Forum: Politik
Zuwanderung und Kriminalität: Pass verlegt, Aufenthalt garantiert
DPA

Zu den Rätseln Deutschlands gehört es, dass man leichter ohne Pass im Land drin ist als ohne Pass wieder draußen. Nicht einmal das Leben als Tunichtgut hat ernsthafte Konsequenzen. Da wird selbst der geduldigste Flüchtlingshelfer zum AfD-Wähler.

Seite 28 von 29
Firlefranz 10.11.2017, 16:05
270. Kommt gar nicht erst ins Land

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Ja, genau wie hier. Und wie machen die das, wenn man nicht weiß, welche Staatsangehörigkeit der Häftling hat? Wohin schiebt die USA denn so einen ab?
Weil so jemand erst gar nicht ins Land kommt.
Und nicht nur in den USA so. Auch Kanada, Australien, Neuseeland etc. verfahren so.
Sollten Sie in eines dieser Länder einreisen wollen, ohne gültige Papiere oder ein Visum zu besitzen, ist aber schnell Schluss mit lustig! Da werden Sie so lange festgehalten, bis die Identität festgestellt ist, oder gleich die Einreise verweigert und Tschüss und Rückflug, aber pronto!
Und keiner würde den letzten genannten Ländern absprechen, ein Rechtsstaat zu sein, oder?
Und das witzige ist, laut Artikel 16 des Asylgesetzes ist eigentlich bei uns genau so vorzugehen und die jeweilige Person ist dazu verpflichtet, bei der Feststellung seiner Identität aktiv mitzuwirken.
Im Grunde wäre auch bei uns jeder Person, die sich nicht ausweisen kann, die Einreise zu verweigern.

Beitrag melden
barstow 10.11.2017, 16:25
271. Kenne ich

Zitat von blauerapfel
Kein Krimineller kann sich sicher sein, dafür gibt es das Strafrecht. Wenn zu einer Bestrafung noch eine Abschiebung kommt, ist das eine.....
Willkommen hoere ich immer am Flughafen wenn ich zurueck in meine Heimat USA kommen. Die Beamten wissen naemlich, dass die Menschen ohne gueltige Papiere LEGAL nicht ins Flugzeug kommen.

Beitrag melden
Rikyu 10.11.2017, 16:25
272.

Ein Fleischhauer macht noch keinen Sommer, aber sollte dieser Artikel und das Gros der Forenbeiträge nicht doch ein Indiz dafür sein, dass man nun endlich beginnt, die Migrantenmisere mit etwas anderen Augen zu sehen? Jedenfalls vielen Dank, Herr Fleischhauer.

Beitrag melden
zitzewitz 10.11.2017, 16:50
273.

Zitat von g_bec
Wo wird hier "das Problem" deutlich artikuliert? Das Problem lautet doch: Wohin soll man Menschen abschieben, die keine Papiere haben, deren Identität also bisher nicht geklärt wurde? Kein Land der Welt nimmt solche Personen auf, nur weil das deutsche BAMF behauptet: "Das sind eure (kriminellen) Landsleute."
Das Problem lautet: Warum lässt man Menschen ohne Papiere überhaupt ins Land, warum wendet man in diesen Fällen nicht Dublin oder die Regelung mit den sicheren Drittstaaten an?

Beitrag melden
ogoehni 10.11.2017, 16:59
274. ohne Pass?

geht sonst garnicht. Meine Schwiegertochter ist mit allen Unterlagen, nach monatelangen Warten,, gut qualifiziert
bei uns eingereist. Wenn sie Besuch von ihren Eltern bekommt, muss sie viele Anträge ausfüllen. Dazu gehört, dass sie eine Krankenversicherung für ihre Eltern abschließen muss und die Kosten des Aufenthaltes übernehmen müssen. Die Eltern kehren immer zurück, weil sie in Kenia gut gestellt sind (Lehrerin/Unternehmer)
Auch sie warten lange auf ein Visa. Sie können nicht verstehen, dass andere Einwanderer ohne Papiere nach DE kommen dürfen und der Aufenthalt noch gut bezahlt wird. Es hat sich auch in Kenia rumgesprochen hat, dass diese Vollkasko Versorgung einmalig in der Welt ist.

