Forum: Politik
Zusammenarbeit zwischen NSA und BND: Pofalla will Geheimausschuss des Bundestages übe
DPA

Ronald Pofalla reagiert auf die SPIEGEL-Enhüllungen zur Zusammenarbeit zwischen BND und NSA: Der Kanzleramtsminister will dem Parlamentarischen Kontrollgremium nun Informationen dazu liefern. Derweil wächst die Kritik an der Überwachung.

Seite 8 von 14
xehris 22.07.2013, 15:57
70. Horrorkabinett

Zitat von kdshp
Es wird immer "lustiger"! Also wenn frau merkel (CDU) von nix wußte aber herr pofalla jetzt doch hat er frau merkel wirklich nicht informiert? Ach die kritik wächst?! Wachen auch so langsam DIE auf die dachten es betrifft sie garnicht?!
So geht es doch schon seit Jahren! Bei den unzähligen Affairen in Merkels Kabinett achtete Merkel vor allem darauf, dass nichts Negatives auf sie zurück fällt, um ihre Wiederwahl nicht zu gefährden.

Natürlich wird es immer lustiger, denn gerade im Wahlkampf riskiert Merkel lieber Lügen, statt eigene Fehler einzugestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k.haz 22.07.2013, 15:58
71. Es wird Zeit...

Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung fällt erstmals und nach meiner Ansicht, endlich, der Begriff Misstrauensvotum gegen Frau Merkel, Herrn Pofalla und alle involvierten Personen. Volksvetreter sind die Damen und Herren in Berlin schon lange nicht mehr. Warum also nicht mal der radikale Rundumschlag durch den Bundestag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruzoe 22.07.2013, 16:00
72. Es liegt nunmal

in der Natur von Schoßhündchen, dass sie zuweilen den Schoß vollbrunzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redhawk_1 22.07.2013, 16:01
73.

Ich lehne es ab, mich durch die Spiegel'sche Sommerlochbewältigungskampagne gegen die Bundesregierung oder ausgerechnet diejenige verbündete Nation aufhetzen zu lassen, die uns die Begriffe "Menschenrechte" und "Bürgerrechte" überhaupt erst zu schreiben gelehrt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max_schwalbe 22.07.2013, 16:01
74.

Die Technik ist auch so weit, dass man theoreitsch ALLE Briefe und Pakete der Post ausspionieren könnte. Trotzdem macht man es nicht. Dahin müssen wir auch in Bezug auf private Internetdaten kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zamparonio 22.07.2013, 16:02
75. Es ist wie bei dem Film Casino

Pofalle hat entweder nix gewusst, oder er ist Teil dieser Sache. In beiden Fällen ist er Fehl am Platze. Das wissen auch viele schon seit vielen Jahren. Er wohl nicht und von den anderen seines Standes kommen entweder keine Meinungen weil sie noch dümmer sind als Pofalla oder ???
Genau: Teil der Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wealthofnations 22.07.2013, 16:03
76. Im Westen nichts Neues

Zitat von sysop
Ronald Pofalla reagiert auf die SPIEGEL-Enhüllungen ...
Das ist mittlerweile sooo laaaaangweilig. Kein Wunder, dass im Land kein Wahlkampf stattfindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marny 22.07.2013, 16:04
77. Ja, ist denn heut schon Weihnachten ?

Jetzt wird uns die Wahlniederlage dieses desaströsen Musik-Orchesters samt der unfähigen Dirigentin Merkel auf einem goldenen Tablett serviert - danke Edward !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 22.07.2013, 16:04
78.

Zitat von mps58
Nach der Wahl wird dann herauskommen, dass die ganze rot-grüne Aufregung nur Wahltheater war. Wenn uns wirklich einer verkauft haben sollte, dann war es rot-grün nach dem 11. September 2001. Die hätten damals selbst ihre rote Grossmutter verkauft um nur nicht an einem Kampfeinsatz teilnehmen zu müssen. Und mit dem Ursprung der Attentäter in Steinbrücks Heimatstadt Hamburg hätten die USA damals wohl auch tatsächlich allen Grund gehabt, in Deutschland mal etwas genauer hinzuschauen.
Ihr Verharmlosen dürfte nicht mehr funktionieren - hier Texten als Sockepuppe im Sinne "Das ist doch nur Wahltheater" hat einen bösen Beisgeschmack ,es stehen hier massive Verstöße gegen das GG auf der Tagesordnung und Strafrechliche Vorgänge - die überhaupt nichts mit einer Wahl zu tun haben!
Abschaffung und Irgnorieren des GG - schaffung eigenmächtiger "Gesetze mit SuperGrundrechte" - und "Beseitigen der Verfassungsmäßigen Ordung" aus dem Kanzleramt gehören in die Klasse "Hochverrat" und werden mit oder ohne Wahl Kanzlerin und Mithelfer längere "Sichere Aufbewahrung" hinter sicheren "Stahlfenstern" besorgen!

Und dieser Dummfug das eine Stadt oder Person für Attentäter zuständig sind ist wohl ein klarer Hinweis auf ihre Vertuschungstrategie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 22.07.2013, 16:04
79.

Zitat von lupenrein
Die Piraten möchten natürlich gerne am 'System' teilhaben. Inzwischen wissen wir, dass die Praten ein falsches Spiel mit dem doofen Michel treiben..... ihre echten Freunde sitzen in der NSA ....
Ach so, wissen wir das? Lassen Sie uns doch bitte an IHrem Wissen teilhaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 14