Forum: Politik
Zoff um Mitgliederentscheid: Union fürchtet nächste FDPanne

Die FDP bleibt bei der Euro-Rettung also doch auf Kurs, Kanzlerin Merkel hat*eine Sorge weniger. Aber stabilisiert sich die Koalition jetzt wirklich? Viele in der Union haben Zweifel. Das Problem in ihren Augen ist Liberalen-Chef Rösler.

Seite 1 von 3
kellitom 16.12.2011, 16:43
1. FDP wird in der Regierung zerrieben

Bleibt die FDP in der Regierung, wird sie zerrieben.
Verläßt Sie die Regierung und es gibt Neuwahlen wird sie ebenfalls verlieren. Die FDP steckt wirklich im Dilemma!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fourchette 16.12.2011, 17:04
2. Panne

Zitat von sysop
Die FDP bleibt bei der Euro-Rettung also doch auf Kurs, Kanzlerin Merkel hat*eine Sorge weniger. Aber stabilisiert sich die Koalition jetzt wirklich? Viele in der Union haben Zweifel. Das Problem in ihren Augen ist Liberalen-Chef Rösler.
Ich bin der ganz festen Überzeugung, dass die FDP nicht in der Lage ist juristisch korrekt einen Mitgliederentscheid durchzuführen. Sie kriegen gegenwärtig ohnehin nichts auf die Reihe.

Das Ergebnis zeigt zudem, wie innerlich zerrissen die FDP eigentlich ist. Die Oppositionsjahre von 1998 - 2009 haben mitnichten zur Erneuerung der FDP geführt. In den Oppositionsjahren konnten sich Darsteller in den Fordergrund drängen, die nicht mal für ne daily soap taugen, eben halt nur Laiendarsteller. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich die Partei regenerieren wird. Es ist halt vorbei mit der FDP!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recardo 16.12.2011, 17:06
3. .

Zitat von sysop
Die FDP bleibt bei der Euro-Rettung also doch auf Kurs, Kanzlerin Merkel hat*eine Sorge weniger. Aber stabilisiert sich die Koalition jetzt wirklich? Viele in der Union haben Zweifel. Das Problem in ihren Augen ist Liberalen-Chef Rösler.
Wenn der Herr Rösler sich diesen absoluten Sieg jetzt nehmen lässt, ja dann hat der die Posten ohnehin nicht verdient, die der inne hat. Ich würde sagen, wenn nichts anderes auftaucht, das ihn belastet, dann war das wie die Feuerprobe für Rösler und die FDP. Das war auch ganz klar Richtungsentscheident und wenn der sich das nehmen lässt, dann ist er einfach nur noch doof und so schätze ich ihn garnicht ein. Sich in einer Partei durchzusetzen, dass dauert so seine Zeit. Ich glaube aber auch, dass es noch eine Menge Leute gibt, die seinen Posten haben wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SURE 16.12.2011, 17:30
4. ...

Zitat von recardo
Wenn der Herr Rösler sich diesen absoluten Sieg jetzt nehmen lässt, ja dann hat der die Posten ohnehin nicht verdient, die der inne hat. Ich würde sagen, wenn nichts anderes auftaucht, das ihn belastet, dann war das wie die Feuerprobe für Rösler und die FDP. Das war auch ganz klar Richtungsentscheident und wenn der sich das nehmen lässt, dann ist er einfach nur noch doof und so schätze ich ihn garnicht ein. Sich in einer Partei durchzusetzen, dass dauert so seine Zeit. Ich glaube aber auch, dass es noch eine Menge Leute gibt, die seinen Posten haben wollen.
Der Mann mag nicht doof sein, aber er hat ein entscheidendes Manko. Er kann es nicht, sozial erscheint er mir extrem inkompetent und seine Versuche eine Form von völkischer Nähe aufzubauen und die Leute mitzunehmen wirken, als wie wenn Günter Jauch einen Porno drehen würde. So kann man leider schlechte Politik nicht verkaufen.
Und nur darum geht es im Moment nicht ums besser machen noch um geniale Konzepte, Ideen oder Würfe. Rössler wird das nächste Jahr nicht überstehen. Er ist als Parteivorsitzender vollkommen ungeeignet. Was mir noch mehr zu Denken gibt sind die, welche Ihn gewählt haben. Menschenkenner allesamt!!!! Ich habe Angst in D.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5vor12 16.12.2011, 17:32
5. hahaha