Beitrag melden
reznikoff2 10.11.2017, 17:15
275. Alles richtig

Was die UK und USA mit ihrem „First“-Getue zu viel haben, haben wir zu wenig. Hier sorgt der Staat für seine Bürger geradezu lausig. Schulen, Infrastruktur, Lärmschutz, Zukunftsplanung, usw. - liegt alles brach, weil man mit denen beschäftigt und überfordert ist, die hier ohne Papiere rumlaufen und dann noch Rechtsmittel einlegen.

Beitrag melden
eagle2014 10.11.2017, 17:30
276. Kurzfristige Lösung

Internierungslager unter EU Flagge für Ausreisepflichtige und Einreisezentren in Grenzgebieten für Neuankömmlinge, so dass diese Leute nicht mehr in unseren Kommunen Schaden anrichten können, das ist die einzige kurzfristige Lösung. Es ist unverantwortlich jeden Neuankömmling ungeprüft sofort auf die Kommunen zu verteilen. Wenn sich das erstmal rumspricht, dann werden auch weniger junge Männer gen Westen losziehen...

Beitrag melden
denkdochmalmit 10.11.2017, 17:34
277. ???

Zitat von blauerapfel
Kein Krimineller kann sich sicher sein, dafür gibt es das Strafrecht. Wenn zu einer Bestrafung noch eine Abschiebung kommt, ist das eine Doppelbestrafung. Rechtlich wohl leider zulässig, moralisch aber nicht. Rücksichtsvolles Auftreten der Staatsmacht -- habe ich erlebt in einigen Staaten, wenn z.B. der Grenzbeamte zu Fremden herzlich lächelnd "Willkommen" sagt. Deutschland gehört nicht zu diesen Staaten.
Warum es eine Strafe sein soll nach Hause zurückkehren zu dürfen wissen wohl nur sie.
Sie verteidigen hier kriminelle und VergewaltigerInnen und vergessen dabei die Deutschen steuerzahlenden Opfer. Mir ist eh schleierhaft warum jemand der hier als " Flüchtling" im Land ist und kriminell wird irgendwelche Rechte besitzt..

Beitrag melden
borgard 10.11.2017, 17:35
278. ohne Ausweispapiere geht leider nix

zumindest in Deutschland. Damit sind die Behörden leider total überfordert. Ein Ausweispapier ist ja zur Identität klarer als biometrische Erkennung, den die sind ja nun von einer Behörde ausgestellt. Die Wahrung der Persönlichkeitsrechte geht nunmal über Alles, ob kriminell oder eben nicht.
Auch so, es gibt ja schon EDV. Na ja bis die mal zuverlässig länderübergreifend nutzbar sein darf und wird, kann ja noch dauern.

Beitrag melden
j.cotton 10.11.2017, 20:40
279. Unbeweglich bis starr.

Zitat von ichliebeeuchdochalle
1) Das wußte ich nicht, daß Sie bestimmen was "richtig angehen" ist. 2) Das wußte ich nicht, daß Sie bestimmen was "die Bevölkerung" will. Ihre 12 % bei der letzten Wahl war jetzt irgendwie nicht "die Bevölkerung".
Wenn Sie geistig zu unbeweglich sind, um zu begreifen, dass nicht nur 13% (aktuell, steigend...) , sondern bewiesenermaßen über 80% der Bundesbürger (anbei übrigens auch viele mit Migrationshintergrund!!) sagen: "Es ist zuviel", dann kann Ihnen vermutlich selbst ein Nürnberger Hut- oder Trichtermacher nicht mehr helfen.

Beitrag melden
Seite 28 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!