Forum: Politik
Zitteranfälle der Kanzlerin: Grünen-Chefin entschuldigt sich für Aussage zu Merkels G
Tobias Schwarz / AFP

"Diese Äußerung war ein Fehler." Grünen-Chefin Baerbock hat sich für eine flapsige Bemerkung über den Gesundheitszustand der Kanzlerin als Folge des Klimawandels entschuldigt.

Seite 1 von 14
-flashback- 29.06.2019, 05:12
1. An den Haaren herbei gezogen

und gleichzeitig eine boden- und schamlose Frechheit so etwas zu behaupten und zu missbrauchen,- nur um sich und den Grünen eine noch verantwortlichere Position zuzuschreiben, wenn es um Klimapolitik / Klimawandel und deren Auswirkungen geht - und sich dann später kleinlaut für diesen "Lapsus" zu entschuldigen..

Beitrag melden
wortgewalt87 29.06.2019, 06:29
2. Oh je

Frau Baerbock,
weder im Irak, noch in Ägypten, noch in Libyen, noch Indien, noch Indonesien noch in xxxx gibt es überall Klimaanlagen. Die gibt es nur für eine dünne Schicht reicher Leute, zu denen Sie auch gehören. Offensichtlich sind Sie nie soweit in die Niederungen des Volkes hinabgestiegen, um das festzustellen. Wenn Sie sich damit auseinandergesetzt hätten, hätten Sie auch gelernt, wie man ohne zusätzlichen immensen Energieverbrauch mit der Hitze einigermaßen gut fertigwird. Was mich betrifft: zittrig werde ich nur bei Kälte. Wenn es so heiß ist, werde ich schlaff, also genau das Gegenteil davon. Ist das bei Ihnen etwa anders?

Beitrag melden
furorteutonikus 29.06.2019, 06:43
3. Presse

Die Presse sorgt sich nicht um AM, sie schlachtet das Thema aus und spekuliert wie üblich in alle Richtungen. Allerdings sollte AM die Sache öffentlich machen und nicht verharmlosen. Schließlich erwarten die Bürger dass eine rundum gesunde Kanzlerin gute Politik macht und keine Fehlentscheidungen trifft aufgrund von Beeinträchtigungen.

Beitrag melden
Marin Wood 29.06.2019, 06:44
4. Gerade noch die Kurve gekriegt

Gut, dass Frau Baerbock ihren Fehler erkannt hat. Spekulationen über den Gesundheitszustand (von wem auch immer) gehören ins negative campaigning. Das haben die Grünen nicht nötig und können es getrost den Abwrackern für Deutschland überlassen, deren Politikstil auf Spekulation, Übertreibung und Simplifizierung baut

Beitrag melden
-flashback- 29.06.2019, 06:46
5. An den Haaren herbei gezogen

Vielen Dank auch Spiegel-Team, dass man sich Gedanken macht etwas zu kommentieren, dass in keinster Weise ausfallend oder unter der Gürtellinie war - aber nein es wird durch die scheinbar so spießige Redaktion nicht gepostet.. Das war´s ! Ich bitte darum meinen Account löschen zu lassen !!!, denn es bringt rein gar nichts und verschwendet nicht nur meine Zeit sondern auch die der anderen Menschen, die sich m. E. bemühen ein wenig Wahrheit hinein zu interpretieren... Danke für NICHTS !!!

Beitrag melden
wallabi 29.06.2019, 06:46
6. Gesagt ist gesagt!

Die Dame meinte wohl in ihrem Höhenrausch jeden Unsinn, was Klima anbetrifft, von sich geben zu können. Egal, der Spuk wird eh bald ein Ende haben, wenn die Grünen Farbe bekennen müssen.

Beitrag melden
-flashback- 29.06.2019, 06:53
7. An den Haaren herbei gezogen

..und noch was, wo ich schon dabei bin mich über Euch zu ärgern - Eure SPIEGEL+ Artikel könnt Ihr Euch gleich sparen,- da kaum jemand dafür Geld bezahlt - somit unbrauchbar. Zu dem ist das Allerschlimmste was Ihr den Usern antun könnt, sind die Wochenend-Filme, wo sage und schreibe alle gefühlte 10 min WERBUNG kommt - schlimmer als im Fernsehen - Das bringt einen wirklich zur Weißglut beim Film schauen und es soweit, dass ich Euch jetzt auch nicht mehr lesen werde.. und ja ich habe gut geschlafen ! TSCHÜSS !

Beitrag melden
motoko_kusanagi 29.06.2019, 06:59
8. Überflüssig wie ein Kropf

Möglicherweise sollte mensch Frau baerbock attestieren, dass ihre flapsige Bemerkung auch ein Opfer der Hitze gewesen war (und nein, nicht alles ist dem Klimawandel geschuldet) und so ohne Not ein Minuspunkt eingefahren hat.

Beitrag melden
der_glückliche 29.06.2019, 07:19
9. Geschmacklos

...und von dieser Frau nicht anders zu erwarten. Die Entschuldigung ist völlig unglaubhaft. Typisch grün.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!