Forum: Politik
Zeitungsbericht über Mini-Comeback: Seehofer holt Guttenberg in sein Wahlkampfteam
DPA

KTG reloaded? Laut einem Zeitungsbericht holt CSU-Chef Horst Seehofer den Ex-Verteidigungsminister und Ex-Doktor Karl-Theodor zu Guttenberg in sein Wahlkampfteam. Ein politisches Comeback ist das aber nicht.

Seite 14 von 15
tatamob 02.10.2015, 17:22
130. Das adlige Karlchen

ist wieder da und sogar mit feschem 3-tage Bart. Was haben wir ihn vermisst den beratenden Experten für hell und dunkel und auch alle sonstige Unklarheiten. Gebt ihm doch bitte eine Chance ihr Bayern. Wir freuen uns von außen über jede Bereicherung des politischen Kuriositätenpanoptikum in eurem hügeligen, weißblauen und katholischen Lummerland. Hoch so er leben dort oben auf der Burg das Karlchen der Freiherr

Beitrag melden
laotao 02.10.2015, 17:59
131. Die Banalität der Neuen Elit'arier'

Qualität? Entscheidungs- sowie Handlungsfähigkeit und -vermögen? Sachkunde? Fachkunde und reale Expertiese?

All diese Phänomene, die Realleistungsträger vorweisen können, finden sich doch bei diesen Marionetten der geistig-moralischen Wende von 1982, die von der Gruppe Kohl-Genscher-Lambsdorf-Waigel proklamiert, initiiert und dann auch noch etabliert wurde nicht im geringsten.

Das Karriereskript dieser Wendepolitik lautete: "Können? Können muss nicht sein. Kennen! Kennen muss sein!" Und wer einmal die Mühe auf sich nimmt und dieser Typen vom Schlage der Kohls, der Genschers, Lambsdorfs, Waigels, Schröders, Fischers, Merkels, Röttgens und all der heutigen Polit'arier/-innen', Exzellenzen/-innen, (Schein-)Führungs-, Lenkungs-, Leitungskräfte und Leistungsträger einer fachlich-sachlichen Prüfung unterwirft, der hört stets die vorgefertigten Phrasen, Parolen, das Agitpropgeschwätz und die Desinformationsaussagen, mit denen diese Neuen Kaderfunktionäre der Neuen Sozialen Marktwirtschaft, die mit dem kohlschen Wendekarriereticket ihre Ämter und Funktionen ergattert haben. Mehrheitlich den Sprach- und Argumentationsvorgaben der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, der Bilderbergkonferenz, der Trilateralen Kommissionen und des Weltwirtschaftsforums zu Davos folgend, ergiesst sich doch seit den 1990er Jahren dieses ganze Wort- und Phrasengebimmerl in den Medien, wie einst die geistig-politische Gülle in der leninistisch-stalinistischen Kaderfunktionärsdiktatur.

Nur ist es heute die Elite der real-exsitierenden Besitzstands- und Erbbesitzfeudalherrschaftsgesellschaft, die ihre Macht und Gewalt aus der Geldherrschaftsdiktatur unseres heutigen kannibalistischen Finanzspekulationskapitalismus bezieht.

So gesehen, passt dieser Plagiator und Scheinleistungsträger nahezu perfekt zu dem bajuwarischen Paten aus der Staatskanzlei.

Beitrag melden
parisien 02.10.2015, 18:10
132. Kann Horst lesen ?

Dann sollte er mal in den "Spiegel" vom 21/10/2013 schauen :"Außer Spesen nichts gewesen".
Um es kurz zu machen : G. hat bei allen Tätigkeiten (EU-Berater, "distinguished statesman " etc ) eine oberflächliche bis gar keine Leistung abgeliefert.
Dafür hatte er ab und zu Ratschläge für Merkel, deren Wahlkampf er " fade" fand.
G., in dem Artikel als "Phantom" ausgezeichnet , hat nur eine einzige Funktion : Uns klar zu machen, wie gern viele von uns mehr Blendwerk haben möchten , wie gering die Neigung (Fähigkeit ?) zum Hinterfragen ist.

