Forum: Politik
Zweifel an G36: Bundeswehr prüft Kauf neuer Sturmgewehre
REUTERS

Die Zweifel am Sturmgewehr G36 wachsen. Nach SPIEGEL-Informationen hat die Bundeswehr neue Defizite bei der Treffsicherheit festgestellt. Nun wird sogar der Kauf einer völlig neuen Waffe erwogen.

Seite 1 von 19
Steff-for 10.11.2013, 09:08
1. Und

Wer braucht den Sch...ß?
Unser Militär ist so oder so eine vollkommene Lachnummer. Wir haben auch keine Krisengebiete zu "bedienen". Nehmen wir das Geld doch lieber zur Verbesserung unseres Bildungswesen.
Aber nein.... doof Ballert besser!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LK1 10.11.2013, 09:17
2.

Zitat von sysop
Die Zweifel am Sturmgewehr G36 wachsen. Nach SPIEGEL-Informationen hat die Bundeswehr neue Defizite bei der Treffsicherheit festgestellt. Nun wird sogar der Kauf einer völlig neuen Waffe erwogen.
Zwei Fragen: Wieso lassen sich diese Defizite erst nach Jahren und nach Kauf von Unmengen von diesen Schrottgewehren feststellen? Wieso dankt man dem Waffenhersteller mit einem erneutem Auftrag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoGas 10.11.2013, 09:19
3. Was steht im Lastenheft?

Zitat von sysop
Die Zweifel am Sturmgewehr G36 wachsen. Nach SPIEGEL-Informationen hat die Bundeswehr neue Defizite bei der Treffsicherheit festgestellt. Nun wird sogar der Kauf einer völlig neuen Waffe erwogen.
Mich interessiert wirklich, was im Lastenheft steht. Abgesehen davon würde ich mir von jedem Waffenhersteller ein paar Testexemplare schicken lassen und dann einfach mal anfangen zu testen. Und das Zeug, das unter europäischen Normalbedingungen funktioniert, nimmt man dann halt mal mit auf ne Weltreise und mach vor Ort Tests in verschiedenen Klimazonen.

Einfach das Ding mal 3 Stunden in der Wüste in die pralle Sonne legen und anschließend die Treffgenauigkeit testen. Oder was weiß ich im Dschungel tagelang durch den Dreck schleppen und dann sehen obs noch geht. Oder in der Arktis. oder was weiss ich. Oder einfach mal bei Leuten nachfragen, die so was machen (Fremdenlegion in Korou etc.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bolzenbrecher 10.11.2013, 09:24
4. Heckler und Koch Aktien!

Ich werde mir schnell Aktien dieses Unternehmens kaufen, sofern die Kurse nicht bereits explodiert sind. Denn das ist der Sinn der Umstellung, und nicht etwa das vorgeschobene Motiv, bessere Waffen für die Armee zu erhalten. Siehe weitere Projekte, wie z.B. Kampfdrohnen, etc.!
Der Bürger sitzt auf dem Sofa...säuft sein Bier, und interessiert's wenig....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inet.0 10.11.2013, 09:26
5. Man mag...

...zu dem Verein "Bundeswehr" stehen wie man will, doch wenn die deutsche Freiheit schon am Hindukusch verteidigt werden muss, dann sollten die Jungs auch mit mehr als guten Worten in den Dialog ziehen koennen. Und dabei hilft das "um-die-Ecke-schiessen/Worthuelsen" wenig. Mich wuerde interessieren, ob die Anforderungen an das Produkt G36 wirklich in Form von begleiterscheinend waermeverzogenen Laeufen daherkam oder ob es ein Konstruktionsfehler ist.

Vielleicht sollten SIG Sauer Colt oder gar der Kalashnikov Concern bei der Evaluierung mit ins Boot... ach nein: deutsche Arbeitsplaetze in Gefahr! Globalisierung nur, solange sie den jeweiligen Interessen zutraeglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHB 10.11.2013, 09:31
6. Ich erinnere mich

An meinen Wehrdienst 2000/2001 ... da wurden gerade die G3 gegen G36 getauscht, ich war der letzte Jahrgang, der noch auf dem G3 unterwegs war.

Die erfahreneren Offiziere / Unteroffiziere, die das G36 damals in der Hand hatten wussten schon, dass es so kommt mit diesem Plastikbomber.

Aber hey, es ist die Bundeswehr - die Imkompetenz im Beschaffungswesen ist kein neues Phänomen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.vonbun 10.11.2013, 09:35
7. G3-Familie

Haftet H&K (Heckler & Koch, Oberndorf) nicht für die Qualität ihrer Totschiessprügel wegen fehlen geeigneter Eigenschaft trotz Zusicherung und dann ist Knete fällig!?! Waffen fallen wohl nicht unter das Arzneimittelgesetz? Aber das ist eh alles Lobbygesteuert, aber vielleicht wird doch der eine oder andere neue Teppich gebraucht! Und was sagen die Nachbaulizenznehmer in der Türkei, Saudi-Arabien und wer weiss sonst noch wo? Da muss man auf die nächste Spendenwelle an die Kriegswaffenhersteller unterstützenden Parteien wohl etwas warten! Und wie lange ist die Misere bereits bekannt? Jetzt fängt es wieder an: Wer wusste wann was und wie und warum nichts geschah, usw., usw. Es ist immer die gleiche Sch.....!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
venice66 10.11.2013, 09:38
8. Ak

Zitat von sysop
Die Zweifel am Sturmgewehr G36 wachsen. Nach SPIEGEL-Informationen hat die Bundeswehr neue Defizite bei der Treffsicherheit festgestellt. Nun wird sogar der Kauf einer völlig neuen Waffe erwogen.
Dann sollen sie die jahrzehnte bewährte AK nehmen, geht auf 800 Meter zielgenau und ist billig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austerlig 10.11.2013, 09:39
9. Ist die Herstellerhaftung bei Militärgerätschaften etwa ausgeschlossen?

Oder war es mangelhafte Spezifikation des Auftraggebers? Und offensichtlich sind die Prüfungen der Gerätschaften durch die BW auch recht unzureichend. Oder ist das etwa (doch nicht in Deutschland!) Lobbyismus und Korruption im Spiel.
Willkommen im Klub!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19