Forum: Politik
Zwangslandung in Ankara: Türkei stellt russische Waffen in syrischem Passagier-Jet si
AFP

In der Türkei ist eine aus Moskau kommende Passagiermaschine von Kampfjets abgefangen worden - über Stunden wurde sie auf dem Flughafen von Ankara festgesetzt. Die Fracht haben Sicherheitsexperten beschlagnahmt: Dabei soll es sich um Waffen handeln, die für Syriens Machthaber Assad bestimmt waren.

Seite 13 von 31
cocknack 11.10.2012, 09:52
120.

Ja ihr habt ja alle nich unrecht aber sollen wir alle zuschaun wie in syren die Frauen und Kinder abgeschlachtet werden und dann ja meinen wir dürfen oda können uns dann nicht eimischen ja dann prost dann brauch sich ja kein regim mehr Gedanken zu machn und kann heiter drauf losballern....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeerVanDijck 11.10.2012, 09:52
121. Zeigt her Eure Verschwörungstheorien!

Teilweise durchaus amüsant, was hier von Mitforisten behauptet und spekuliert wird. Dabei kann niemand etwas Genaues wissen. Die türkische Regierung hat mit dem Abfangen der syrischen Maschine doch Charakter bewiesen, indem sie sich der Großmacht Russland in den Weg stellt, wozu den EU-Staaten ganz offensichtlich der Mumm fehlt. Dass die Türkei einen Krieg herbeisehnt, ist an den Haaren herbeigezogen. Die Türkei ist energiepolitisch von Syrien abhängig, zudem bestehen starke verwandschaftliche Bande zwischen beiden Ländern. An einem Bruderkrieg liegt weder Assad noch Erdogan etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gelaber 11.10.2012, 09:53
122.

Rechtlich gesehen ist das natürlich sehr fragwürdig, was hier passiert ist. Moralisch gesehen ist es mehr als gerechtfertigt, solange die Meldungen über Raketenlenksysteme stimmen. Und der Vergleich mit den USA usw. hinkt - Auf der einen Seite steht hier ein hochgerüstetes Heer mit Kampfjets, Helikoptern und Raketen. Auf der anderen stehe (teilweise islamistische, aber sicher nicht nur, tut aber eh nichts zur Sache) Kämpfer mit ein paar Handfeuerwaffen. Und die syrische Regierung hat schon lange bevor die Rebellen zu den Waffen griffen auf Demonstranten schießen lassen. Wollen sie den Menschen etwa das Recht nehmen, sich zu wehren? Das steht sogar im deutschen Grundgesetz, Stichwort "Tyrannenmord".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 11.10.2012, 09:54
123.

Zitat von Velociped
Das Abfangen einer russischen Passagiermaschine, die laut russischer Darstellung kein Militärmaterial an Bord hat, kann in den Augen Russlands als feindlicher Akt gewertet werden...
Wenn eine syrische Fluggesellschaft in Moskau startet wird das Lfz dadurch nicht zu einer russischen Passagiermaschine............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bleifuß 11.10.2012, 09:54
124.

Zitat von porkypork
Bei dem beschlagnahmten "militärischen Geräten" soll es sich um Störsender handeln. Da die FSA gern mit Autobomben und IED hantiert, kann man davon ausgehen, dass diese u.a. dazu gedacht waren, derartige Anschläge zu unterbinden. So, wie man es auch im Irak und Afghanistan macht. So gesehen also Equipment, dass zur Verteidigung und nicht zum Angriff dient. Die nächsten syrischen Opfer von Bombenanschlägen dürfen sich dann also bei der Türkei bedanken.
Gut zusammen gefasst !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000051328 11.10.2012, 09:56
125. Die Aggressoren sind nicht in Syrien

Zitat von synanom
satz 1 in 1. und 2. sind sicherlich kaum zu diskutieren. doch über den rest lässt sich trefflich streiten bzw. die einseitige propaganda anprangern oder deren existenz zu bestreiten. aber: 1. die türkei hat sich längere zeit NICHT auf die seite der assad gegner gestellt, .....
Sicher ist der Iran indirekt das wirkliche Ziel. Erdogan macht doch solche Saltos als Pitbull nicht ohne ein OK aus WAdhington und Israel.
Erdogan hat kein interesse das der Iran Atomwaffen bauen kann und danach die gesamte REgion auf Atom aufrüstet. Der Fehler den Die Israelis machen und der NATO Clan ist zu glauben das sich das mit Gewalt verhindern ließe.
Im Gegenteil, je mehr Drohung und Militärgewalt aufgebaut wird um so mehr werden die Golfanreinerstaaten nach Atomwaffen suchen.

