Forum: Politik
Zuwendungen für Parteien: Union bekommt die meisten Großspenden - vor allem aus der I
imago/ STPP

2018 haben die Parteien 2,1 Millionen Großspenden erhalten. Spitzenreiter ist die Union, FDP-Chef Lindner bedachte quasi sich selbst, die DKP hat einen Gönner mit viel Geld. Der AfD mochte niemand was spenden - zumindest nicht offiziell.

Seite 15 von 17
Badischer Revoluzzer 30.12.2018, 18:24
140. Zum Thema Spenden

habe ich nach wie vor die gleiche Einstellung.
Niemand aus der Industrie hat etwas zu verschenken.
Wenn ein Unternehmen spendet, zumal auch noch an die Politik, dann wird unausgesprochen eine Gegenleistung erwartet.
Da in Berlin ca 16.000 Lobbyisten ca 700 Parlamentariern gegenüberstehen, wird klar, wie der Hase läuft.
Ich empfinde das ganze Parteienfinanierungssystem als korrupt und gehört abgeschafft.
Die Parlamentarier sollten sich mehr dem Wähler zuwenden und auf Zuwendungen verzichten.

Beitrag melden
kael 30.12.2018, 18:47
141.

Zitat von xlabuda
Nur zur Information: die Wirtschaft und nichts sonst. Bevor in Deutschland ein Angestellter oder Arbeiter einen einzigen Cent Steuer oder Sozialbeiträge zahlt, muss jeder dieser Cents erstmal verdient werden Und das sind nicht die Arbeitnehmer, die das tun. Im Gegenteil, jeder dieser Cents an Lohnsteuer und Sozialbeiträgen wird auch durch Unternehmen vorfinanziert, ehe einProdukt oder Service sich trägt. Also tut die Politik das einzig Richtige - sie sorgt dafür, dass der Motor läuft. Alles andere sind sozialistische Hirngespinste. Arbeitnehmer geben nur Geld aus, das die Unternehmen verdienen. So Rum wird ein Schuh.
Danke für Ihre "Information"! Habe auf solches Experten-Fachwissen eines Berufenen lange warten müssen.
"Arbeitnehmer geben nur Geld aus, das die Unternehmen verdienen."
Eine bestechende Erkenntnis, die hoffentlich bald in der einschlägigen Literatur ihren gebührenden Platz findet.

Beitrag melden
claus7447 30.12.2018, 19:01
142.

Zitat von In-Golf
Was haben Sie für eine Theater wegen der gestückelten Spende von 132.000 Euro an die Frau Alice Weidel gemacht. Die offenbar von einem in der Schweiz lebenden Deutschen gegeben wurde, aber falsch deklariert war. Aber das haben Sie dann nicht recherchiert. Ebenso wenig wie die AfD, weil die schon wieder viel zu viel Angst vor der Hass-Kampagne der "Anständigen" hatte und zurück überwies. Um nicht in die Gefahr eines von der Presse losgetretenen Verleumdungsfeldzuges zu kommen. Was hingegen Stefan Quandt und Susanne Klatten an die CDU spendeten, verschweigen Sie. Was mich -offen gesagt- auch nicht so sehr interessiert - jeder kann mit seinem Geld machen, was er für richtig hält. Meine Hunderttausend bar an den Herrn Schäuble im Briefumschlag hingegen werden in dem Artikel nicht erwähnt. :-)
Zum Thema Weidel AfD Spende:

1. Sie war gestückelt um zu verschleiern.
2. Sie kam von einem Schweizer Unternehmen, da ist es völlig wurscht wer dahinter steht, das ist verboten.
3. Die Rückzahlung war nicht zeitnah, sondern die Kohle würde vermutlich als zwischenkretit genutzt
4. Die Rückzahlung war fehlerhaft, da eine Tranche vergessen wurde.
5. Statt Rückzahlung hätte das Geld Sofort an den bundestagspräsidenten überwiesen werden müssen inkl. Information!

Hoffe könnte sie aufklären.

