Forum: Politik
Zwergstaat am Golf: Emir von Katar fordert Assad heraus
DPA

Ein winziges Land wird zum diplomatischen Schwergewicht: Katar hat schon die libyschen Rebellen bewaffnet, jetzt fordert es arabische Eingreiftruppen in Syrien. Mit Selbstbewusstsein greift der Emir des Zwergstaates in die Machtkämpfe der Region ein.

Seite 1 von 11
wrdlprnpfd 13.02.2012, 15:23
1.

Zitat von sysop
Ein winziges Land wird zum diplomatischen Schwergewicht: Katar hat schon die libyschen Rebellen bewaffnet, jetzt fordert es arabische Eingreiftruppen in Syrien. Mit Selbstbewusstsein greift der Emir des Zwergstaates in die Machtkämpfe der Region ein.
Interessant, die weltweite Begeisterung. Ist Katar eine Demokratie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodri 13.02.2012, 15:33
2. ...

Zitat von sysop
Ein winziges Land wird zum diplomatischen Schwergewicht: Katar hat schon die libyschen Rebellen bewaffnet, jetzt fordert es arabische Eingreiftruppen in Syrien. Mit Selbstbewusstsein greift der Emir des Zwergstaates in die Machtkämpfe der Region ein.
Es ist schon ironisch, dass ein Diktator die Absetzung eines anderen Dikators fordert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 13.02.2012, 15:36
3. Teufel mit dem Belzebub austreiben

Zitat von wrdlprnpfd
Interessant, die weltweite Begeisterung. Ist Katar eine Demokratie?
Ein streng Wahabitisches Land, engste Beziehungen zu Saudi Arabien....laizistisches Syrien ist dennen ein Dorn im Auge, auch eine Shiitische Hizbullah...

Demokratie - nein, freie Meinungsausserung - AlJaeera International ist durchaus eine qualitativ gute Quelle fuer Informationen, die lokale Version aber nicht, beide geben zu Qatar entwerder keine Meinung ab oder halten sich komplett zurueck, Gleichberechtigung der Geschlechter - nein, weit entfernt, unabhaengige Rechtsprechung - kann man nicht mal recherchieren, freie Relegionsausuebung - keine Kirche im Land, keine oeffentliche Anerkennung von anderen Religionen aber es leben hunderttausende Christen friedlich in Syrien, seit dem Irakkrieg noch viele mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falster 13.02.2012, 15:38
4. Schreiberlinge

Zitat von sysop
Ein winziges Land wird zum diplomatischen Schwergewicht: Katar hat schon die libyschen Rebellen bewaffnet, jetzt fordert es arabische Eingreiftruppen in Syrien. Mit Selbstbewusstsein greift der Emir des Zwergstaates in die Machtkämpfe der Region ein.
" Jetzt gefundene Dokumente belegen, dass Katar russische Schreiberlinge finanziert, damit diese Lügen über das Regime erfinden und verbreiten."
Warscheinlich nicht nur russische.
Say no more.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falster 13.02.2012, 15:42
5.

Zitat von ofelas
Ein streng Wahabitisches Land, engste Beziehungen zu Saudi Arabien....laizistisches Syrien ist dennen ein Dorn im Auge, auch eine Shiitische Hizbullah... Demokratie - nein, freie ......
"aber es leben hunderttausende Christen friedlich in Syrien"
Aber warscheinlich nicht lange mehr, wenn es nach Katar und Nato ginge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_mündige_bürger 13.02.2012, 15:50
6. Qatar

ist ein westlicher (d. h. primär amerikanischer) Handlanger, dessen Streitkräfte für ihre jetztige Rolle seit Jahren trainiert und aufgerüstet wurden, u. a. auch von Deutschland (Leopard 2 und Panzerhaubitzen). Die Soldaten selbst sind Söldner, die Führung dürfte bei amerikanischen und britischen 'Militärberatern' und Söldnerkapitänen liegen.
Der Hinweis auf die Brookings Institution (von der US-Regierung, aber auch von Qatar selbst(!) finanziert und bestens mit den Neocons vernetzt) sagt eigentlich schon genug.

Herzliche Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andynm 13.02.2012, 15:53
7. Verhältnis

Zitat von ofelas
Ein streng Wahabitisches Land, engste Beziehungen zu Saudi Arabien....laizistisches Syrien ist dennen ein Dorn im Auge, auch eine Shiitische Hizbullah... Demokratie - nein, freie .....
Wenn Sie mal die Nachrichten verfolgen würden, dann würden Sie sehen, dass im Gegensatz zum friedlichen Katar, dass zudem die Fifa WM ausrichten wird, in Syrien Tausende Menschen sterben im Kampf gegen eine repressive Diktatur. Auch Christen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_humbug 13.02.2012, 15:54
8. Anschlag auf angebliche israelische Botschafter

Da die Kommentar-Funktion für den Propaganda-Artikel nicht geöffnet wurde, versuch ich es mal hier, allerdings wird man auch das zensieren, wie immer.

Nur zur Info für die blinden, hier ein Paar Artikelüberschriften bzgl. Irans Atombombenprogramm:

- 25.01.1993 Iran hat angeblich einsatzbereite Atomwaffen
- 07.01.1995 Iran angeblich zum Bau einer Atombombe fähig
- 15.11.1997 Iran baut angeblich mit Moskaus Hilfe Atomraketen
- 10.09.2001 CIA-Bericht: Iran entwickelt Atomwaffen
- 05.08.2003 Iran steht vor dem Bau einer Atombombe
- 14.12.2005 Israel: Iran steht kurz vor der Atombombe
- 18.04.2006 Iran mit Atomprogramm offenbar weiter als gedacht
- 05.10.2009 Iran kann Atombombe bauen
- 05.02.2010 Iran entwickelt Atomsprengkopf
- 12.06.2010 Iran an der Schwelle zu Atomwaffen
- 29.06.2010 CIA: Iran kann in zwei Jahren Atombombe bauen

Alles Schall und Rauch: Iran wird die Atombombe haben ... vor 12 Jahren

Am besten mal den ganzen Artikel lesen, wenn ihr kein Blut an den Händen haben wollt und die lügen der Medien, die den Großkonzernen gehören, immernoch glaubt, wobei das deaktivieren der Kommentarfunktion schon zeigt, dass die selber nicht mal mehr daran glauben, dass denen irgend jemand noch die lügen abkauft. Nein, nein, hier geht es nur noch darum den Krieg anzuzetteln und zwar ohne uns zu fragen, aber wir werden dafür zahlen und unsere Nachfahren, sollte es überhaupt jemand überleben, wird dafür büßen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 13.02.2012, 16:00
9. Arabische Despoten dürfen auf ihre Bürger schießen solange sie die Scharia anerkennen

Zitat von wrdlprnpfd
Interessant, die weltweite Begeisterung. Ist Katar eine Demokratie?
Nein ein Proxy Staat des sogenannten Westens und seiner Geheimdienste der zur Belohnung die Fußball WM und sonstige Dinge geschenkt bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11