Forum: Politik
YouTuber gegen CDU: Die groteske Überschätzung des Influencers
DPA

Er spricht im Internet! Er erreicht die Jugend! Da müssen wir reagieren! Das Deprimierende am Umgang der Traditionsparteien mit Leuten wie dem YouTuber Rezo ist nicht Ignoranz, sondern im Gegenteil der panische Ännäherungsversuch.

Seite 7 von 63
Actionscript 30.05.2019, 15:57
60. Der Augstein Vergleich war das Beste am Artikel.

Denn Kramp-Karrenbauer. benimmt sich wie FJ Strauss zur damaligen Zeit. Ich erinnere an die Spiegel Affäre. Die Frauen über 60 sind vermutlich aufgewacht, als Kramp-Karrenbauer. die Parteiführung übernahm und sich an die CDU erinnert, wie sie sich schon immer gezeigt hat nämlich reaktionär, was nur wegen Frau Merkel nicht immer so klar war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 30.05.2019, 15:57
61. Politisches Versagen und politische Untätigkeit

Zitat von Haarfoen
... es geht bei Rezo nicht um "Youtube" oder "Influencer", sondern um handfeste Argumente, die den etablierten Parteien Untätigkeit in der Lösung dringend anstehender Probleme bescheinigen, vornehmlich zu hohe CO²- Emissionen und schwere Verstöße gegen eigene Vorgaben. Dabei ist es völlig unerheblich, ob Vertreter der Grünen in irgendwelchen Talkshows präsent sind oder nicht. Es geht nicht um gesellschaftliches Taktieren, die Atmosphäre steht vor dem Kollaps.
Hallo Haarfoen,

den Regierungsparteien politisches Versagen und politische Untätigkeit vorzuwerfen, ist keine große Kunst.

Rezo hätte auch auskömmliche gesetzliche Renten und bezahlbare Mieten als Quintessenz seiner Regierungskritik fordern können.

Hat er aber nicht.

Es ging ihm allein um CO2 und die Klimahyterie der GRÜNEN.

Das war ein Wahlwerbespot für die GRÜNEN. Er hatte damit Erfolg.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
judas-adolf 30.05.2019, 15:58
62. Lieber Herr Fleischhauer:Hä???

Ihre Argumentation hinkt von hinten bis vorne. Natürlich wählen die Wähler ab 60 eher konservativ und die CD/SU hat dort eine Mehrheit. Aber diese Menschen sterben nach und nach aus und die FfF-Generation ist bei den nächsten Wahlen dabei (Viel Glück dann, Christian Lindner!). Ein Mitforist hat einen sehr treffenden Vergleich zur Volksmusik gezogen. Und selbst bei der älteren Generation beginnt ein Umdenken. Meine Mutter, Jahrgang 1948, bislang eindeutig konservativ, war bereit, die Grünen zu wählen. Und nein; sie hat keine YouTube-Videos gesehen. Darüberhinaus hatte Rezos Video zum Zeitpunkt der Wahl ca. 12 Millionen Aufrufe und zumindest in der Gruppe der sehr jungen Wähler einen signifikanten Effekt (https://ptrace.fefe.de/rezo.pdf). Rezo hat einige unbequeme Wahrheiten polemisch (und zum Teil auch leider etwas undifferenziert) komprimiert. Aber bei vielen Punkten seines Videos handelt es sich um Binsenweisheiten und die CD/SU tut gut daran aufgescheucht zu reagieren. Es herrscht Stillstand, Lobbyismus und Verwaltung von Sachzwängen. Aber wir müssen unser Land (und unsere Welt) der nächsten Generation lebenswert übergeben und wenn ich sehe, was bei Treffen des Nationalen Klimakabinetts herauskommt und welche Minister darin sitzen (Klöckner, Seehofer und Scheuer), dann kann ich gar nicht so viel essen, wie ich k... möchte. Und der jungen Gerneration, die endlich aufwacht, wird es ebenso ergehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prof.unrat 30.05.2019, 16:00
63. keine inhaltliche Auseinandersetzung

Wie auch immer, ist auch dieser Beitrag einfach nur oberflächlich und blasiert. Es findet keinerlei inhaltliche oder sachliche Auseinandersetzung mit Rezos Youtube-Clip statt. Auf kein einziges Argument, auf keinen einzigen Fakt von Rezo wird eingegangen bzw. nichts wird widerlegt. Das dürfte nämlich verdammt schwer fallen. Statt dessen macht sich Fleischhauer darüber lustig und wertet Rezo anhand von Äußerlichkeiten ab. Das ist einfach nur armselig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 30.05.2019, 16:01
64. Da schwillt mir der Kamm

Zitat von Haarfoen
Es geht nicht um gesellschaftliches Taktieren, die Atmosphäre steht vor dem Kollaps.
Entschuldigung, aber wenn ich so einen hysterischen Unsinn lese, wundere ich mich nicht über die Wahlerfolge der Grünen in der letzten Zeit. Was soll diese Panikmache? Politik der Angst oder was ist das Ziel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli0816 30.05.2019, 16:02
65. Das würde ich so nicht unterschreiben

Zitat von Freifrau von Hase
"Die bedeutendste Wählergruppe in Deutschland sind Frauen über 60." - "Nur knapp fünf Millionen der Wahlberechtigten sind unter 25 Jahre alt. " Das ist jetzt beides richtig, ja. Nur: Die Alten sterben weg und die älter werdenden wechseln nicht zwingend von den Grünen zur CDU. Es ist das Schicksal der Volksmusik: Die Alten sterben und die Jungen - und mittlerweile auch die Mittelalten - sind mit Techno, Rap und Metal aufgewachsen. Von denen wird auch keiner mehr Volksmusikfan, nur weil er seinen 65. Geburtstag gefeiert hat.
Ich habe natürlich keine Ahnung, was die Leute in 20 oder 30 Jahre wählen werden. Vielleicht gibts da ganz andere Parteien, von denen wir heute keine Ahnung haben.

