Forum: Politik
Wunsch des Übergangsrats: Libyen will Nato länger behalten

Das Gaddafi-Regime*ist gestürzt, doch auf den Einsatz der Nato will*die libysche Übergangsregierung noch nicht verzichten: Sie bat das Militärbündnis, ihn um mindestens einen Monat zu verlängern. Eine Entscheidung darüber wurde auf Ende der Woche verschoben.

Seite 8 von 9
materialist 27.10.2011, 13:45
70. Bitte um Erklärung

Zitat von dilinger
Ich würde nicht sagen, dass im Übergangsrat Folterknechte sitzen. Darüber, dass Gaddafi ein Terrorist, Mörder und Folterer war, besteht kein Zweifel. Aber das scheint Sie nicht weiter zu interessieren.
Könnten Sie mir eventuell mitteilen aus welchen Gründen ein Terrorist,Mörder u.Folterer wie Gaddafi (Ihren worten nach )von Sarkozy u.Berelusconi mit einem Staatsempfang mit Ehrenformation empfangen wurde ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dilinger 27.10.2011, 16:29
71. Rhetorische Mätzchen

Zitat von materialist
Könnten Sie mir eventuell mitteilen aus welchen Gründen ein Terrorist,Mörder u.Folterer wie Gaddafi (Ihren worten nach )von Sarkozy u.Berelusconi mit einem Staatsempfang mit Ehrenformation empfangen wurde ?
Wenn es Ihre Absicht sein sollte, mit solchen schlaumeierischen Fragen, einen Persilschein für Ihren verehrten Revolutionsführer herauszuschinden, muss ich Ihnen sagen, dass ich dafür nicht zuständig bin, außerdem ist es zu spät, auch postum.

Man kann auch die Frage stellen, wie Libyen unter einem Verbrecher wie Gaddafi, ausgerechnet den UN-Menschenrechtsausschuss präsidieren durfte, oder Mitglied im Sicherheitsrat sein konnte. Die Antwort hat Netanyahu in seiner Rede vor der UN neulich gegeben, als er den weisen Lubavitcher Rebbe zitierte, der, die UNO als "Haus der Lügen" bezeichnete. Das erklärt auch, warum sich einige westliche Politiker dazu hinreißen ließen, dieses Ekelpaket zu umgarnen.

Unserer Kanzlerin, kann man zugute halten, dass Sie es nicht getan hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 27.10.2011, 16:38
72. --

Zitat von derfflingert
Die NATO war überhaupt nicht *in* Libyen. Die war allenfalls über Libyen... D
Oder vielleicht doch IN Libyen?
http://www.guardian.co.uk/world/2011...n-ground-libya

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 27.10.2011, 16:47
73. -

Zitat von dilinger
Wenn es Ihre Absicht sein sollte, mit solchen schlaumeierischen Fragen, einen Persilschein für Ihren verehrten Revolutionsführer herauszuschinden, muss ich Ihnen sagen, dass ich dafür nicht zuständig bin, außerdem ist es zu spät, auch postum. Man kann auch die Frage stellen, wie Libyen unter einem.....
Sie wollen sich doch nicht ernsthaft auf diese Endzeitsekte "chabad lubavitch" berufen? Ein Vertreter einer Gruppierung,, die versucht jede Regierung auf der Welt zu beeinflussen bezeichnet UNO als "Haus der Lügen", so so.

Warum weichen Sie aus? Warum haben Sarkozy, Schröder und Co. den Gaddafi Jahrzehntelang unterstützt und als einen "Partner" angesehen und nun plötzlich nicht mehr? Was war der Auslöser für diese Wendung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalleblom 27.10.2011, 17:20
74. Ergänzungsfrage..

Zitat von king_pakal
Sie wollen sich doch nicht ernsthaft auf diese Endzeitsekte "chabad lubavitch" berufen? Ein Vertreter einer Gruppierung,, die versucht jede Regierung auf der Welt zu beeinflussen bezeichnet UNO als "Haus der Lügen", so so. Warum weichen Sie aus? Warum haben Sarkozy, Schröder und Co. den Gaddafi Jahrzehntelang unterstützt und als einen "Partner" angesehen und nun plötzlich nicht mehr? Was war der Auslöser für diese Wendung?
Was sagt die Tatsache, dass ein oder mehrere Staaten einen Staatsführer (war er offiziell ja gar nicht) als einen Partner betrachten, das Land unterstützen und ihn nach einem offiziellen Protokoll empfangen über die Qualitäten als Staatsmann, seine Einstellung zu Menschenrechten usw. denn groß aus?

Mal abgesehen davon, kann man sich ja mal Gedanken darüber machen, wie Diplomaten behandelt werden, welche Rechte diese haben und warum dies so gemacht wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalleblom 27.10.2011, 17:21
75. Ergänzungsfrage..

