Forum: Politik
Zweitsitz Straßburg: EU-Parlamentarier meutern gegen millionenteure Pendelei
REUTERS

Die absurde Hin-und-Her-Pendelei des EU-Parlaments zwischen Brüssel und Straßburg verschlingt Hunderte Millionen Euro. Viele Abgeordnete wollen den Zweitsitz Straßburg loswerden, aber Frankreich blockiert. Nun probieren es die Parlamentarier mit einem Trick.

Seite 1 von 17
tkedm 19.11.2013, 09:11
1.

Zitat von sysop
Die absurde Hin-und-Her-Pendelei des EU-Parlaments zwischen Brüssel und Straßburg verschlingt Hunderte Millionen Euro. Viele Abgeordnete wollen den Zweitsitz Straßburg loswerden, aber Frankreich blockiert. Nun probieren es die Parlamentarier mit einem Trick.
Und danach bitte auch diese teure Pendelei zwischen Berlin und Bonn abschaffen und die Ministerien komplett nach Berlin verlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 19.11.2013, 09:11
2. Alle nach Brüssel!

Ja, Sinn würde es schon machen, alle EU-Institutionen zentral in Brüssel zusammenzufassen. Brüssel kann sich ja ohnehin nicht entscheiden, ob es flämisch oder wallonisch sein will. Also sollte man es zu staatenunabhängigem EU-Gebiet machen, so wie Washington D.C. ja auch zu keinem US-Bundesstaat gehört. Dann ist auch der Zankapfel weg und Flandern und Wallonie können endlich getrennte Wege gehen, ohne sich gegenseitig ständig zu lähmen (vielleicht werden Frankreich und die Niederlande dann ein bisschen größer). Eine(n) König(in) braucht man dort ohnehin nicht mehr, wir reden schließlich vom 3. Jahrtausend und nicht von der Zeit der Grimmschen Märchen. Also: alles, was EU ist, in einer dann nicht mehr belgischen EU-Hauptstadt Brüssel zusammenfassen und Kosten sparen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 19.11.2013, 09:12
3. Klage

"Populisten und Euro-Skeptikern wird so billige Munition geliefert"... Ich würde mal behaupten: Nicht nur denen. Auch als EU-Befüworter muss man ja nicht jeden Unsinn mitmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxleferrailleur 19.11.2013, 09:17
4. Der Sitz ist Strasbourg

ganz Recht! Warum hin- und herziehen? Der Sitz des Europäischen Parlamants IST Strasbourg. Umgekehrt wird ein Schuh draus: das Pendeln nach Bruxelles sollte aufhören!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steverino99 19.11.2013, 09:27
5. Friedensprojekt

Zitat von sysop
Die absurde Hin-und-Her-Pendelei des EU-Parlaments zwischen Brüssel und Straßburg verschlingt Hunderte Millionen Euro. Viele Abgeordnete wollen den Zweitsitz Straßburg loswerden, aber Frankreich blockiert. Nun probieren es die Parlamentarier mit einem Trick.
Anhand solcher kleinlicher Partikularinteressen von EU-Mitgliederstaaten sieht man, dass die von Eurokraten und anderen Wolkenkuckucksheimern angestrebten "Vereinigten Staaten von Europa" noch Lichtjahre entfernt sind. Mein Vorschlag: Gleich beide Standorte auflösen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klartexter 19.11.2013, 09:27
6. faire la greve!

Über diesen Schwachsinn habe ich mich schon vor Jahren aufgeregt.
Die Abgeordneten sollten die Pendelei einfach boykotieren und streiken.
Frankreich hat doch eine ausgeprägte Streikkultur, das wird dort schon verstanden werden.

Der Zeitpunkt wäre günstig, etwas zu ändern. Der jetzige französische Präsident ist so schwach, die Konservativen heillos zerstritten und der Front National will von Europa sowieso nichts wissen, da müsste es doch ein leichtes sein, Frankreich zum Einknicken zu bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laotse8 19.11.2013, 09:28
7. Zweitsitz Brüssel

Zitat von sysop
Die absurde Hin-und-Her-Pendelei des EU-Parlaments zwischen Brüssel und Straßburg verschlingt Hunderte Millionen Euro. Viele Abgeordnete wollen den Zweitsitz Straßburg loswerden, aber Frankreich blockiert. Nun probieren es die Parlamentarier mit einem Trick.
Straßburg ist nicht "Zweitsitz", sondern Erstsitz des Europäischen Parlamentes. Werdet im Sinne einer föderativen Union und gegen überbordenden Zentralismus besser den Arbeitssitz in Brüssel los. Z. B. an die neue europäische Bankenunions- und Finanzsuperbehörde, die als fetter Bürokratenmoloch gewiss enorm viel Fläche braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 19.11.2013, 09:30
8. Nationalstaatentum

Zitat von sysop
Die absurde Hin-und-Her-Pendelei des EU-Parlaments zwischen Brüssel und Straßburg verschlingt Hunderte Millionen Euro. Viele Abgeordnete wollen den Zweitsitz Straßburg loswerden, aber Frankreich blockiert. Nun probieren es die Parlamentarier mit einem Trick.
Das ist nationalstaatlicher Schwachsinn. Alle sind immer für die EU wenn das wirtschaftliche Vorteile bringt. Aber ansonsten herrscht Nationalstaaterei.

Vorschlag: Ab sofort zahlen die Franzosen sämtliche Rechnungen für Umzug, Hotels, Arbeitsausfall, etc. Mal sehen wie wichtig denen das EU-Parlament wirklich ist!
Oder Strasbourg wird von Frankreich abgetrennt und unter die Hoheit der EU gestellt - so wie Washington D.C.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbraun09 19.11.2013, 09:33
9. Frankreich

Bei allem musste ein Zückerli für Frankreich dabei sein, am Anfang der EU. Wenn man nichtmal diesen Unsinn heute beseitigen kann - Wie ernst kann man die EU dann nehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17