Forum: Politik
Zusatzverdienste im EU-Parlament: Nebulöse Nebenjobs
European Union 2015 EP

Angelika Niebler ist Chefin der CSU-Gruppe im EU-Parlament. Nun wenige Abgeordnete sind bei Zusatzverdiensten umtriebiger - und die inhaltliche Nähe zwischen Parlments- und Nebenjobs der Bayerin lässt aufhorchen.

Seite 2 von 7
jo125 10.07.2018, 12:51
10. Reinhard Mey

Sang dereinst: Was kann schöner sein auf Erden, als Politiker zu werden. Von der Fülle der Diäten platzen dir die Taschen aus den Nähten...
Hinzu kommen noch die "Nebentätigkeiten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frequent Traveller 10.07.2018, 12:53
11. schon 1974 von Reinahrd Mey aufgedeckt:

Was kann schöner sein auf Erden als Politiker zu werden?
"Weil man mich zu Recht für einen Trottel hält,
Weil man mir die Mannequin-Karriere verstellt,
Weil das Mambotanzen sich nun auch nicht mehr lohnt,
...
Weil ich pleite, faul, gefräßig bin, entscheide ich prompt,
Daß für mich nur ein erholsamer Beruf in Frage kommt.
So komm‘ ich um die Erkenntnis nicht umhin,
Daß ich wohl zum Staatsmann geboren bin,
...
Wer die Noten liebt, der mache Musik,
Doch wer die Banknoten liebt, der mache Politik."
Lesen sie nach, Reinahrd Mey hat ja so recht: http://www.reinhard-mey.de/start/texte/alben/was-kann-schöner-sein-auf-erden-als-politiker-zu-werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 10.07.2018, 12:57
12.

Zitat von krautrockfreak
Kein Politiker dürfte jemals (auch nicht nach seiner politischen Laufbahn) jemals in der Wirtschaft oder Industrie tätig sein. Denn nur dann wäre er unabhängig und könnte wirklich im Interesse des Volkes entscheiden. [...] Dass das aber nicht der Fall ist, kann man gut sehen in Deutschland, denn es gibt keine Reformen mehr, die den Namen auch verdienen. Und zwar genau aus diesem Grund. Dies ist der Sargnagel der Demokratie und unserer Gesellschaft - Politiker, die nämlich befangen sind.
Die Politiker sind nicht das Problem, sondern die Folge - und zwar von unserem Gesellschaftssystem. Wir leben nicht mehr in einer Demokratie (wo das Volks als Ganzes die Dinge bestimmt). Vielmehr leben wir in einer Wirtschafts-Autokratie, in der die wirtschaftlichen Belange immer der entscheidende Faktor sind.
Mit den drei Begriffen Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätze, und System-Relevanz wird jede Entscheidung begründet und durchgezogen, selbst dann wenn es offensichtlich ist, dass diese Entscheidung aus sozialen, ökologischen, demokratischen Gründen falsch ist.
Wir als Volk müssen uns über zwei Dinge im Klaren sein:
1) Lobbyisten und Politiker schaffen durch ihre Verquickung Wirtschaftswachstum, sichern Arbeitsplätze und schützen System-relevante Konzerne.
2) Wir als Wähler haben dieses System gewählt, und bestätigen das noch immer alle 4 Jahre.
Entweder ändern wir das an der Wahlurne, oder eben nicht. Die Frage ist, wen man wählen soll, um gegen die Macht des Wirtschaftskapitals zu stimmen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.wemhoener 10.07.2018, 13:03
13.

Es hatte schon seinen Grund, weshalb der deutsche Bundestag 11 lange Jahre benötigte, um die UN-Konvention gegen Korruption zu ratifizieren. Hauptblockierer: die Union.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausina 10.07.2018, 13:09
14. Was für eine Selbstbedienung

Andere Abgeordnete erzählen das der Job einem alles abverlangt. Andere haben 14 Nebenjobs. Ohne auch nur halbwegs erklären zu müssen was Sie genau machen. Lobbyarbeit auf ganz neuen Level. Diese Nebenjobs sollten mit 95% besteuert werden. keiner kann verstehen das jemand 14 jobs erledigen kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UweGroßberndt 10.07.2018, 13:13
15. sagen wir es mal so....

unsere gute CSU Ministerin ist nur ungeschickter als andere Politiker.
Egal welcher Couleur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifexmaximus 10.07.2018, 13:14
16. Stimmt ja alles, aber

wir sollten überlegen, was z. B. Fußballprofis so verdienen. Da ist ein Abgeordnetengehalt doch mickerig. Und natürlich sollen Politiker entsprechend der Verantwortung, die sie übernehmen, entlohnt werden. Eine Neiddebatte hilft nicht weiter. Nebenjobs sollten für Abgeordnete immer Tabu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 10.07.2018, 13:29
17. Mey fragen

Zitat von Frequent Traveller
Was kann schöner sein auf Erden als Politiker zu werden? "Weil man mich zu Recht für einen Trottel hält, Weil man mir die Mannequin-Karriere verstellt, Weil das Mambotanzen sich .....
Man sollte Mey mal fragen, ob er das auch heute noch so sagen würde. Ich glaube nicht, denn auch ihm ist klar, dass pauschales Politikerbashing in die Katastrophe führen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jacktrevor 10.07.2018, 13:30
18. Stellt sich dann die Frage??

Was fuer eine politische Einstellung hat dann solch ein Abgeordneter. Das duerfte dann weder Christlich, noch Sozial, sondern Radikal Rechts in die eigene Tasche. Eigentlich haben wir einige von diesen Politikern, Tarnen Teuschen,Luegen verdienen. Vieleicht haben diese Nebenjobs bei den Limnuninaties.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kater Bolle 10.07.2018, 13:33
19. Löbbyismus und Korruption....

das süße Gift der Demokratien.
Wahrscheinlich auch deswegen das große Schweigen, wenn die oberste Korruptionsermittlerin
in Rumänien gefeuert wird.
Ja, Ja die Werte sind wohl hinderlich wenn man sich die Taschen vollstopfen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7