Beitrag melden
Drscgk 02.10.2015, 18:13
133. Total logisches Ansinnen von CSU-Seehofer

In einem Gesellschaftssystem Kapitalismus, wo marktkonformes Handeln zählt und das Volk, also die Menschen, derart grob artwidrig gehalten werden, dass das Volk sich nicht mehr vermehrt, die niedrigste Geburtenrate der Welt Deutschlands Geburtenrate ist und das Volk demographisch zu Ende geht, da braucht man zum verbrecherischen Weiterregieren die Marktkonformen, nicht die Menschenkonformen. Im grundlegenden Betrugsmodell "Kapitalismus", in dem Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen und nirgendwo der wirkliche Wert zählt, ist Vieles nicht ehrlich erworben, sondern eher marktkonform, also betrügerisch, erlangt. Das betrifft auch Titel Einzelner und vor allem Titel großer Konzerne. So verlieren Audi und VW den Titel "Green Car of the Year" zu Recht. Viel zu oft basieren Titel im Kapitalismus nicht auf einem Wissens-, Leistungs-, Könnens- oder einem sonstigen Vorsprung des Titelträgers gegenüber den Nichttitelträgern. Die Bemühungen zum Titelerwerb und die verbreiteten Bestrebungen zur Bestreitung der Rechtmäßigkeit des Titelerwerbs, beides, sind kranke Geschäftsmodelle des Kapitalismus. So gesehen ist jeder Guttenberg usw. ein Gewinn für die CSU und gegen das Volk.

Beitrag melden
parisien 02.10.2015, 18:35
134. Äh, ist klar, nicht ?

" Die Bemühungen zum Titelerwerb und die verbreiteten Bestrebungen zur Bestreitung der Rechtmäßigkeit des Titelerwerbs, beides, sind kranke Geschäftsmodelle des Kapitalismus ."
Jetzt erschließt es sich mir, warum Sarah W. es dem G. nachtun wollte und auch einen Dr.-Titel haben wollte (und inzwischen hat) : Sie , wie G. auch, nur hat der geschummelt, erliegt den süßen Verlockungen des kranken Kapialismusses.
Danke !

Beitrag melden
nachdenklichh10 03.10.2015, 07:26
135. Guten Job gemacht...?

Wirklich... ? Haben Sie die vermasselte halbgare Bundeswehrreform und deren Zustand schon vergessen? Auch Eurohawk hat er übersehen..... Ja da drückt wohl die Heldenverehrung aufs Langzeitgedächtnis....

Beitrag melden
jjcamera 03.10.2015, 08:38
136. Asyl gewähren?

Die Kommentare zu Herrn Guttenberg sind noch "empörter" und erregter, als die, die man hier üblicherweise über Asylsuchende liest.

Könnten wir nicht diesem deutschen Staatsbürger Asyl in unserer Mitte gewähren?

Und "Vergebung" ist ein Wort aus der Bibel!

Beitrag melden
jjcamera 03.10.2015, 08:45
137.

Zitat von wauz
Da im Freistaat Bayern eh die meiste Arbeit von anderen gemacht wird, als von Baiern, sind die Baiern, die CSU und ihre Anhänger in den anderen Landesteilen weitestgehend überflüssig. Man könnte sich einfach die Donau 'runterjagen. was uns dann an Bevölkerung fehlt, können wir jederzeit durch Syrer, Afrikaner und Pakistani ersetzen. Der Wirtschaft ist's egal, Hauptsache, sie brummt.
Ich denke, es ist wie in Katalonien: Bayern kann gut auf Deutschland verzichten.