Zitat von king_pakal
Sie wollen sich doch nicht ernsthaft auf diese Endzeitsekte "chabad lubavitch" berufen? Ein Vertreter einer Gruppierung,, die versucht jede Regierung auf der Welt zu beeinflussen bezeichnet UNO als "Haus der Lügen", so so. Warum weichen Sie aus? Warum haben Sarkozy, Schröder und Co. den Gaddafi Jahrzehntelang unterstützt und als einen "Partner" angesehen und nun plötzlich nicht mehr? Was war der Auslöser für diese Wendung?
Was sagt die Tatsache, dass ein oder mehrere Staaten einen Staatsführer (war er offiziell ja gar nicht) als einen Partner betrachten, das Land unterstützen und ihn nach einem offiziellen Protokoll empfangen über die Qualitäten als Staatsmann, seine Einstellung zu Menschenrechten usw. denn groß aus?

Mal abgesehen davon, kann man sich ja mal Gedanken darüber machen, wie Diplomaten behandelt werden, welche Rechte diese haben und warum dies so gemacht wird!

Weltpolitik spielt sich doch nicht wie im Kindergarten ab und wenn dann mal jemand einen geärgert hat redet man nicht mehr mit dem!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reahl 27.10.2011, 17:25
76. Paradies

Zitat von Godzone
Es ist schon schön, zu wissen, dass es den guten Westen, die USA und die NATO gibt, die sich immer wieder selbstlos, gerecht und moralisch lupenrein in der Welt einsetzen, um das Böse zu vernichten, damit sich das reine Gute weiter ausbreiten kann. Ein aufopfernder Kampf der mit Gottes Hilfe sicher irgendwann gewonnen sein wird. Und dann werden auf der Erde paradisische Zustände herrschen.
Aber vor dem Paradies kommt die pflanzen-, tier- und menschenleere Wüste, das Chaos. Und dass das die NATO und ihre Instrumente locker schaffen, davon bin ich überzeugt. Statt die Wüste fruchtbar zu machen wird fruchtbares Land verwüstet. Die üben ja schon fleißig. Einige gläubige Drahtzieher wähnen aber in einer netten Oase überleben zu können. Dass sie sich da mal nicht irren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan Do 27.10.2011, 18:24
77. Übergangsrat will NATO weiter bomben lassen

Es gefällt den Libyern nachvollziehbarerweise nicht, dass kostenlose Gesundheitsversorgung, freie Bildung, Rechte für Frauen und günstiges Wohnen abgeschafft und stattdessen die Scharia eingeführt und das Öl von ausländischen Firmen ausgebeutet werden soll. Da müssen eben noch ein paar NATO-Bomben her, um das Volk von den Vorzügen der "neuen Freiheit" zu überzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 27.10.2011, 18:34
78.

Zitat von Kalleblom
Was sagt die Tatsache, dass ein oder mehrere Staaten einen Staatsführer (war er offiziell ja gar nicht) als einen Partner betrachten, das Land unterstützen und ihn nach einem offiziellen Protokoll empfangen über die Qualitäten als Staatsmann, seine Einstellung zu Menschenrechten usw. denn groß aus? Mal abgesehen davon, kann man sich ja mal Gedanken darüber machen, wie Diplomaten behandelt werden, welche Rechte diese haben und warum dies so gemacht wird! Weltpolitik spielt sich doch nicht wie im Kindergarten ab und wenn dann mal jemand einen geärgert hat redet man nicht mehr mit dem!
Natürlich. Die westlichen Staaten haben Libyen total selbstlos unterstützt und nur aus Liebe zur Libyschen Bevölkerung haben Sie gute diplomatische Kontakte mit Gaddafi gepflegt. Um Rohstoffe oder geostrategische Stellungen ging es überhaupt nicht. Was ich immer wieder grotesk finde, ist, wenn jemand die Doppelzüngigkeit des Westens relativiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfflingert 27.10.2011, 20:34
79. Think differnt....

Zitat von king_pakal
Oder vielleicht doch IN Libyen?
War zu erwarten. Dennoch sind das keine NATO - Truppen, sondern Mitglieder von Streitkräften von Ländern, die auch NATO - Mitglieder sind.
Sie sollten das fein auseinanderhalten. Bin Laden ist seinerzeit auch von den SEALS zu seinen Jungfrauen geleitet worden. Wollen Sie das auch als NATO - Einsatz bezeichnen?
Dass Angehörige der SAS in Libyen waren und wohl noch sind, ist seit der Festsetzung derselben ganz zu Anfang des Konfliktes bekannt.
Seien Sie sicher, dass auch alle wesentlichen Geheimdienste dieser Welt dort ein Stelldichein gehabt haben und noch haben.
Also immer schön differenzieren - falls gewünscht.
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9