Da ein Luftschlag gegen den Iran viel zu aufwendig ist und dort französiche, amerikanische, britische und sogar moderne russische Luftabwehrraketen in Bereitschaft sind muss man ja Syrien unter Kontrolle bringen.
Der Iran und Asad haben null Chance auf Frieden gegen Israel, Nato und USA/ Türkei. Das ist beschlossene Sache und damit hat es sich, egalob es einen dritten Weltkrieg auslöst oder nicht.
Wäre ich noch beim Heer, es wäre die Zeit für mich Abschied zu nehmen selbst ohne Besoldung.
Die NATO war vor dem Irakkrieg nie als Aggressions und Erpressungsbündniss gesehen worden. Das hat sich geändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Guardsman 11.10.2012, 09:56
126.

Zitat von feder2424
[...] Müssen wir uns Gedanken machen über die "Gashähne" in Rußland, an denen unsere "Energiewende" hängt.
Und genau dieselben Gedanken machen sich die Russen ueber das Geld, das ihnen diese Gashaehne einbringen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EuleUndSpiegel 11.10.2012, 09:56
127.

Zitat von Stelzi
Ja ne is klar, die pöse NATO hat mal eben dafür gesorgt, das am Moskauer Flughafen Waffenteile still und heimlich in eine russische Maschine geladen werden, damit der Russe mit herunterglassenen Hosen als Kriegstreiber entlarvt wird. Dubios sind nur solche haarsträubend abstruse Theorien.
Ich könnte jedesmal an die Decke gehen wenn jemand mit "pöse" oder sonstigem den Diskussionspartner verbal kopftätschelndem Käse anfängt. Das ist nicht der Sache dienlich und außerdem irgendwie auch gar nicht witzig. Spricht aber widerum auch für Ihr Niveau. Werden Sie erwachsen und lernen Sie, sich angemessen mit Menschen, die eine andere Meinung als Sie haben, auseinanderzusetzen.

Mich würde z.B. brennend interessieren was denn das nun für Militärgerät war. Wenn Sie dazu was beitragen könnten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lehrling 11.10.2012, 09:57
128. Geschichte?

Zitat von Panslawist
Falls europäische Mächte, wie so oft in der Geschichte, die Türkei gegen Rußland unterstützt, dann werden diese Mächte bald Geschichte sein.
Da lehnen Sie sich aber ganz schön weit aus dem Fenster. Es ist was anderes das "kleine Georgien" plattzumachen, oder sich mit NATO- Ländern anzulegen. Im übrigen würde Russland vollkommen isoliert dastehen in einem solchen Falle. Selbst China würde -außer ein paar Resolutionen zu blockieren nichts tun - und sich raushalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skygirl 11.10.2012, 09:58
129.

Zitat von Barath
Hmmm. Das würde mich auch interessieren.
Jeder Staat kann Flugzeuge über seinem Territorium unter gewissen Umständen zur Landung zwingen:

"..aircraft that fail to identify themselves, enter the airspace without a necessary permission, deny to follow a prescribed route, head towards a prohibited zone, or violate of a prohibition of flight may, by strict observance of the relevant standards and procedures, as a last resort, be intercepted, identified, escorted to the adequate route or out of the prohibited airspace, or forced to land by military aircraft of the territorial state." (Quelle: Aviation Management: Global Perspectives).

Wenn also die türkische Regierung davon ausgeht (und ggf. auch Beweise dafür hat) in einem syrischen (nicht russischen, wie häufiger kolportiert wird) Flugzeug, werden illegale Güter transportiert, ist dieser Flug wohl kein ziviler Flug im Geiste des Chicagoer Abkommens und sie hat somit das Recht, eine Landung anzuordnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 31