Forum: Politik
Zuwendungen für Parteien: Union bekommt die meisten Großspenden - vor allem aus der I
imago/ STPP

2018 haben die Parteien 2,1 Millionen Großspenden erhalten. Spitzenreiter ist die Union, FDP-Chef Lindner bedachte quasi sich selbst, die DKP hat einen Gönner mit viel Geld. Der AfD mochte niemand was spenden - zumindest nicht offiziell.

Seite 11 von 17
kohlon 30.12.2018, 15:44
100.

Zitat von ulrich-lr.
Danke für die kurze Zusammenfassung, dass der AfD niemand offiziell etwas spenden mochte. Besonderen Dank dafür, dass ihr dabei die Linken, denen auch niemand was spendete, unerwähnt gelassen habt.
Kopfschüttel. Steht doch klar im Text:

"Die Linke und die AfD gingen bis kurz nach Weihnachten leer aus."

Beitrag melden
imlattig 30.12.2018, 15:47
101. hallo ullrich.lr...

wurde von spon berichtet. war wahlkampfhilfe in form von anzeigen, plakaten usw. also wahlkampfhilfe durch einen schweizer staatsbuerger.

Beitrag melden
kohlon 30.12.2018, 15:51
102.

Zitat von hm2013_3
machen zurückgegebene Spenden aus der Schweiz grössere Schlagzeilen.
Tja, wahrscheinlich ist die AfD einsam führend bei der Rückgabe nicht legaler Spenden.
Bei anderen Parteien scheint es ja so etwas nie und nimmer nie nicht gegeben zu haben.

Beitrag melden
birka12 30.12.2018, 15:52
103. Trinkgelder

Ausgesprochen kleines Geld was die Parteien da bekommen und das ist ja auch gut so. Verstehe nicht die Leute die sich hier aufregen. Auch das Bild unter der Rubrik ist tendenziös, sieht mehr nach einem Mafia-Boss aus der vielleicht die 100 - fache Summe auf einem Parkplatz überreicht. Billig!

Beitrag melden
sarapo29 30.12.2018, 15:53
104. Geizig

Die im Artikel aufgerufenen Summen sind ja wohl als eher Bescheiden, ja: Als recht mickrig zu benennen bei all den milliardenschweren Gewinnen, die einzige wenige in diesem Land (und somit zu Ungunsten von Millionen Bürgerinnen und Bürgern, angefangen bei den Schwächsten, den Kindern) Aufgrund der dieser (Reichtums)Konservativen Politik. Aber wir alle wissen ja für wen die Union Politik betreibt (bis hin zum Entwurf von Gesetzestexten) und daa sind- Richtig: Nicht wir Bürger(innen)

Beitrag melden
cvdheyden 30.12.2018, 15:53
105. Ich lach mich kaputt

Zitat von claus7447
Was nutzen 4 Sprachen, wenn man den Weitblick nicht hat. Nun ich spreche nur 2, deutsch und englisch, rudimentär kann ich aber noch 3 weitere verstehen, werde sie meinen gegenüber nicht anwenden, da diese alle aus dem asiatischen Bereich kommen, aber wenn man dort 10 Jahre wohnt und vor Ort arbeitet bekommt man eben Daseins oder andere mit. Aber zu ihrer Bevölkerung in Definition Bananen Republik. Wir haben ein gerechtes und definiertes Rechtssystem (vermutlich negieren sie das auch), wir haben ein weitgehendst transparentes politisches System, lassen Sie sich gerne mal von einem Parlamentarier einladen, es gibt die Chance auf Landes und Bundesebene. Wir haben Pressefreiheit. Wir haben ein Grundgesetz, da können sie weit laufen um analoges zu finden. Aber all das wird bei ihnen vermutlich nicht zählen. Was mich bei Typen wie ihnen am meisten immer wundert: WIE HALTEN SIE ES NUR BEI UNS AUS? Wenn es so schlecht, korrupt und abartig ist, Koffer packen. Wäre gut sie würden mal Alternativen aufzeigen. Last: glauben Sie nur nicht, dass mir alles gefällt was ich jeden Tag lese und erlebe.
Da antworte ich nicht so drauf aber es ist doch ein ziemlich witziger Kommentar. Danke dafür!! Selten so gelacht!! :-)

Nur so viel: die Schweiz ist die einzige Republik auf der Welt, die nicht so bananig ist, wie die anderen. Dort gibt es eine Vielzahl an Kantonen, es gibt eine echte Beteiligung der Bevölkerung und es können sich keine Machtstrukturen festigen so wie bei uns wo wir eine Mutti 16 Jahre zu ertragen haben.

Wie ich es aushalte: Ganz einfach, ich pflege die Systeme zu kennen, in denen ich mich bewege. Was die Transparenz in der Politik betrifft, die Sie so geflissentlich anschneiden, so kann es grade das nicht bestätigen, denn in der Zeit als ich Stadtverordneter war, habe ich sehr gut kennen gelernt, wie diese "Transparenz" funktioniert. Ich war dann auch nur 8 Jahre dabei, dann konnte ich das mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren.

Sie wollen mir sagen, ich solle die Koffer packen. :-) Alles klar. Ich lacht mich tot.

Beitrag melden
Paul-Merlin 30.12.2018, 15:55
106. Stimmt ....

die Quandt-Family dürfte eigentlich gar nicht mehr aufhören Dankesschreiben an Gas-Gerd und seinen grünen Kompagnon Fischer zu schreiben. Aber so ist es halt - vergangene Wohltaten geraten schnell in Vergessenheit.

Beitrag melden
LinkerTyp 30.12.2018, 15:56
107. Die Linke

Der Artikel hat es vergessen zu erwähnen, das die Linke keine Großspenden aus der Wirtschaft annimmt, deswegen sind sie viel mehr von Spenden aus der normalen Bevölkerung angewiesen.

Beitrag melden
cvdheyden 30.12.2018, 15:59
108. Politische Geinnung

Zitat von Neandiausdemtal
Die rechte Pest bedeutet Tod, Dünnschiss ist dagegen heilbar.
Ich würde eher sagen die Ideologie, der Sie anheimfallen, ist nicht heilbar. Was die Rechten betrifft, da kann ich nur hoffen, dass die Wähler ein Einsehen haben.

Beitrag melden
kohlon 30.12.2018, 16:07
109.

Zitat von Onkel Drops
die Linken hatten eh nie große spenderitis,das war bei der AFD auch schon anders.
Auf welche Jahre und Spendenhöhen zu Gunsten der AfD beziehen Sie sich?

Beitrag melden
Seite 11 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!