Forum: Politik
Zeitungsbericht über Spionageaffäre: NSA spähte laut WikiLeaks auch Ministerien aus

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat neue Dokumente zur NSA-Affäre veröffentlicht. Demnach wurde nicht nur Angela Merkel belauscht, sondern es wurden mehrere deutsche Ministerien ausgespäht. Ein Dokument gibt ein vertrauliches Gespräch der Kanzlerin wieder.

Seite 2 von 12
fackelimohr 01.07.2015, 20:53
10. David gegen Goliath

Es ist schon interessant wie eine von Spenden finanzierte Platform wie Wikileaks interessante Informationen ausgraben kann, die die NSA mit einem Milliardenbudget beschafft. Deswegen steht Assange auch ganz oben auf der US "Abschussliste" - aber natürlich ist die Anklageschrift gegen Assange geheim. Die Anklage aus Schweden ist nur ein fauler Vorwand. Die deutsche Bundesregierung ist dabei nur ein Statist, denn es fehlt an Mut gegen das Ausspionieren zu agieren. Herr Maaßen, Chef des Verfassungsschutzes, versteigerte sich sogar zu der Aussage bei einer Bundespressekonferenz (https://www.youtube.com/watch?v=ADJBpG5Tbyo): "was die Amerikaner in Amerika mit deutschen Daten machen, die von deutschen Behörden freiwillig nach Amerika geliefert werden und amerikanischem Recht unterliegen ist nicht Sache des Verfassungsschutzes zu überprüfen". Da wird vollkommen klar dass man sich einen Dreck um das Safe-Harbor-Abkommen kümmert wenn Daten über deutsche oder EU Buerger nach Amerika geliefert werden. Und Herr Maaßen spricht immer noch von "Behauptungen über NSA Spionage". Und was die Amerikaner nicht freiwillig geliefert bekommen holen sie sich eben bei Nacht und Nebel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike301243 01.07.2015, 20:57
11. Dass sie die Berliner Politikaffen bespitzelten

finde ich nicht so schlimm, was kann man da an Erkenntnissen gewinnen? BlaBlaBla?
Aber die Betriebsgeheimnisse der deutschen Wirtschaft auszuspionieren um ihre perversen Kriege zu finanzieren ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 01.07.2015, 20:58
12. Wert

Zitat von goldt
Bitte diese Nachricht etwas nach oben rücken. Sonst könnte man meinen, das soll in der Nachrichtenflut untergehen...
Ist diese Nachricht denn überhaupt eine Nachricht wert. Seit Jahren wissen wir nun, dass die NSA ALLES abhört. Inwiefern ist ein weiteres Detail von ALLES denn noch eine Nachricht? Oder geht auch mehr als ALLES? Die NSA tut wofür sie bezahlt wird. Franzosen und Deutsche machens doch auch. Frankreich hats sogar offen zugegeben. China tut es, Russland tut es. Snowden bedient den Putin jedenfalls sehr gut. Und scheibchenweise soll der Westen weich geschossen werden mit solchen Nachrichtchen, die gar keine mehr sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dukatenjunge 01.07.2015, 20:58
13. Auch hier

wird unsere "unabhängige" Gerichtsbarkeit wieder einmal gar nichts machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 01.07.2015, 20:59
14. Dein Freund der NSA

Sie spionieren uns aus und hören uns ab.
Dabei erhalten sie auch Hilfe vom BND und GCHQ.
Aber sie betreiben natürlich KEINE Wirtschaftsspionage.
Es geht NUR um Terrorbekämpfung! Und die Terroristen sitzen eben im Bundestag und den Ministerien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marpl77 01.07.2015, 21:05
15. Kurze Pause in griechenland

und schon wird NSA und BND wieder aktuell. heiligs blechle, ich dachte schon das Thema wäre ad acta gelegt... bei ansonsten 4 bis 5 hauptschlagzeilen im sekundentakt zu Griechenland....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechtssicherheit 01.07.2015, 21:07
16. e-Funktion

Fr. Dr. Merkel sollte als Pysikerin die e-Funktion bekannt sein. Es scheint die Wachstumsgeschwindigkeit der bekannten Skanale nimmt mit einer e-Funkiton zu. Der Abstand wird langsam sehr klein. Allem folgen was der Chef sagt ist keine Lösung. Aussitzen auch nicht. Klar ausfechten ist gefährlich. Es gibt Alternativen. Beispiel 49 % Ausfechten, 51 % Aussitzen, dem Chef gegenüber. Man ist dann nicht mehr everbodys darling, das sollte nicht der Wunsch eines Menschen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fahrtwindt 01.07.2015, 21:08
17. Das überrascht...

doch jetzt hoffentlich niemand mehr? ! Unsere amerikanischen Freunde machen halt alles, was technisch machbar ist, Skrupel hatten sie noch nie. Das dient unserer Sicherheit? Lächerlich, es geht um Macht und Geld, sonst nix. Und unsere grandiose Regierung wird wie immer nichts tun... Danke Angela, für die tolle Vertretung unserer Interessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 01.07.2015, 21:10
18. Da gibts doch tatsächlich Naivlinge,die glauben,nur die

Geheimdienste spähen Freund und Feind aus,von denen Einzelheiten bekannt werden ! Alle Dienste spähen Freund und Feind aus und sammeln Daten, -immer illegal -, bei manchen kommts früher raus,bei manchen später,jedesmal gibts dann von scheinheiligen Politikern und Medien eine gewünschte Empörungswelle !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BRVOX 01.07.2015, 21:11
19. Diese Regierung

muß SOFORT zurücktreten, denn sie hat sich ganz offensichtlich in unverantwortlicher Weise erpressbar gemacht.
Freiwillig würde doch kein Politiker, der halbwegs bei Trost ist, sein eigenes Volk verraten und verhökern!
Wenn der Generalstaatsanwalt nicht tätig wird, muß der Bundespräsident handeln und wenn dieser genauso erpressbar ist, das Bundesverfassungsgericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12