Forum: Politik
Wulffs Sylt-Urlaub: Finanzspritze von der Schwiegermama
dapd

Christian Wulff muss erklären, wer zwei Sylt-Reisen für ihn und seine damalige Freundin Bettina nach Sylt bezahlte. Nach SPIEGEL-Informationen verteidigt sich der ehemalige Bundespräsident damit, dass die Mutter seiner Freundin das Geld geschenkt habe.

Seite 1 von 61
by_the_way 26.02.2012, 08:18
1. *Rofl*

Zitat von sysop
Christian Wulff muss erklären, wer zwei Sylt-Reisen für ihn und seine damalige Freundin Bettina nach Sylt bezahlte. Nach SPIEGEL-Informationen verteidigt sich der ehemalige Bundespräsident damit, dass die Mutter seiner Freundin das Geld geschenkt habe.
Ich lach mich weg ob der hanebüchenen Erzählung von Fam. Wulff. Selbst Münchhausen könnte noch dazulernen.
Sie hat das Geld in der Sockenschublade aufbewahrt und er haut es im Urlaub auf den Kopf. Und Mama Körner ist jetzt auch noch im mit im Boot, mal schauen zu welchem Zeitpunkt ihm seine Kinder Geld geschenkt oder geliehen haben.
Die traurige Facette der Geschichte wird sein, daß er damit durchkommt. Naja, Bananenrepublik halt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silberstern 26.02.2012, 08:23
2. *seufz*

Zitat von sysop
Christian Wulff muss erklären, wer zwei Sylt-Reisen für ihn und seine damalige Freundin Bettina nach Sylt bezahlte. Nach SPIEGEL-Informationen verteidigt sich der ehemalige Bundespräsident damit, dass die Mutter seiner Freundin das Geld geschenkt habe.
Die zwei kommen mir immer mehr wie im Sport erwischte Doper vor, die solange haarsträubende Geschichten zu Ihren Vergehen erfinden, bis ihnen jedes Einzelne nachgewiesen wurden.

Ich ertrage dies nur physisch, weil ich hoffe, dass es noch dazu kommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginfizz53 26.02.2012, 08:31
3. Wenn Wulff...

Zitat von sysop
Christian Wulff muss erklären, wer zwei Sylt-Reisen für ihn und seine damalige Freundin Bettina nach Sylt bezahlte. Nach SPIEGEL-Informationen verteidigt sich der ehemalige Bundespräsident damit, dass die Mutter seiner Freundin das Geld geschenkt habe.
...sich hat bestechen lassen, sind die Nachforschungen und Veröffentlichungen gerechtfertigt. Einige Vorwürfe stehen auch noch im Raum.

Wenn aber, wie in den letzten Wochen, das gesamte Privatleben eines Politikers durchschnüffelt und an die Öffentlichkeit gezerrt wird, mit der hinterher blauäugig gestellten Frage "Könnte da was dran gewesen sein?", so findet das nicht mehr meine Zustimmung.

Ich kann mich nicht energisch gegen den gläsernen Bürger - das Wunschbild in Faschismus und Kommunismus - wehren, wenn ich dieses Recht nicht auch Politikern zugestehe.

In diesem Sinne verurteile ich auch die Regelung, nach der Politiker in vorverurteilender Weise ihre gesamte Einkommenslage den Inquisitoren preisgeben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanspetersen 26.02.2012, 08:32
4. Jetzt muss die Schwiegermutter ran

Gebt Herrn Wulff den Ehrensold, damit er seine "Miesen" bei der
Bank ausgleichen kann. Der erste Scheck oder auch vielleicht Bargeld
können beim Zapfenstreich übergeben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blowup 26.02.2012, 08:34
5. Diätenerhöhung sofort

Es wird langsam Zeit mal über eine drastische Erhöhung der Diäten nachzudenken. Es ist doch eine Schande, dass selbst Ministerpräsidenten sich im ganzen Familien- und Bekanntenkreis Geld pumpen oder zusammmenschnorren müssen, um nur halbwegs über die Runden zu kommen. Was ist denn das für ein Land, wo die Führungsspitze nicht mal Geld für einen Inlandsurlaub oder einen Flug mit der Business-Class hat? Man kann Wulf ja dankbar sein, dass jetzt endlich mal das finanzielle Elend unserer politischen Klasse deutlich wird. Kein Wunder, dass man da kein kompetentes Personal bekommt. Wer will schon ein Leben mit Pump und Schnorrerei verbringen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goofy1 26.02.2012, 08:36
6. Wenn ich das lese ....

Zitat von sysop
Christian Wulff muss erklären, wer zwei Sylt-Reisen für ihn und seine damalige Freundin Bettina nach Sylt bezahlte. Nach SPIEGEL-Informationen verteidigt sich der ehemalige Bundespräsident damit, dass die Mutter seiner Freundin das Geld geschenkt habe.
... dann frage ich mich langsam, ob es überhaupt etwas gegeben hat, was diese Type selbst bezahlt hat. Ein Schmarotzer übelsten Stils.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wühlmaus_reloaded 26.02.2012, 08:39
7. Gähn ...

Zitat von sysop
Christian Wulff muss erklären, wer zwei Sylt-Reisen für ihn und seine damalige Freundin Bettina nach Sylt bezahlte. Nach SPIEGEL-Informationen verteidigt sich der ehemalige Bundespräsident damit, dass die Mutter seiner Freundin das Geld geschenkt habe.
Die Ausreden werden immer fadenscheiniger und lächerlicher, deren unverdrossenes öffentliches Breittreten aber auch immer ermüdender und abstoßender. Da ich den Eindruck habe, dass die Staatsanwaltschaft jetzt endlich verstanden hat, was ihre Aufgabe ist, schlage ich vor, die Leute ihre Arbeit verrichten zu lassen und erst dann wieder von der Sache zu berichten, wenn ein greifbares Ergebnis vorliegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gondo 26.02.2012, 08:41
8. Der arme Herr Wulff

Da er ja gelernter Anwalt ist, wird er wohl wissen wie er es den Ermittlern möglichst schwer machen kann.

Mit der Tatsache, dass alles juristisch korrekt aussieht, scheint für ihn dann alles in Ordnung zu sein.
Offenbar versteht er gar nicht, warum so viele Menschen seinen Rücktritt gefordert haben, denn er hat Rücktrittsforderungen in der Vergangenheit ja immer damit abgelehnt, dass rechtlich alles in Ordnung sein soll.
So eine Person, die nicht versteht, dass zu dem Amt mehr gehört als juristisch nicht angreifbar zu sein, ist wirklich arm dran.
Dass zum ersten Amt im Staate auch gehört moralisch integer zu sein, versteht er wohl wirklich nicht. Das nehme ich ihm auch ab.
Im Beruf des Anwalts muß man ja sehen, das beste für seinen Klienten rauszuholen. Da spielt Moral dann eher eine untergeordnete Rolle.

Ob Menschen dieses Berufes dann für solche Ämter, in denen es um mehr als juristische Korrektheit, nämlich um moralisch einwandfreies Verhalten und um eine Vorbildfunktion geht, geeignet sind, scheint mir sehr fragwürdig zu sein, wie man nun sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thrifter 26.02.2012, 08:44
9. Mein Gott....

....hört das denn nie auf?
Hat dieser Mann eigentlich jemals etwas selbst bezahlt???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 61