Beitrag melden
Neandiausdemtal 30.12.2018, 19:25
143. Absurd

Zitat von xlabuda
Nur zur Information: die Wirtschaft und nichts sonst. Bevor in Deutschland ein Angestellter oder Arbeiter einen einzigen Cent Steuer oder Sozialbeiträge zahlt, muss jeder dieser Cents erstmal verdient werden Und das sind nicht die Arbeitnehmer, die das tun. Im Gegenteil, jeder dieser Cents an Lohnsteuer und Sozialbeiträgen wird auch durch Unternehmen vorfinanziert, ehe einProdukt oder Service sich trägt. Also tut die Politik das einzig Richtige - sie sorgt dafür, dass der Motor läuft. Alles andere sind sozialistische Hirngespinste. Arbeitnehmer geben nur Geld aus, das die Unternehmen verdienen. So Rum wird ein Schuh.
Lesen Sie mal bei Adam Smith nach, dem Messias des klassischen Kapitalismus, sogar der sieht das völlig anders als Sie.

Beitrag melden
bedireel 30.12.2018, 19:55
144.

Merkel hat die Gabe fähige Leute aus ihrer Umgebung zu mobben. Dies macht sie auf mehr oder weniger subtile Weise mit einem handverlesenen Team das sich ihr zur Treue bis in den politischen Tod verpflichtet hat. Schäuble hätte noch das Format gehabt ihr gefährlich zu werden, aber er ist gefügig gemacht worden, weil er ihr zu Dank verpflichtet ist. Sie hat ihn in den Dunstkreis ihrer Macht gelassen obwohl er wegen der Parteispendenaffäre eigentlich geliefert war. Das rechnet er ihr hoch an und deshalb kritisiert er sie nur hinter geschlossenen Türen. Mittlerweile erscheint die Kanzlerin angezählt,
weil sie nur auf Macht, statt auf Inhalte setzt. Ein DDR-Mädchen in untergeordneter Funktion hat sich zur angeblich mächtigsten Frau der Welt hochgearbeitet: Dieser Gedanke treibt die einst unbedeutende Funktionärin noch heute an, da sind die politischen Inhalte völlig gleichgültig und beliebig geworden. Es dauert noch ein Weilchen, bis diese Einsicht beim Wähler „gesackt“ ist, aber trotz der vielen Spenden das Ende von Merkels Machtwahn und Wischiwaschikanzlerschaft ist nah!
M.f.G.

Beitrag melden
joomee 30.12.2018, 20:15
145. Sachliche Diskussion...

Zitat von cvdheyden
Ich finde es ja sehr amüsant, dass Sie jetzt auf die Psychologische Ebene wechseln, ich nehme an ich habe einen wunden Punkt getroffen? Definieren Sie sich über den Staat und lassen keine Kritik zu? Naja, das lasse ich mal unbeantwortet oder offen. Jeder ist ja seine Glückes Schmied. Was mein Gemüt betrifft, können Sie das wohl nicht beurteilen, da ich ja davon ausgehe, dass Sie zu sachlicher Diskussion nicht in der Lage sind. Von daher lasse ich diese Frage ebenfalls mal offen. Nun, wir sind mit das "beste" Land? Oha, was für ein Bewertungskriterium. Derartig unsachlich, daher lass ich das auch offen. Ihre Kriterien, wie Sie sie wohl etwas hektisch niedergeschrieben haben, könnten auch von "Der Partei" geschrieben worden sein, deswegen gehe ich da auch nicht drauf ein, da mir hier die Bewertungsgrundlage für gut oder schlecht fehlt. Sie werden Sie auch nicht sachlich nennen, geschweige denn belegen können. Denn die meisten Menschen verstehen unseren Rechtsstaat nicht und fühlen sich von der Gerichtsbarkeit auch nicht gerecht behandelt z.B. Aber lassen wir mal das Sammelsurium auch offen. Was die Möglichkeiten betrifft, grade die sind hier sehr begrenzt. Was die Sicherheit betrifft, da liegen wir weit vorne. Komisch, dass Sie grade das weglassen, denn das ist eines der Kriterien, warum die Leute hier her wollen. Was mein "Rumkommen" betrifft, so muss ich leider anmerken, dass ich vier Sprachen spreche (weil ich sie bei der Arbeit benutze: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch) da ich Kunden in: Afrika, Russland (Russisch würde ich sehr gerne lernen), Naher und Mittlerer Osten, ganz Europa habe, da ich Softwareimplementierungen leite. Beruteilen Sie das wie Sie wollen, aber das sind Fakten. Waum ist Deutschland für einen absolute Bananenrepublick: 1.) Der Klüngel hier ist extrem (Beipeil: Cliquen, Klüngel und Karrieren. Lesen Sie dass mal, sehr spannend). Darum geht auch in dem Artikel. 2.) Jedes Jahre müssen Deutsche Firme Strafe für Schmiergelzahlungen liesten. 3.) Dieselaffäre nenne ich mal als Beispiel für die verzahnung der Industrie mit der Politik. 4.) 16 Bundesländer, die noch nicht mal die Bundesweite Infrastruktur im Griff haben 5.) Parteispenden, die von der Steuer absetzbar sind.
Zitat von cvdheyden: ++Wir sind eine Bananenrepublik und zwar zu 100%. Was schaffen wir denn schon großes in der Welt und hierzulande?++