Zum einen sterben die Alten nicht ganz so schnell wie einige junge Kommentatoren es sich herbeisehnen. Zum anderen sind viele junge Wilde mit 30 oder 40 genauso spießig wie die jetzige Generation in dem Alter. Die meisten im Arbeitsleben werden aufgrund des Alltages ziemlich Mainstream und bei vielen verschwinden die linken Ideen, da sie von den Zwängen des täglichen Lebens eingenommen werden und das Thema Politik und alles was dahinter steht eine sekundäre Rolle einnimmt. jetzt möchte man meinen, die 60+-Generation hat wieder viel Zeit und kehrt zum progressiven zurück. Aber meistens ist das da nicht mehr so wichtig, da treten ganz andere Dinge wie Rente, Gesundheit und vielleicht Dinge, die das Leben schön machen in den Vordergrund. Meine Erfahrung ist, dass gerade die ganz aktiven in der Jugendzeit im Erwachsenenalter am spießigsten werden, weil sie sich simpel ausgelebt haben. Mit flotter Musik (ich bin mit Metal aufgewachsen und höre das heute noch gerne) sind in den 70/80er viele, auch mit anderen Musikrichtungen. Die davor sicher auch.

Grün ist gerade hipp, weil sie suggerieren, sie würden wahnsinnig viel für das Klima tun und wären viel kompetenter. Aber es ist dort nicht besser als bei der CDU/SPD/AfD oder auch FDP. Sonderlich toll waren die damals in der Regierung nicht und Claudia Roth kann locker mit unserer Drogenministerin mithalten. Das ist aber gar nicht so wichtig. Das Video hat komprimiert nur den traurigen Beweis angetreten, das unsere Politik und vor allem die Protagonisten unfähig, verlogen und nicht ergebnisorientiert für die Interessen des Volkes eintritt. Fehler in seinem Video sind möglich, z.B. den Anstieg der Temperatur um 1,5 Grad mit der automatischen Aufwärtsspirale halte ich für fraglich. Aber genau das hätte mich von der Gegenseite interessiert, ob sie sich mit den Themen intelligent beschäftigen. Und genau hier liegt die große Enttäuschung: Es kamen nur Diffamierungen, Androhungen und Slogans, dass die kompetente Politik (was definitiv nicht zutrifft) sich um diese Probleme kümmert. Und das ist schon stärker gewesen als dusellige Talkshows der ÖR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_habsburger 30.05.2019, 16:02
66. Weshalb ...

... äußern sich so viele über den Boten aber nicht über die Botschaft? Was Rezo zum Klimawandel von sich gegeben hat, entspricht fast vollständig dem wissentschaftlen Konsenz. Weshalb, Herr Fleischhauer, schreiben Sie und Ihresgleichen nicht darüber? Jeden Tag wieder, so lange, bis sich endlich das tut, was schon vor Jahren getan hätte werden sollen? Ist das nicht eher Ihre Verantwortung als Jounalist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klasch 30.05.2019, 16:03
67. Neidisch, Fleischauer?

Es scheint so, dass die alte Garde von Journalisten wie Fleischauer den Zug der Zeit verpassen und deshalb neue Stimmen und Formen über Äußerlichkeiten und der Heranziehung von Vorurteilen von internetphoben alten Leuten gegenüber Youtubern (bis Rezo gehörte ich auch dazu) diffamieren müssen. Das was Rezo gemacht hat war nicht nur inhaltlich gut fundiert, sondern auch rhetorisch und mit dem Einsatz diverser Stilmittel der Youtuber glänzend ausgearbeitet, so dass es wirklich ein leichtes war, ihm - und nur ihm auf einem simplen Schreibtischstuhl - über eine Stunde lang zuzuhören. Der Spannungsbogen in Fleischauers bräsig-eingeschnappten Text reicht da jedenfalls nicht ran. Kann dem Jungen nur gratulieren. Klasse gemacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanztante 30.05.2019, 16:04
68. Die Themen sind es

die Rezo angesprochen hat Herr Fleischauer. Das bewegt die Menschen und daher der Erfolg. Und rhetorisch sehr viel besser als ihre Kolumnen ohne roten Faden. Ich frage mich jedesmal, was die Aussage Ihrer Texte sein soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luscinia007 30.05.2019, 16:05
69.

Zitat von victor_lazlo
Bei der ganzen Hysterie die im Augenblick über uns wegfegt, mal ein besonnener Beitrag. Ich bin mir mir sicher, daß kaum Einer sich den Rezos Beitrag ganz angesehen hat. Mir war es nach einer Minute und kurzem durchklicken genug.
Bei der minimalen Aufmerksamkeitsspanne, zu der Sie fähig scheinen, ist es ja kein Wunder, dass Ilsa Lund sich tief und lange von Rick Blaine in die Augen schauen lassen musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 63