Forum: Politik
Zoff um Betreuungsgeld-Millionen: Schwarz-Rot schiebt Entscheidung auf
DPA

Wohin mit den Millionen für das gekippte Betreuungsgeld? Die CSU beharrt auf der Familienleistung, die SPD will in den Kita-Bau investieren. Eine Entscheidung in dem Koalitionsstreit soll erst im September fallen.

Seite 8 von 8
Friedhelm Müller 23.07.2015, 11:09
70. Mir ist bekannt...

Zitat von kratzdistel
bei Google nur BVerfG und dann zu den Pressemeldungen. da ist das urteil in voller länge abgedrückt und alles erörtert. da erübrigen sich dann solche fragen.übrigens Offizialdelikte gibt es im Strafrecht und nicht hier.der kitaausbau wird durch das urteil überhaupt nicht berrührt.
... dass es Offizialdelikte nur im Strafrecht gibt - es war rein anschaulich gemeint...

Und nein, meine Frage bzgl. der Zuständigkeit des Bundes zum Kita-Ausbau (unter dem Deckmäntelchen der "Infrastruktur" o.ä.) erübrigt sich damit noch lange nicht - zumindest fü mich nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 23.07.2015, 13:14
71.

Zitat von mapomuc01
In Zusammenarbeit mit den DAX30 Konzernen wird eine Bedarfsanalyse ermittelt an Kompetenzen und Fähigkeiten für die Zukunft. Um möglichst früh die richtigen Produkte entwickeln zu können, werden Tests bei den werdenden Müttern durchgeführt und je nach Analyse eine Geburt empfohlen oder nicht (soviel Freiheit soll noch bleiben). Nach der Geburt werden die Säuglinge schnellstmöglich in staatliche Obhut gegeben ......
Blödsinn, es geht einzig und allein darum, vor allem Frauen Familie, Kinder und Beruf zu ermöglichen. Deutschland hat eines der rückständigsten Familienmodelle Europas und die niedrigste Geburtenrate.

In Skandinavien haben Frau immer nach einer relativ kurzen Auszrit gearbeitet und es gibt sehr gute Fremdbetreuungsmöglichkeiten. Das hat den Kindern nicht geschadet, sonst wäre jetzt der ganze Norden psychisch beeinträchtigt. Keine Partei würde es wagen, gegen die Familien diese Frembetreuung einzuschränken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ENH 23.07.2015, 16:32
72. @26

Schiefe Vergleiche werden durch penetrante Wiederholung auch nicht gerader: Wenn Sie nicht ins Theater gehen oder "keine staatlich geförderte Autobahn (nutzen)" (Sie haben echt kein Auto? Keine Fernreisen?), tun Sie in der Zeit Ihres Verzichts alternativ nichts gesellschaftlich Sinnvolles und vom GG Geschütztes. Eine Mutter, die ihr Kind rund um die Uhr betreut, nimmt hingegen eine gesellschaftlich wichtige Aufgabe wahr (von der Erzieherinnen, die dafür bezahlt werden, erwarten, dass die Gesellschaft diese finanziell "wertschätzt" – wenn sie in der Kita geleistet wird ...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 23.07.2015, 20:29
73.

Zitat von ENH
Schiefe Vergleiche werden durch penetrante Wiederholung auch nicht gerader: Wenn Sie nicht ins Theater gehen oder "keine staatlich geförderte Autobahn (nutzen)" (Sie haben echt kein Auto? Keine Fernreisen?), tun Sie in der Zeit Ihres Verzichts alternativ nichts gesellschaftlich Sinnvolles und vom GG Geschütztes. Eine Mutter, die ihr Kind rund um die Uhr betreut, nimmt hingegen eine gesellschaftlich wichtige Aufgabe wahr (von der Erzieherinnen, die dafür bezahlt werden, erwarten, dass die Gesellschaft diese finanziell "wertschätzt" – wenn sie in der Kita geleistet wird ...)
Genau wie Surflehrer. Die bekommen auch Gehalt, aber wenn ich privat surfe erwarte ich auch nicht, dass mich jemand finanziell dabei unterstützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Whow 27.07.2015, 23:33
74. Das Problem ist einfach zu lösen

Wohin mit dem überflüssigen Geld?

1. Schuldenabbau Deutschlands
2. Reparatur der Infrastruktur
3. Bau von Sozialwohnungen
4. Überweisung nach Griechenland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolny 28.07.2015, 07:14
75. Kein Betreuungsgeld -

Meine Tochter ist 6 Monate nun, ich wollte in einem halben Jahr ein Aupair nehmen und in in vollzeit arbeiten gehen. Das wäre mit Betreuungsgeld möglich. Denn die kita Gebühren betragen 320 Euro monatlich, das aupair ist aber günstiger. Mit meinem Einkommen liege ich gerade knapp über den kita zuschuss, und wenn ich nun doch arbeiten in vollzeit gehe, dann werde ich und mein Baby weniger Geld und vor allem weniger zeit füreinander haben... Nö. Mach ich nicht mit! Ich bleibe dann lieber zu Hause weiterhin und darf dann doch Sozialleistungen beantragen. Abzüge bei der Rente später? Die ist sowieso schon niedrig genug. Gewissensbisse? Sollen lieber diejenigen haben, die denken, dass Mütter arbeiten gehen müssen und dafür noch bestraft werden sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mark Maier 31.07.2015, 11:32
76. Betreuungsgeld

Ich verstehe nicht wie eine Partei, die sich soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen schreibt, so vehement dafür eintritt das Betreuungsgeld wieder abzuschaffen. Endlich mal ein Zuschuss, der die sozialste Beziehung überhaupt die Familie im Kern unterstützt. Gerade Eltern, die ihr Kind gerne selbst betreuen wollen oder von Oma und Opa anstatt es schon mit einem Jahr 8 Stunden pro Tag, 40 Stunden die Woche in die Vollzeitbetreuuung einer Kindertagestätte geben sollten doch wenigstens eine kleine Entschädigung erhalten. Es gibt Kinder die schon grade mit einem Jahr noch sehr schutzbedürftig sind. Soziale Gerechtigkeit sieht anders aus als Ganztagskita für ein bis drei jährige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweise 31.07.2015, 13:18
77. Die CDU ist keine konservative Partei (Euro)!

Die CDU ist keine konservative Partei (Euro)!
Das war der Fehler der deutschen Konservativen, daß sie meinten, die CDU / CSU sei konservativ!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cornel 01.08.2015, 13:41
78. Seehofer konta Verfassungsgericht.

sollte ich jemals einen Funken Respekt vor Herrn S. gehabt haben - ich kann mich nicht erinnern - er wäre mir spätestens jetzt abhanden gekommen. Typisch für
diesen Politiker: er ignoriert ein Urteil des höchsten Deutschen Gerichts. Dieses reiht sich lükenlos in sein
permanent blödes Verhalten ein. Wie kann ein denkender Mensch bloß C S U wählen? Wenn es für politisches Fehlverhalten Haftstrafen gäbe, Herr S. wäre mit 20 Jahren gut bedient

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8