Beitrag melden
Havel Pavel 03.10.2015, 10:00
138. Armes Deutschland

Guttenberg hatte den Nimbus den Politclowns gefährlich werden zu können, denn im Gegensatz zu denen hatte er Ausstrahlung, Intelligenz und Weitblick. Ganz klar, dass so einer schnellstens ausgegrenzt werden musste, egal womit, etwas findest sich schliesslich immer! Damal fing der Schwachsinn mit Überprüfung der Doktorarbeiten doch wohl an und der einfältige deutsche Michel lässt sich ja bekanntlich gerne mit solchen Dingen einlullen. Möchte nicht wissen wie sicher nahezu alle Politclowns aufgeatmet haben al Guttenberg endlich aus der Politik verschwunden war, einschliesslich einiger seiner verbalen Befürworter! Na ja, die Deutschen haben es ja schon in der Vergangenheit gemocht von geistigen Nieten regiert zu werden, Hauptsache es geht ihnen im Moment gut, was morgen sein wird verdrängt man dabei halt gerne aber fliehen kann man davor nicht!

Beitrag melden
spon_3055608 03.10.2015, 11:27
139. die Vollreifbanane schlägt verbal zurück!

Zitat von laotao
Qualität? Entscheidungs- sowie Handlungsfähigkeit und -vermögen? Sachkunde? Fachkunde und reale Expertiese? All diese Phänomene, die Realleistungsträger vorweisen können, finden sich doch bei diesen Marionetten der geistig-moralischen Wende von 1982, die von der Gruppe Kohl-Genscher-Lambsdorf-Waigel proklamiert, initiiert und dann auch noch etabliert wurde nicht im geringsten. Das Karriereskript dieser Wendepolitik lautete: "Können? Können muss nicht sein. Kennen! Kennen muss sein!" Und wer einmal die Mühe auf sich nimmt und dieser Typen vom Schlage der Kohls, der Genschers, Lambsdorfs, Waigels, Schröders, Fischers, Merkels, Röttgens und all der heutigen Polit'arier/-innen', Exzellenzen/-innen, (Schein-)Führungs-, Lenkungs-, Leitungskräfte und Leistungsträger einer fachlich-sachlichen Prüfung unterwirft, der hört stets die vorgefertigten Phrasen, Parolen, das Agitpropgeschwätz und die Desinformationsaussagen, mit denen diese Neuen Kaderfunktionäre der Neuen Sozialen Marktwirtschaft, die mit dem kohlschen Wendekarriereticket ihre Ämter und Funktionen ergattert haben. Mehrheitlich den Sprach- und Argumentationsvorgaben der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, der Bilderbergkonferenz, der Trilateralen Kommissionen und des Weltwirtschaftsforums zu Davos folgend, ergiesst sich doch seit den 1990er Jahren dieses ganze Wort- und Phrasengebimmerl in den Medien, wie einst die geistig-politische Gülle in der leninistisch-stalinistischen Kaderfunktionärsdiktatur. Nur ist es heute die Elite der real-exsitierenden Besitzstands- und Erbbesitzfeudalherrschaftsgesellschaft, die ihre Macht und Gewalt aus der Geldherrschaftsdiktatur unseres heutigen kannibalistischen Finanzspekulationskapitalismus bezieht. So gesehen, passt dieser Plagiator und Scheinleistungsträger nahezu perfekt zu dem bajuwarischen Paten aus der Staatskanzlei.
Ich kann ihrem Beitrag uneingeschränkt zustimmen !
Dass die sog "Eliten" nicht zu den Schlauesten auch nicht zu den Arbeitsamsten (trotz intensivem Medien Gestöhne) gehören, zeigt sich allein schon durch die wachsende Zahl an enttarnten Plagiaten,- aber nicht nur. (sieh ZB Berlinflughafen oder Stoibers "herausragender" Plan für ein Magnetschwebebahn, oder VW-Beschiss (nach dem Motto dümmer geht's immer) oder seit Jahrzehnten bekannt offene plumpste Korruption bei der Fifa, IOC ect. die wir letztendlich alle bezahlen und bezahlten) ).
Und spätestens da wird sogar für eine voll-reife Banane BRD nicht nur ärgerlich sondern kriminell.
Die "Elite" stört das nicht, nur den,- als solchen diffamierten Wutbürger,- das Gabriel'sche "Pack",- der denkt dass es irgendwie gerechter zugehen müsste, und nicht nur mediengeil.

Beitrag melden
Seite 14 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!