Forum: Politik
Zoff um Studiengebühren: Seehofer riskiert seine Koalition
DPA

Gibt es Neuwahlen in Bayern? Das schwarz-gelbe Bündnis von Ministerpräsident Seehofer ist plötzlich in die Krise geschlittert. Der mickrige Anlass: die Studiengebühren. Nun soll ein Spitzentreffen den Ausweg finden - doch ein Bruch des Bündnisses könnte der CSU gelegen kommen.

Seite 1 von 5
hollo43 09.11.2012, 19:38
1. verquere Logik

Zitat von sysop
Gibt es Neuwahlen in Bayern? Das schwarz-gelbe Bündnis von Ministerpräsident Seehofer ist plötzlich in die Krise geschlittert. Der mickrige Anlass: die Studiengebühren. Nun soll ein Spitzentreffen den Ausweg finden - doch ein Bruch des Bündnisses könnte der CSU gelegen kommen.
"Es könne nicht richtig sein, dass der Bäcker oder die Krankenschwester mit ihren Steuern dem künftigen Chefarzt das Studium finanziere, sagte Zeil."

Vermutlich hat man in Bayern nicht die Phantasie, dass die Kinder des Bäckers oder der Krankenschwester eine Karriere als Chefarzt anstreben könnten. Vielleicht will man auch nur weiterhin intensiv dagegen angehen, weil das in dieser Hinsicht "erfolgreiche" bayerische Gymnasialsystem diese Kinder noch nicht sicher genug aussortiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nicolo1782 09.11.2012, 19:43
2. Selten blöder Spruch

"Es könne nicht richtig sein, dass der Bäcker oder die Krankenschwester mit ihren Steuern dem künftigen Chefarzt das Studium finanzierten, sagte Zeil (FDP)" Herr Zeil müßte nur dafür sorgen, dass der Chefarzt entsprechend hohe Steuern abführt, dann zahlt der sein Studium selbst. Aber als Chefarzt ist er ja plötzlich 'Leistungsträger' und darf nicht belastet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobma 09.11.2012, 19:44
3.

studiengebühren hin oder her,
strategisch wären neuwahlen für die csu besser.
besser bevor der wahlkampf in bayern beginnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Desconocido 2 09.11.2012, 19:46
4. Themen statt Machtpoker,

wäre eine super Idee. Leider ist es in unserer heutigen Politik genau umgekehrt. Wofür sich unsere Politiker einsetzen ist denen eigentlich vollkommen egal, Hauptsache sie können Ihre Macht erhalten. Wenn die schon wissen das die Bevölkerung diese Gebühren nicht will, warum schaffen sie die nicht einfach ab? Nein den Willen des Souveräns zu respektieren, das kratzt die scheinbar überhaupt nicht. Wichtiger ist es da Machtspielchen zu betreiben um seine eigenen Vorteile zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hkreuzhuber 09.11.2012, 19:48
5. Neuer Kuhhandel in Sicht!

Studiengebühren gegen Ladenschluss und/oder Etat-Erhöhung...Politik ist schöööön - so lang man sie nicht bezahlen muss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 09.11.2012, 20:01
6.

Zitat von nicolo1782
"Es könne nicht richtig sein, dass der Bäcker oder die Krankenschwester mit ihren Steuern dem künftigen Chefarzt das Studium finanzierten, sagte Zeil (FDP)" Herr Zeil müßte nur dafür sorgen, dass der Chefarzt entsprechend hohe Steuern abführt, dann zahlt der sein Studium selbst. Aber als Chefarzt ist er ja plötzlich 'Leistungsträger' und darf nicht belastet werden.
Der Chefarzt zahlt heute bereits üppig Steuern. Daher besteht da kein Handlungsbedarf. Studiengebühren gehören abgeschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzhörnchen 09.11.2012, 20:02
7. Da die Verlusstängste...

...bzgl. der üppigen Pfründe bei der FDP sicherlich grenzenlos sind, wird sich bestimmt ein Kompromiss finden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter234 09.11.2012, 20:12
8.

"Entweder schaffen wir die Studiengebühren ab, oder das Volk tut es."
Das ist doch mal Demokratie. Bitte auch auf Bundesebene.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graphicdog 09.11.2012, 20:20
9. Durchsichtig

Zitat von sysop
Gibt es Neuwahlen in Bayern? Das schwarz-gelbe Bündnis von Ministerpräsident Seehofer ist plötzlich in die Krise geschlittert. Der mickrige Anlass: die Studiengebühren. Nun soll ein Spitzentreffen den Ausweg finden - doch ein Bruch des Bündnisses könnte der CSU gelegen kommen.
Wie durchsichtig ist das denn?

Neuwahlen sofort, jetzt, wo Seehofer seine Herdprämie durchbekommen hat. So schnell, wie möglich, bevor auch der dümmste Bayer begriffen hat, was für ein Murks das ist. Da man sich nicht einmal mehr auf die Berichterstattung der öffentlich-gebrechlichen verlassen kann, winkt, im Glanze des vermeintlichen Sieges des bayerischen Erziehungsmodelles, für eine begrenzte Zeit die 50+

graphicdog

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5