Forum: Politik
Zweites TV-Duell gegen Clinton: Trumps Psychokrieg
DPA

Das zweite Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump verlief zeitweise abscheulich. Nach dem Videoskandal kämpfte der Republikaner um seine Präsidentschaftskandidatur - mit rüden Mitteln.

Seite 3 von 16
rainer60 10.10.2016, 09:35
20. behaupten

Zitat von Proggy
Clinton-Lager eröffnet die Schlammschlacht mit alten sexistischen Trump Videos : Trump wird (zurecht) in zahlreichen Artikeln mit seinen dummdreisten Sprüchen vorgeführt. Kein Wort aber über das Clinton-Lager, das diese Video-Schnipsel zum dreckigen Wahlkampfthema macht. Trump wirft mit dem gleichen Dreck zurück - schon sind die Medien empört über den bösen Trump, der solche sexistischen Verfehlungen der Clintons im Wahlkampf verwendet. Ziemlich gewollt einseitig, diese Berichterstattung. Dabei wäre es so einfach, relativ neutral festzustellen, dass weder Clinton, noch Trump für das Amt des Präsidenten der USA geeignet sind.
behaupten kann man, genau wie trump, viel. zu behaupten dass das video durch das clinton-lager öffentlich gemacht wurde können sie wohl kaum beweisen, sondern lediglich vermuten. wer sich diese show heute nacht angetan hat, hat keine Berichterstattung nötig. trum ist ein disaster. wenn es immer noch menschen gibt die in ihm den zukünftigen Präsidenten der USA sehen, wird mir angst und bange.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 10.10.2016, 09:38
21. Grauenvoll

Mir graut vor dem Gedanken, dass einer von Beiden demnächst ins Weiße Haus ziehen wird.

Beitrag melden
mainstreet 10.10.2016, 09:39
22. KInder blieben besser im Bett.

Von dem abgesehen das Trump mit deutlichem Rückstand verlieren wird und ein Rücktritt für die repuplikanische Partei nach wie vor das Beste wäre ist das zweite Fernsehduell für Trump eigentlich gut gelaufen. Hier gab es keinen klaren Sieger dennoch werden die Veröffentlichungen der letzten Tage Trump eigentlich keine Chance mehr geben. Trump schüttelte alles ab mit der Entschuldigung und das es Ihm leid tut aber die moralischen Werte scheinen bei Trump nicht so hoch zu hängen was man bei einem Präsidentschaftsanwärter eigentlich erwarten müsste. Sicher hat Hillary Clinton vor allem mit der E-Mailaffäre auch Fehler gemacht aber der Trend ist im Moment zu stark gegen Trump und er sollte einsehen das er nicht Präsident werden kann.
Das Rennen ist für Trump gelaufen oder man kann auch sagen
Trumps up!

Beitrag melden
rainer60 10.10.2016, 09:40
23. offen

Zitat von traurigeWahrheit
hat Trump gewonnen, sein Schachzug, Bill Clinton als notorischen Vergewaltiger und Hillary Clinton als Mitwisserin hinzustellen, ist komplett aufgegangen. Die drei Damen kamen Clinton genauso ungelegen, wie der Tonmitschnitt vor drei Tagen Trump ungelegen kam. Jeder, der gefordert hat, das Trump sich aus dem Rennen zurückziehen soll, muss das jetzt auch von Clinton fordern. Trump war besser vorbereitet als beim ersten Mal und bekam vom Publikum (obwohl das verboten ist) Applaus. Das Rennen ist offen, sicher ist nur, das der/ die nächste Präsident/in ein Katastrophe ist.
das einzige das an ihrem beitrag stimmt isat, dass das rennen offen ist. leider!
warum muss sich clinton aus dem rennen zurückziehen ? im Gegensatz zu trump versucht sie noch so etwas wie Politik ins spiel zu bringen. trump ist der meister der (genau wie ihr " trump hat gewonnen") Behauptungen ohne jegliche Unterbauung. man könnte auch sagen er lügt ständig.
gegen das was trump und clinton bisher von sich gegen haben ist der dt.wahlkampf ein hort von intellektuellen.

Beitrag melden
Ezechiel 10.10.2016, 09:41
24. Trump hat noch nicht kapiert, dass

Hillary Clinton und nicht Bill Clinton gegen ihn für das Amt kandidiert. Wie dem auch sei, die Amis gehen ja davon aus, dass die Aliens bei der Kontaktaufnahme mit den Menschen natürlich bei ihnen, dem "Übervolk", auftauchen. Nach der Beobachtung des Wahlkampfes haben diese jetzt ihr Raumschiff gewendet und mit den Worten "... die sind noch nicht soweit. Wir kommen in tausend Jahren wieder "... das Weite gesucht.

Beitrag melden
zweischneid 10.10.2016, 09:41
25.

