Forum: Politik
Zuwanderungsdebatte: CSU-Minister wettert gegen Balkan-Flüchtlinge
DPA

Die Schweizer haben für weniger Zuwanderung gestimmt, in Deutschland ist die CSU für populistischen Parolen zuständig: Bayerns Innenminister Herrmann geißelt "massiven Asylmissbrauch" durch Flüchtlinge vom Westbalkan - und will ihnen das Taschengeld streichen.

Seite 1 von 19
fuenfringe 13.02.2014, 10:29
1. Was ist eigentlich

aus CSU-Generalsekretär Scheuer geworden? Wollte der nicht zurücktreten wegen seines Betrugs?

Oder galt das wieder nur für andere?

Beitrag melden
akkronym 13.02.2014, 10:29
2.

Nun, so ist demokratie. Da kommt schon hin und wieder der ein ode randere Plebes in ein exponiertes Amt, auch wenn man sich eine integre Person mit einem fairen Menschenbild wünschte.

Schön ist das nicht, aber wer erwartet mit Seehofer an der Spitze gute Politik und ein humanistisches Weltbild in Bayern und in der CSU?

Beitrag melden
lanzarot 13.02.2014, 10:30
3. Eigentlich reichen 15 Bundesländer

Die schon wieder! Horsti und Joachim wechseln sich anscheinend alle paar Wochen ab

Beitrag melden
pepe_sargnagel 13.02.2014, 10:32
4.

Zitat von sysop
Die Schweizer haben für weniger Zuwanderung gestimmt, in Deutschland ist die CSU für populistischen Parolen zuständig: Bayerns Innenminister Herrmann geißelt "massiven Asylmissbrauch" durch Flüchtlinge vom Westbalkan - und will ihnen das Taschengeld streichen.
Wieso geben Sie diesen Rechtspopulisten von der AfD schon wieder eine öffentliche Bühne?! Ach ja - handelt sich ja um die "gesellschaftsfähige/tragfähige/christlich-soziale" Bruderschaft! Mein Fehler, dass Sie hier in den Medien ständig mit zweierlei Maß messen.

Beitrag melden
Kontra 13.02.2014, 10:32
5. Herein spaziert.....

Zitat von sysop
Die Schweizer haben für weniger Zuwanderung gestimmt, in Deutschland ist die CSU für populistischen Parolen zuständig: Bayerns Innenminister Herrmann geißelt "massiven Asylmissbrauch" durch Flüchtlinge vom Westbalkan - und will ihnen das Taschengeld streichen.
Zum totlachen.
Der hat immer noch nicht mitbekmmen, das ein offenes Europa auch Nachteile hat und ganze ethnische Herrscharen nun ihr Glück da suchen wo es am ehesten zu finden ist.

Bayern ist schön, warum sollten die nach Mac Pom gehen wo der Hund begraben liegt?

Beitrag melden
cabeza_cuadrada 13.02.2014, 10:34
6. so so, die bösen Asylanten

da kommen die doch hier her, beantragen Asyl, obwohl sicher ist, dass der Antrag abgelehnt wird. Aber das dauert ja bekanntlich ein Weilchen. Noch cleverer, und durchaus bekannt ist, kurz bevor man die Ablehnung erhält den Antrag auf Asyl einfach wieder zurückziehen. Dann gibts dann Übergangs und Heimreise-Geld. Und nun schön gegen die Asylbewerber schimpfen, weil sie die Möglichkeiten nutzen die wir bieten. Ändert die Gesetze und beschleunigt die Verfahren statt mit Stammtischparolen zu glänzen.

Beitrag melden
Hank Hill 13.02.2014, 10:34
7. Warum

wird der Entscheid in der Schweiz hier erwaehnt ? Es besteht kein sachlicher Zusammenhang. Das ist kein Journalismus. Offensichtlich geht es SPON um Stimmungsmache. Die Richtung ist hier egal, mal so, mal so. Gibt auch jeden Fall Klicks und Konfrontation.

Beitrag melden
MPeter 13.02.2014, 10:40
8. Als Bayer....

ist man mit seinen Politikern echt gestraft. Womit haben wir das verdient. Seehofer, Herrmann, Aigner, schlimmer als in der Geisterbahn.
Schönen Gruß aus München

Beitrag melden
sp_reader 13.02.2014, 10:41
9. Freizügigkeit für alle Rumänen

Die Rumänen freuen sich vor allem nach Bayern ziehen zu können. Für alle Deutschen, die Swiss-Bashing betreiben und in Deutschland keine Arbeit finden, ergeben sich dadurch in Rumänien in einem weltoffenen Land sehr viele Möglichkeiten für einen Neuanfang ähnlich wie zu den Zeiten Katharina der Großen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!