KonsulOtto
Ein interessanter Satz seiner Rede: Welche Bürger meint er mit "allen, denen er sich verantwortlich fühlt"? Maschmeyer & Co.? Oder Einwanderer aus Tunesien und Libyen? Man wird es wohl nie erfahren.
die vor ihm Stehenden gemeint haben und war die Presse ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wkdw 17.02.2012, 13:04
57. Träumereien

Zitat von bucle
Glückwunsch! Und jetzt? Ein andrer wirds auch nicht besser machen.
Das stimmt, aber sehr viele naive Leute glauben tatsächlich, dass der oder die Neue es besser kann. Vielleicht kannt er/sie besser tarnen und täuschen. Wir wollen doch alle an Märchen glauben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pro-me-theus 17.02.2012, 13:05
58. Das kann doch nicht das Ende sein,...

Zitat von sysop
Erst ein kurzes Plädoyer für sein wichtigstes Projekt, Integration - dann die Verkündung seines Rücktritts. In seiner letzten Rede als Bundespräsident beteuerte Christian Wulff, er habe sich immer "rechtlich korrekt verhalten". Dann bedankte er sich bei seiner Frau. Lesen Sie hier die Rede im Wortlaut.
...so ham wir's nicht gemeieint...
Da gab's doch in grauer Vorzeit mal so'n Sangesfrohen, der irgend sowas Passendes von sich gegeben hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 17.02.2012, 13:05
59. .

Zitat von platee100
daß man den Geifer, der hier aus den Kommentaren vieler Foristen herausfließt, nicht in Benzin umwandeln kann. Die Versorgung wäre für lange Zeit gesichert. Die reißerische Berichtserstattung und auch die Beleidigungen gegenüber Herrn Wulff sind beschämend. Und als Nachfolger ? Bloß nicht Herrn Gauck, wir brauchen nicht schon wieder jemanden im Rentenalter als Bundespräsidenten.
Wenn das Alter Ihre Hauptsorge ist....
Ich habe da andere Ansprüche

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16