Zitat von Palmstroem
Genau das hat Hillarys Team mit dem Video über Trumps sexistische Äußerungen auch getan.
Hillary's Team hat das Video über Trumps sexistische Äußerungen nicht veröffentlich.

Hillary's Wahlkampfteam hat sich mit Kommentaren zu dem Video vor der Debatte sogar weitgehend zurückgehalten.

Beitrag melden
Proggy 10.10.2016, 09:43
26.

Zitat von kjartan75
1. Es war nicht das Clinton-Lager, das das Video veröffentlicht hat. Werdegang des Skandals s. SPON-Artikel vom Samstag. 2. Es gibt keinen einzigen Hinweis darauf, dass Trump sich in irgendeiner Art und Weise geändert hat, was seinen Sexismus angeht, insofern ist das Alter des Tapes irrelevant. Er ist und spricht heute genauso wie damals. Behinderte, Frauen, Andersdenkende, Latinos, Schwarze, Muslime - alles Gruppen, die er verachtet und beleidigt. Das muss natürlich thematisiert werden, denn im Präsidentenamt geht es darum, eben mit diesen Gruppen auch klarzukommen.
Was Wahlkampfbüros an Material haben (und dieses Material von Trump ist frei zugänglich) wird von beiden Seiten - je nach Bedarf an die Medien "zum hochkochen" bereitgestellt. Sie unterschätzen die Tätigkeiten von Wahlkampfbüros (jeglicher Couleur) in den USA.
Wie Menschenverachtend H.Clinton sein kann, zeigt das überall zu findende Video zu Gaddafis Tod - "We came, we saw, he died,"
Ich bleibe dabei - beide Kandidaten, eignen sich eigentlich nicht zum US-Präsidenten.

Beitrag melden
Beat.Adler 10.10.2016, 09:44
27. Apple ist in den USA NICHT steuerfluechtig.

Zitat von Nonvaio01
er schon ein paarmal gesagt wie er das machen will. Die Gewerbestuer erstmal von 35% auf 15% sinken damit die steuerfluechtigen firmen wie Apple und dergleichen wieder in die USA kommen. Was nuetzen 35% steuern wenn keine firma im Land ist diese zu zahlen...da hat er voellig recht.
Apple ist in den USA NICHT steuerfluechtig. Apple bezahlt auf ihren Gewinnen, die in den USA erwirtschaftet werden, auch brav die USA Steuern in den USA.

Apple benuetzt die irre komische Gesetzgebung der EU, um Profite von einem EU Land auf das Land, Irland, mit den niedrigsten Steuersaetzen, 0.005%! zu uebertragen.

Sollte Apple versuchen in den USA erwirtschaftete Profite in den Steueroasen der Karibik zu versteuern, nimmt sich die IRS auch Apple vor, und wie!

Wie will der Donald ohne Steuereinnahmen, denn nur Naive zahlen Steuern, seine Worte, die Streitkraefte der USA wieder, sie sollen ja unter Obama heruntergewirtschaftet worden sein, auf allerbestes, allerschoenstes und allerstaerkstes Niveau gehoben werden? Putin freut sich auch schon darauf;-)
mfG Beat

Beitrag melden
chjuma 10.10.2016, 09:44
28. Man stelle sich einfach vor

...das Hauptthema der anstehenden Führung eines der mächtigsten Staaten dieser Welt spielt sich auf RTL II Niveau ab. Da geht es darum wer wen wann wie oft in den Schritt gefasst hat oder wer wie E Mails versendet. Wenn diese Schwachsinnigen dann damit fertig sind und bei der infantilen Meßlatte ganz unten angekommen sind, dann bekommen sie paar Atombömbchen zum spielen. Die beiden gehören ins Irrenhaus, aber nicht ins Weiße Haus. Und alle, die diese Vollpfosten wählen, dazu.

Beitrag melden
sikasuu 10.10.2016, 09:45
29. Unsere Meinung dazu ist ziemlich überflüssig!

Zitat von rainer60
wer sich diese show heute nacht angetan hat, hat keine Berichterstattung nötig. trum ist ein disaster. wenn es immer noch menschen gibt die in ihm den zukünftigen Präsidenten der USA sehen, wird mir angst und bange.
In den U-SA scheint T. immer noch viele zu begeistern. Er halt nur 4% weniger Fans als C!
.
Schlimm sind nicht dies BEIDEN. Schlimm ist mMn. das die mit viel Geld& Medienmacht in diese Position gepuscht worden sind.
.
Denn ohne massive Unterstützung (Dollar, TV usw) wird keiner Kandidat. Weder in den Vorwahlen noch im "Endspiel".
.
Das ist das Problem, das mMn diese Kandidaten sehr krass das wirkliche Bild der U-SA darstellen :-))

Beitrag melden
Seite 3 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!