Forum: Politik
Zensus 2011: Der unheimliche Boom auf Wangerooge
SPIEGEL ONLINE

Plötzlich sind es über 1000 Einwohner. Laut dem jüngsten Zensus hat Wangerooge in den vergangenen Jahren einen wahren Bevölkerungsboom erlebt. Doch die Freude auf der Nordseeinsel hält sich in Grenzen. Gemeindevertreter wittern Rechenfehler.

Seite 1 von 2
ambergris 06.08.2013, 13:48
1. .

Zitat von sysop
Plötzlich sind es über 1000 Einwohner. Laut dem jüngsten Zensus hat Wangerooge in den vergangenen Jahren einen wahren Bevölkerungsboom erlebt. Doch die Freude auf der Nordseeinsel hält sich in Grenzen. Gemeindevertreter wittern Rechenfehler.
Es gibt da einige seltsame Fälle beim Zensus. Zum Beispiel Deutschlands kleinste Gemeinde, die Insel Gröde. Vor dem Zensus hatte sie 5 Einwohner. Nach dem Zensus hatte sie 11. Wie kann man sich denn so sehr vertun wenn da doch jeder jeden kennt? Gerade bei den kleinen Gemeinden sind da sehr seltsame Fehler entstanden. Da wurde evtl. bei großen Gemeinden ausführlich gezählt, die Abweichungen gezählt und dann zu einheitlich auf die kleinen Gemeinden übertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Floydpepper65 06.08.2013, 13:54
2. Klappt noch irgendwas in Deutschland????

Wer hat denn die Volkszählung durchgeführt? Die Planer des Berliner Flughafens?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 06.08.2013, 14:00
3. Spinnen die Wangerooger?

Zitat von sysop
Plötzlich sind es über 1000 Einwohner. Laut dem jüngsten Zensus hat Wangerooge in den vergangenen Jahren einen wahren Bevölkerungsboom erlebt. Doch die Freude auf der Nordseeinsel hält sich in Grenzen. Gemeindevertreter wittern Rechenfehler.
Wenn jedermann die Ergebnisse, die von hochqualifizierten Beamten erhoben wurden, anzweifelt, dann haben wir hier in Deutschland Chaos.

Beamte wissen was sie tun. Beamte haben immer recht.

Außer es ist Wahljahr, dann kommt sogar ein Mollath wieder frei.

Würde er Modellautos herstellen, würde er wahrscheinlich immer noch einsitzen. Gell Frau Dr. Haderthauer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 06.08.2013, 14:13
4. optional

"So waren bei Wahlen deutlich mehr Insulaner wahlberechtigt als laut der offiziellen Zahlen überhaupt auf Wangerooge lebten"

Das erinnert mich ein bisschen an die Simpsons! Dort bekommen die Republikaner Ihre Stimmen von Toten. Kann es sein das bei der letzten Wahl auch scheintote Merkel gewählt haben. In Bayern z.B. dort gibt es immer wieder Fälle von Wahlbetrug. Aber um die CDU zu sein muss man auch ein lebendes Fossil sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EchoRomeo 06.08.2013, 14:21
5. Die verwenden wohl die gleiche Software

wie die Welt-Klimaexperten. Kommt immer das gerade gewollte heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 06.08.2013, 14:57
6. Absurdistan auf Wangerooge

Diese paar Hundert Einwohner sollte man doch noch an den Fingern abzählen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geopath 06.08.2013, 15:13
7.

Ja Statistik ist ne feine Sache. Spannend ist natürlich das sich das ganze mal Volkszählung nannte und nicht sehr komplizierte Hochrechnung.
Was gerade bei den Inseln zum Tragen kommt ist natürlich die große Schwankung zwischen Sommer und Winter. Wahlen sind meisten im Spätsommer, die "offiziellen" Einwohnerzahlen hingegen vom 31.12.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 06.08.2013, 15:52
8. Kann mir mal jemand sagen...

was die ganze aufwändige und teure Volkszählerei soll, wenn dann die Ergebnisse offensichtlich unzuverlässig, nicht vertrauenswürdig und damit unbrauchbar sind?

Sollte man den Aufwand nicht lieber dazu verwenden, das Meldegesetz dem Stand der Technik anzupassen und damit eine simple und zuverlässige Fortschreibung einzuführen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheGossip 06.08.2013, 16:02
9. W'ooge forever

Auf W'ooge ist schon so viel passiert, da wundert nichts mehr - der Mikrokosmos zwischen Bahnhof und Pudding muss allerdings erst einmal herausbekommen, wann er denn verladen wurde: vor oder mit dem Zensus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2