Es ist schon witzig, dass ausgerechnet jemand, der sowas wie oben zitiert von sich gibt, mir unterstellt zu keiner sachlichen Diskussion bereit zu sein. Solche Statements sind im übrigen auch keine Kritik, sondern schlicht und ergreifend billige Polemik.

Es scheint eher so, dass ich einen wunden Punkt bei Ihnen getroffen habe... Aber ich habe diesen unsäglichen 100 % Bananenrepublik Text ja nicht geschrieben, sondern Sie! Mir darauf ein ++derart unsachlich++ vorzuwerfen, ist ja gerade zu grotesk.

Übrigens: Niemand, auch ich nicht, behauptet das Deutschland perfekt ist und es keine Missstände hier gibt. Und zu dem Thema Sicherheit: Das habe ich in meinem Post unter dem Begriff Unversehrtheit reingepackt.

Beitrag melden
derBlock 30.12.2018, 21:00
146. Doppelte BuFü veröffentlichen!

Die Gehälter dabei als einen dicken Posten ausweisen, um dem Datenschutz gerecht zu werden.
Gut für Parteien: Sie sehen, wo Aufwand und Ergebnis nicht passen, im Vergleich. Z.B. bei Beraterverträgen.
Damit sollte auch die Schattenwirtschaft (Vorträge, Sponsoring, Stiftungen & Co.) nicht mehr so leicht sein.
Aber wohl nicht verfassungskonform.. oder so..

Beitrag melden
tatsache2011 30.12.2018, 21:03
147. Sprichwort

Sage mir, wer gespendet hat, und ich sage Dir,
was in dem (den Spender betreffenden) Gesetz steht.

[abgewandelt von Sprichworten]
Wes' Brot ich ess', des' Lied ich sing'
Sag mir. mit wem Du umgehst und ich sage Dir, wer Du bist.

Beitrag melden
rubikon1a 30.12.2018, 21:20
148. Cdu!

Ich kenne ein schönes Bild! Merkel - Ackermann(Deutsche Bank) + Furtwängler(verheiratet Burda) + Film-Darstellerin! Nur fehlte nur noch Liz Mohn eine Freundin von Merkel! Demokratie?

Beitrag melden
Olli Ökonom 30.12.2018, 22:25
149.

Zitat von Badischer Revoluzzer
habe ich nach wie vor die gleiche Einstellung. Niemand aus der Industrie hat etwas zu verschenken. Wenn ein Unternehmen spendet, zumal auch noch an die Politik, dann wird unausgesprochen eine Gegenleistung erwartet. Da in Berlin ca 16.000 Lobbyisten ca 700 Parlamentariern gegenüberstehen, wird klar, wie der Hase läuft. Ich empfinde das ganze Parteienfinanierungssystem als korrupt und gehört abgeschafft. Die Parlamentarier sollten sich mehr dem Wähler zuwenden und auf Zuwendungen verzichten.
Und wie sollen sich die Parteien finanzieren? Durch eigene Unternehmen etwa? Wie unabhängig ist das denn? Die SPD hat ja Einkünfte die Ihre Propaganda Verlage z.B.
Parlamentarier finanzieren sin´ch aber nicht durch Zuwendungen der Partei, sondern durch Diäten und andere Einkünfte.

Beitrag melden
Seite 15 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!