Forum: Politik
Zwangsstopp in Wien: Moskau verurteilt Schikane gegen Morales
DPA

Der unfreiwillige Stopp des bolivianischen Präsidenten Morales in Wien erregt noch immer die Gemüter. Er war aus Moskau gestartet, durfte Frankreich, Spanien und Portugal aber nicht überfliegen. Die russische Regierung kritisiert die Sperrung des Luftraums. Paris gibt sich inzwischen zerknirscht.

Seite 2 von 14
protus 04.07.2013, 13:02
10. man stelle sich vor was passiert wäre...

wenn man der airforce one den überflug verweigert und den us präsidenten 13 stunden festgesetzt hätte. hier wurde ein staatsoberhaupt offenbar deklassiert. und überhaupt: wenn schon der jet eines staatschefs nicht ohne kontrolle weiterfliegen kann, wie soll snowden dann erst die ausreise gelingen? genehmigter asylantrag eines beliebigen staates mal vorausgesetzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 04.07.2013, 13:04
11. ...

Zitat von
Es gibt noch eine weitere Version der Ereignisse: Österreichische Medien berichteten jedoch, der Pilot der Präsidentenmaschine habe wegen einer defekten Treibstoffanzeige um Landeerlaubnis gebeten.
Was sollen diese Nebelkerzen?
Wenn das der Grund war, wofür entschuldigt sich Frankreich dann?
Warum war dann der spanische Botschafter am Flughafen?
Warum wurde von österreichischen Behörden das Flugzeug durchsucht, wenn das nicht (wie zunächst berichtet - bevor man sich entschied alles zu leugnen) die Bedingung Spaniens für den Weiterflug war?
Warum äußert sich Italien nicht dazu, wenn nichts passiert ist?

Jeder hat eine ziemlich gute Vorstellung davon, was da vorgefallen ist. Wozu also dieser Blödsinn?
Als Feigenblatt für die Schlechtmenschen, die denken, solange sie es irgendwie noch abstreuten können (und sei es noch so unglaubwürdig) sei alles in Ordnung?
Oder hält man uns wirklich für so blöd?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
backslash0 04.07.2013, 13:05
12. Warum sollte sich Frankreich entschuldigen,

wenn es sich um einen technischen Defekt gehandelt hat? Woher wollen die österreichischen Medien das Wissen? Quellenangaben wären gut SPON!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 04.07.2013, 13:07
13. wird sicher lustig

gw bush traut sich seit dem ende seiner präsidentschaft ja gar nicht mehr allein irgendwohin außerhalb von texas und fallweise allerhöchstens dahin, wo sich mindestens einige seiner vorgänger ebenfalls aufhalten. bh obama toppt das garantiert noch: nach dieser e. morales-keine überflugrechte- nummer macht es richtig spaß, sich so den mutmaßlichen/wahrscheinlichen ablauf/verlauf seiner nächsten auslandsreisen schon mal im vorhinein vorzustellen. na - wer wird es sein, der als erster ärger macht? das wettbüro ist hiermit eröffnet ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf-wolf 04.07.2013, 13:10
14. das ist blauäugig oder heuchlerisch !!!

Zitat von Stelzi
Russland hat schon bei einigen Gelegenheiten kurzfristig mal den Luftraum für einzelne Maschinen oder alle Maschinen eines bestimmten Landes recht willkürlich gesperrt. Und da man Russland nicht so ohne weiteres umfliegen kann,,sollte der Russe das heucheln lassen. Trotzdem, ein Skandal. Und dann haben die Franzmänner nicht mal den Schneid um zum wahren Grund zu stehen.
Vergleiche nicht das präzise und begründete Verweigerung Russlands für überflugrechte mit eine Präsidenten Maschine einen Landes den nichts außer standhaften und nicht klägerische Haltung gegen USA vorwerfen kann!!blaueugig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knaake 04.07.2013, 13:12
15. Hoffentlich spielen sie den Ball über Bande zurück..

Es dürfte leichter sein Frankreich, Spanien und Portugal zu vermitteln das diese Art von Willfährigkeit doch keine so gute Idee war. Das träfe die USA jedenfalls härter als eine direkte Konfrontation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 04.07.2013, 13:13
16. ...

