Forum: Politik
Zitteranfälle der Kanzlerin: Grünen-Chefin entschuldigt sich für Aussage zu Merkels G
Tobias Schwarz / AFP

"Diese Äußerung war ein Fehler." Grünen-Chefin Baerbock hat sich für eine flapsige Bemerkung über den Gesundheitszustand der Kanzlerin als Folge des Klimawandels entschuldigt.

Seite 8 von 14
hisch88 29.06.2019, 10:13
70.

Zitat von karl-felix
deshalb hat sie sich ja bei der Kanzlerin entschuldigt . Wo ist Ihr Problem ?
Wo haben Sie das jetzt wieder her?

"Grünen-Chefin entschuldigt sich für Spruch über Merkels Gesundheit".

Das war doch keine Entschuldigung bei Frau Merkel.

Beitrag melden
motoko_kusanagi 29.06.2019, 10:13
71. Immerhin - eine Offenbarung

die hier im Forum die Hater über die GRÜNEN herfallen (warum fehlt eigentlich noch "linksgrün-versüfft" zur besseren Erkennung?) und zeigt in aller Deutlichkeit: Wehe die GRÜNEN machen nur einen Fehler oder auch nur ein Irrtum, gar menschliches Versagen so erfolgt der geballte Hass und Häme. Und wenn sich nichts anbietet, dann wird einfach konkrete Vorschläge (CO2-Steuer) dermaßen verzerrt und verbogen, dass sich daraus genügend shitstorm produzieren läßt.

Also: Trotz Hitzewelle und Klimawandel müssen sich die GRÜNEN warm anziehen und sich ein dickes Fell zulegen.

Dazu fällt mir noch ein: Wirklich schade, dass es mit der Jamaika-Koalition nicht geklappt hat,.denn die GRÜNEN hätten sich da als genialer Blitzableiter für BK Merkel geeignet. Auch das bittschön mit antizipieren bei der nächsten Regierung, wenn man so die Umfrage trauen kann.

Beitrag melden
a.schmidt1 29.06.2019, 10:19
72. Das gute alte Sommerloch...

... hatte auch was für sich. Alle konnten mal ein bisschen runterkommen und Politiker aus der dritten Reihe uns erheitern. Heute haben wir stattdessen einen sogenannten „Klimasommer“ und die Erregung geht ohne Pause weiter. Das ist vermutlich auch nicht gesund (um im Thema zu bleiben...).

Beitrag melden
kia-ora 29.06.2019, 10:23
73. Allzeit-Rekord?

Zitat von karl-felix
was soll das bringen ? Wen interessiert das? Das ändert nichts am Klimawandel und auch nichts an der Programmatik. Ich finde es gut , dass die Grünen bis 2022 ein Drittel der Braunkohle und 2 Drittel der SteinKKW vom Netz nehmen wollen . Ist mir völlig egal, ob nun Baerbock oder Habeck da treibt. In Frankreich wurde gestern die Allzeit-Rekordtemperatur um 1,8° übertroffen . Jetzt trifft es auch uns in den nördlichen Breiten .
Sie wissen schon das auf der Erde schon mehrfach das Klima gewechselt hat, ohne das der Mensch in irgendeiner Form beteiligt war da vermutlich noch nicht existent. Diese Minispanne an Zeit in der Temperaturen aufgezeichnet werden zeigt nur die Änderungen innerhalb dieser geringen Spanne.

Ich will nicht ausschließen das die Menschheit in der Vergangenheit dazu beigetragen hat das sich klimatische Änderungen zugetragen haben aber Menschengemacht soll das jetzt alles sein?

Die Grünen fordern nahezu bei jedem "Pubs" der von anderen Politikern gleich welcher Coleur kommt Ihren oder seinen Rücktritt und sind dabei so empört das man, wenn man nicht wüsste das dass nur gespielt ist, Angst um deren Gesundheit bekommen könnte. Vor ein paar Jahren waren die Hauptverantwortlichen für Empörung noch Künast und Roth.

Beitrag melden
Peter Bernhard 29.06.2019, 10:23
74. Harmlos hie und da

Schadenfreude keine zu erkennen. Aber auch Chance vertan, die Ausgeliefertheit des Menschen ins Grüne zu bringen: Klimawandel als Menetekel von Angewiesenheit der ohnmächtigen Menschen - insofern eine Respektlosigkeit doch vor Gott und der Schöpfung? "Natürlich" hat das Klima, und so auch der Klimawandel, mit der Gesundheit des Menschen, und somit der der Kanzlerin zu tun. Und bei Papst Johannes Paul durfte man sich auch äußern, wenn auch nicht spekulativ: ernstlich meine ich nun, was man nicht dürfe, sei eine bestimmte Person, sei sie noch so öffentlich, zum Gegenstand von "Forschung" zu machen, was hieße, es müsse gesicherter Status von Erkrankung vorliegen - und gerade so kann man Baer keinerlei Vorwurf machen, wie ich finde. Ich meine, und dahin meine ich, auch Baer verstehen zu dürfen, es sei eine Gabe, am ganzen Leibe beben zu können, das muss man erst mal - allerdings in einer Situation, in der man zum Stillstehen gezwungen ist - hinbekommen bzw. es sei normal, in Hitze zu zittern. Gescheitert nur die Auflösung einer Widersprüchlichkeit, dass Zittern in Kälte normal. Hierzu nur kurz Klima angerissen von mir: UVB/UVC ist Grundlage für Vitamin D, dieses für Ca2 im Blut, bei Mangel Tetanie. "Gesättigtheit" von "Berliner Luft", die vielleicht heute "hoch-prozentig",

Beitrag melden
mullertomas989 29.06.2019, 10:25
75. Meinen Sie das ....

Zitat von starboy
Eine so abenteuerliche Aussage kurz vor der Wahl und die Grünen wären in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.
... eigentlich wirklich ernst???? Wegen so einem Pups sollen Millionen Bürger die Grünen nicht mehr wählen?? Ich sage Ihnen mal was: Das ist komplett übertrieben. Es ist ausgeschlossen.

Beitrag melden
carlitom 29.06.2019, 10:28
76.

Zitat von Marin Wood
Gut, dass Frau Baerbock ihren Fehler erkannt hat.
Hofreiter und Kretschmann, die bei dem Ausfall dabei waren, werden ihr schon gesagt haben, dass das voll daneben war. Ich denke, sie hielt sich für witzig.

Beitrag melden
isar56 29.06.2019, 10:29
77.

Zitat von karl-felix
deshalb hat sie sich ja bei der Kanzlerin entschuldigt . Wo ist Ihr Problem ?
Persönlich habe ich kein Problem damit. Die Äußerung, die Frau B. zurücknahm und für die Sie sich entschuldigt bleibt aussagekräftig, was Charakter und Sozialkompetenz betrifft. Mau, gaaaanz mau.

Beitrag melden
spon-1310712841582 29.06.2019, 10:31
78. Liebe Frau Baerbock

Fragen Sie mal ihren Kollegen Habeck wie Frau so eine Geschmacklosigkeit vermeidet. Einfach mal die "elektronische" Klappe halten. Die Welt dreht sich weiter, auch wenn Frau mal nIcht zu jedem Ereignis ihren Senf dazugibt.

Beitrag melden
carlitom 29.06.2019, 10:32
79.

Zitat von wolle0601
Anführer sollten zuallererst im Kopf fit sein. Das nutzt allerdings nicht viel, wenn dieser Kopf auf einem allzu schwachen Körper sitzt.
Roosevelt, Kennedy, Schäuble usw. sind gute Gegenbeispiele für Ihre Theorie.

Beitrag melden
Seite 8 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!