Forum: Politik
Zum Tode Guido Westerwelles: Der Extrem-Politiker
Polaris/ laif

Guido Westerwelle hat den Kampf gegen sein Krebsleiden verloren. Der frühere Außenminister war einer der markantesten FDP-Politiker: Er führte seine Partei auf ungeahnte Höhen und war zugleich für ihren Abstieg mitverantwortlich.

Seite 13 von 19
schlawa 18.03.2016, 19:41
120.

Zitat von autopoiesis
Andererseits wollte Guido aber auch völkerrechtswidrig den Irak einmarschieren...
Da verwechseln sie Guido Westerwelle und die FDP mit Angela Merkel und der CDU. Die FDP war immer gegen den Irak Krieg und hat sich in der Frage hinter Gerhard Schröder gestellt, obwohl damals in der Opposition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagbard 18.03.2016, 19:41
121.

Zitat von musca
Ich als Hetero hab da kein Problem, eher ein Problem damit , das die Homos beider Geschlechter daraus immer wieder ein Problem zu machen versuchen.
Nein.

Nach wie vor gibt es ein nicht unerhebliche Anzahl von Menschen, für die Homosexualität ein Problem ist. Die machen das Problem. Nicht die Homosexuellen, die dagegen (zu Recht) angehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stimmvieh_2011 18.03.2016, 19:43
122. Deutschland hat heute zwei hervorragende Politiker verloren

Erst Lothar Späth und dann Guido Westerwelle. Beide haben mich stets tief beeindruckt. Mein Beileid an die Hinterbliebenen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich g 18.03.2016, 19:47
123. Lieber Guido

Ich durfte Sie live als Mitglied der Industrie Delegation nach Südamerika mit erleben. Bereits vor Antritt der Reise hatte der Spiegel die Reise schon verurteilt. Sie erwiesen sich trotz dieser Anfeindungen als großartiger Staatsmann. Sie werden uns fehlen, leider müssen die Besten immer zu früh gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
womo88 18.03.2016, 19:56
124. Trauer

"Mal schrill, mal still"
"Der Extrem-Politiker"
und noch anderes ...

Ist es nicht möglich, einfach mal relativ still Trauer zu zeigen? Muss daraus wieder so ein Ereignis bei SPON gemacht werden?
Trauer ist eigentlich etwas stilles und keine Medien-Hype.
Westerwelle war nicht mein Politiker, aber es tut mir leid um ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 18.03.2016, 19:57
125.

Zitat von amwald
dass heute? auch ein Herr Lothar Späth verstorben ist. Ob es daran liegt, dass dessen letzter Lebensabschnitt von Demenz geprägt war. Wenn ein 54 lähriger, der in seinem politischen Wirken eher vernachlässigbare Spuren hinterlassen hat an Leukemie stirbt, gibt das medial halt mehr her, als ein 77 ? jähriger, der seit mehreren Jahren nicht mehr im Licht der Öffentlichkeit stand. Dessen poltische Spuren waren aber nachhaltiger als beim Herrn Westerwelle.
Obwohl ich wirklich ein "Fan" von Späth bin, würde ich das nicht so unterschreiben. Wieso sollte ein MP nachhaltiger als ein Bundesaußenminister und Chef einer Bundespartei wirken? Kann man das wirklich so gegeneinander aufrechnen, dass Ihr Ergebnis rauskommt?
Das halte ich für Unsinn.
Warum muss man die beiden überhaupt gegeneinander ausspielen? Sie waren beide sehr große Persönlichkeiten und politisch kluge Köpfe. Ende!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deviet 18.03.2016, 19:58
126.

Zitat von pennywise
auf seiner politischen Linie lag. Deutschlsnd verliert einen großen der Politik.
Er hat nicht meine Politikrichtung auch vertreten. Wie er Deutschland aus den Libyenkonflikt herausgehalten hat. Das hat immer noch meine größte Hochachtung. Da hat er politisches Format bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietrich-struempfel 18.03.2016, 20:02
127.

Zitat von Hagbard
Nein. Nach wie vor gibt es ein nicht unerhebliche Anzahl von Menschen, für die Homosexualität ein Problem ist. Die machen das Problem. Nicht die Homosexuellen, die dagegen (zu Recht) angehen.
Wie lange hat Guido mit sich gerungen, sein Leben UNVERSTECKT zu leben und das OHNE es in die Öffentlichkeit zu tragen und stets zu präsentieren!
Ihm gilt meine absolute Hochachtung.

Möge Michael Mronz die Kraft des Lebens wiederfinden!

Unsere Gesellschaft ist zum Glück, vorallem DANK solcher Menschen, wie Guido, VIEL TOLERANTER und gesicherter geworden!

DANKE GUIDO

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MephistoX 18.03.2016, 20:03
128. Möge ...

... er in Frieden ruhen. Ich wünsche seinem Mann und seinen Angehörigen und Freunden viel Kraft für die nächste Zeit - es ist immer schwer, über so einen "Verlust" halbwegs hinwegzukommen ...

Zugegebenermaßen war ich stets kein Freund seiner Partei, ja er war für mich geradezu der Inbegriff des Marktradikalismus der neo"liberalen" FDP - fernab der "guten alten" FDP z.B. eines Gerhart Baum, einer Hamm-Brücher und auch einer Leutheusser-Schnarrenberger.

Aber er stand, wenn auch sehr "lautsprecherisch". bisweilen nervend und "neoliberal-populistisch" zu seinen politischen Überzeugungen - solch einen viel zu frühen und eher ungnädigen Tod wünscht man jedenfalls auch seinem ärgsten politischen Gegner nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
W.i.n.t.e.r 18.03.2016, 20:04
129. Würde hier gerne etwas versöhnliches schreiben,...

... allein wer Westerwelle sagt, muß auch Möllemann sagen. Soviel zum Politiker.

Dem Menschen Westerwelle die ewige Ruhe in Gott ohne Krankheit oder Schmerz; Trost sowie Stärke im Glauben seinen Hinterbliebenen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 19