Zitat von Stelzi
Russland hat schon bei einigen Gelegenheiten kurzfristig mal den Luftraum für einzelne Maschinen oder alle Maschinen eines bestimmten Landes recht willkürlich gesperrt. Und da man Russland nicht so ohne weiteres umfliegen kann,,sollte der Russe das heucheln lassen. Trotzdem, ein Skandal. Und dann haben die Franzmänner nicht mal den Schneid um zum wahren Grund zu stehen.
Tja, Hollande als "Sozialist" ist ja eigentlich auch das perfekte U-Boot.

Denkt denn jemand der Kosovo-Krieg wäre unter einer schwarz-gelben Regierung so von der deutschen Bevölkerung akzeptiert worden?
Oder Obama hätte den Nobelpreis bekommen und wäre zum großen Messias stilisiert worden, wenn er nicht schwarz wäre?
Wie ist das mit den "young-leaders" bei uns? Guttenberg und Özdemir.
Alles show für die Leute, alle Parteien gekauft. Wenn die LINKE jetzt noch von den "Realos" um Bartsch übernommen wird, haben wir im Bundestag überhaupt keine Opposition mehr.

Da hat man in einer Panikreaktion (vielleicht war Snowden etwas länger auf dem Klo und außer Sichtweite) nen Befehl rausgegeben, den der Politschauspieler befolgen musste obwohl er ihn komplett als US-Hündchen demaskierte. Tja und jetzt will man halt den Schaden begrenzen... Also erstmal leugnen und da das anscheinend nicht funktioniert vermutlich beten, dass die Leute es wieder vergessen wenn die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird.

P.S.: Ist es eigentlich falsch ausgedrückt, wenn man sagt: "Hollande verdankt seinen Posten dem (nach dem Rücktritt im Sande verlaufenem) Prozeß in den USA gegen Strauß-Kahn"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeineMeinungist... 04.07.2013, 13:17
17. Ich kann die erwähnten Südamerikanischen Staaten

nur ermuntern, vor den Internationalen Gerichtshof zu ziehen, owohl zu befürchten ist, dass der lange Arm der USA auch bis dahin reicht.

Das ist ein weiterer Skandal und zeigt genau auf, wie weit die USA gehen werden.

Das sich einige europäische Staaten dem Diktat der USA unterworfen haben, kann ich nicht verstehen, wir sind doch nicht die Vasallen der USA.

Es wird immer deutlicher, wie die USA versucht, die Weltgemeinschaft in ihrem Sinne zu manipulieren.

Das ist schon lange keine Partnerschaft mehr, wenn sie überhaupt jemals bestanden haben sollte.

Es geht den USA nur um politische Macht, territorialen Erhalt ihrer Vasallenstaaten und Rohstoffen. Um das alles zu erhalten, verraten sie pausenlos ihre eigene Verfassung.

Was sind das bloß für Menschen?

Alles was die USA anderen Nationen unterstellt, sind genau die Methoden, die sie selber bis zum Exzess treiben ohne Rücksicht auf Verluste.

hbommy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 04.07.2013, 13:20
18. die verräterische Entschuldigung der Franzosen:

Präsident Morales (wer nicht ?) ist stets in Frankreich willkommen ! Die Heuchelei nach diesem "Riesenskandal" (gehts nicht noch ein Bißchen größer ??)ist interrnational nicht zu überbieten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mohsensalakh 04.07.2013, 13:21
19. Aber davor dürfte Snowden aus dem USA heraus, über Europa fliegen und nach Russland kommen!

Lügen über Lügen! Das hört ja nicht auf und die Journalisten treiben nur noch einseitige Propaganda. Snowden dürfte zuvor USA problemlos verlassen, über Europa fliegen, damit er in das feindliche Land Russland landet! Sehr glaubwürdig - Die Reaktion von Putin und USA verraten, dass das ganze wieder nur ein weiteres Theater-Spiel von USA ist und nichts weiter. USA möchte mit dieser neuen Masche der Welt sagen: Wir kontrollieren euch - alles, was ihr schreibt und tut wird von uns überwacht usw. Blöd, dass es Leute, wie ich im Internet gibt, die keinerlei Spuren im Internet hinterlassen können, weder Namen noch Ip-Adressen oder sonstiges, da ich weiß, dass USA und Europa von Mafia regiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14