Forum: Politik
Zweites TV-Duell gegen Clinton: Trumps Psychokrieg
DPA

Das zweite Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump verlief zeitweise abscheulich. Nach dem Videoskandal kämpfte der Republikaner um seine Präsidentschaftskandidatur - mit rüden Mitteln.

Seite 5 von 16
soundwaves 10.10.2016, 10:10
40. Da kann einem Angst und Bange werden...

Not gegen Elend ist das... Und einer der beiden WIRD Präsident/Präsidentin dieses Landes. Düstere Aussichten sind das, ganz düstere sogar...

Beitrag melden
d-m-einezeitverschwendend 10.10.2016, 10:12
41. Fuer Dich

Zitat von brahka
AfD, die mit ihrer Polemik auch nicht viel besser ist - die Gründe für den Erfolg mögen andere sein ( Angst vom fetten Kuchen einen Krümel abgeben zu müssen?)
...mag es vielleicht ein kruemel sein. Fuer viele buerger, einschliesslich der in der vergangenheit zugewanderten, handelt es sich um einen signifikanten teil des kuchen- oder besser brotsegmentes. Die wachsenden existenzaengste ob er fehlleitung von regierungsgeldern (EU, masseneinwanderung) sind durchaus nachvollziehbar.

Beitrag melden
Beat.Adler 10.10.2016, 10:13
42. 5 Punkte von 42 sind fast 12% Unterschied zwischen Hillary und Trump.

Zitat von sikasuu
In den U-SA scheint T. immer noch viele zu begeistern. Er halt nur 4% weniger Fans als C! . Schlimm sind nicht dies BEIDEN. Schlimm ist mMn. das die mit viel Geld& Medienmacht.......
5 Punkte von 42 sind fast 12% Unterschied zwischen Hillary und Trump.
Wenn Hillary es schafft bis zum Schluss 10% Abstand oder mehr zu bewahren, dann schafft sie es ins Weisse Haus.

Bei den 3 grossen Waehlergruppen: Frauen, Besser-Gebildete/Besser-Verdienende, Afro-Amerikaner plus Latinos/Hispanics liegt Hillary z.Z. deutlich vorne; ebenso in den wichtigsten Wechselwaehlerstaaten.
Trump muss aufholen, um eine Chance zu haben. Vorlaeufig sieht es nicht so aus.

Beitrag melden
Trockenfisch 10.10.2016, 10:13
43. Na ja,

Zitat von dirk.resuehr
Kann alles, Syrien befrieden, racki-zacki,, USA versöhnen, da vollig im Eimer, Frauen verstehen, mit Rußland klarkommen, ohne Freihandel auskommen,Steuern senken,Wachstum generieren, nur wie, sagt er nicht, weß er nicht, es reicht doch, zu behaupten, im Zweifel, zu lügen.Egal, der Mann hat Follower, ob die auch über Wasser gehen können?In der Anstalt sind noch Plätze frei!
es ist scheinbar neuerdings so üblich die Wähler der Gegenseite zu verunglimpfen. Ob in den USA, wie Sie die Trump Wähler als "reif für die Anstalt" titulieren oder hierzulande die AfD Wähler als "rechte Spinner" zu bezeichnen. Das hat alles zur Folge das diese Klientel nur stärker wird und in den Wahlen immer mehr Zustimmung finden.
Hoffentlich bereuen wir diese Einstellung nicht einmal.
In den USA und auch in Europa bekommen neue und nicht immer gute Parteien und Kandidaten zulauf. Weil diese den Wählern versprechen anders zu sein und den Trott zu ändern der dem einen und dem anderen nicht mehr gefällt an den etablierten Parteien und Präsidenten. Ob Le Pen, Petry, Orban usw. in Europa oder Trump in den USA, sie sind anders und das allein genügt schon, leider.

Beitrag melden
akkzent 10.10.2016, 10:17
44. Herrlich

Zitat von motzki687
Um Abstände zu verstärken nimmt man nur eine kleine Bandbreite um einen Unterschied zu verstärken. Bei einer 100 % Darstellung würde sich optisch eine Pattsituation ergeben. Aber das würde wiederum nicht mehr den Ausführungen unserer überparteilichen Medien entsprechen und man macht es so mal wieder passend..
Und mit einem Kuchendiagramm lässt sich die Erde als Scheibe darstellen. Ihr Post hat wenigstens eine witzige Komponente.

Beitrag melden
Watchtower 10.10.2016, 10:17
45. Trash TV...

Trump schafft es, eine ganze Nation in den Schmutz zu ziehen. Mir fehlt jedes Verständnis, dass dieser primitive Zeitgenosse eine nicht unerhebliche Anzahl von Amerikanern in seinen Bann zieht. Deren Bildungsniveau scheint unterirdisch zu sein. Wir befinden uns allerdings im Glashaus, denn diese Art von Wählerschaft ist mit Blick auf die AFD bei uns ebenfalls verbreitet.

Beitrag melden
bkarger 10.10.2016, 10:17
46. Clinton

will sich Putin vorknöpfen. Stehen wir vor einem neuen kalten Krieg, der vielleicht auch heiß wird. Wie gefährlich ist eigentlich Frau Clinton ?

Beitrag melden
neptun680 10.10.2016, 10:21
47. Der ganze Politbetrieb ist abscheulich.

Die Debatten um Trumps Äußerungen zeigen einmal mehr wie verlogen und heuchlerisch leider auch mal wieder die Medien sind. Ich bin mir sicher, dass keiner von diesen "Sauberleuten", ob Rep. oder Demokrat, hinter verschlossenen Türen, nicht auch Ähnliches wie er von sich gibt (siehe "House of Cards" wo auch Obama sagt es ist 90% an der Realität). Der Unterschied ist: Trump versteckt sich mit seiner Verkommenheit nicht. Er zeigt es relativ offen. Da kann man sich nichts mehr schön reden. Das ist letztlich auch das was jetzt alle in die Hysterie treibt.

Beitrag melden
ein-berliner 10.10.2016, 10:21
48. Wahlkampf?

Da zeigt sich die ganze Qualität der Amerikaner, machtgeile Phychos ohne jedes Gewissen. Was für Staatenlenker... Hollywood könnte keine bessere Horrorvorstellung inszenieren.

Beitrag melden
Fuscipes 10.10.2016, 10:25
49.

Ein grauenvoller Vorgeschmack auf die nächsten Jahre, unabhängig wer dieses Rennen macht.

Beitrag melden
Seite 5 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!