Diese Trötentruppe hatte noch nie etwas in der Regierungsverantwortung zu suchen auch nicht vor zwei und mehr Jahren.
Für Merkel ein billiger Steigbügelhalter, für Die FDPler ein gewaltiger Einkommensschub, mehr nicht.

Wer sich damals etwas mehr mit Westerwelle und seiner androgynen Umgebung befasst hätte, auch innerparteilich, hätte es kommen sehen müssen(sic!).

Nun ist das Desaster komplett und ich fühle mich nicht regiert sondern nur noch vollverarscht.
Die CDU ist auch nicht besser (Köhler-Schröder, Kauder und von der Leyen etc etc etc...)

Ein grosser Knall ist vonnöten, nur Abhilfe ist auch dann nicht in Aussicht, gerieren sich die Oppositionsparteien als die besseren Handlanger des Kapitals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iluminar 16.12.2011, 17:32
6. Ernste Mienen

Zitat von sysop
Die FDP bleibt bei der Euro-Rettung also doch auf Kurs, Kanzlerin Merkel hat*eine Sorge weniger. Aber stabilisiert sich die Koalition jetzt wirklich? Viele in der Union haben Zweifel. Das Problem in ihren Augen ist Liberalen-Chef Rösler.
Was auf dem Foto leider nicht zu sehen ist - Brüderle scheint eine Rede zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flufwuppich 16.12.2011, 17:37
7. Das hat sich die FDP

Zitat von kellitom
Bleibt die FDP in der Regierung, wird sie zerrieben. Verläßt Sie die Regierung und es gibt Neuwahlen wird sie ebenfalls verlieren. Die FDP steckt wirklich im Dilemma!
Aber auch ehrlich verdient.
Sämtliche Wahlversprechen gebrochen, Klientelprotektionismus als Einzige Regierungsleistung und mit heutigem Tage die Chance verpasst, als einzige Partei in Deutschland die Interessen der arbeitenden Mehrheit zu vertreten.
Rösler und Konsorten versprühen inzwischen den Charme von Teletubbies, wirken aber bei Weitem nicht so gefährlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser75 16.12.2011, 17:40
8. Totes Pferd

Zitat von sysop
Die FDP bleibt bei der Euro-Rettung also doch auf Kurs, Kanzlerin Merkel hat*eine Sorge weniger. Aber stabilisiert sich die Koalition jetzt wirklich? Viele in der Union haben Zweifel. Das Problem in ihren Augen ist Liberalen-Chef Rösler.
Ich sehe es genauso wie die im Artikel zitierten CDU-Leute - mit Rösler hat die FDP keine Chance, aber keiner dort will sich eingestehen, dass man aufs falsche Pferd gesetzt hat. Wie sagen angeblich die Indianer so treffend, wenn Du merkst, dass dein Pferd tot ist, solltest Du absteigen. Aber die FDPler gehen lieber weiter Richtung Abgrund und keiner hält sie auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manschu 16.12.2011, 17:45
9. Unkraut vergeht nicht

Ob Rösler durchhält ist doch eigentlich völlig egal. Wen interessiert's?

Entscheidender ist, ob die FDP untergeht. Und das glaube ich nicht.
Es gibt eine mächtige Gesellschaft und starke Strukturen, die eine Interessensvertretung brauchen. Und da sich ein Wandschrank dafür nicht eignet, gibt es die FDP.

Eigentlich müsste die FDP nur für ein paar Monate den Mund halten und nichts tun. Dann wäre sie ruck zuck wieder über 5%.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3