Forum: Politik
Zwischenfall vor Schottland: Britische Kampfjets fangen russische Bomber ab

Die Royal Air Force hat Typhoon Kampfjets aufsteigen lassen, um zwei russische Flugzeuge zu eskortieren. Die Langstrecken-Bomber hatten sich nach Angaben aus London dem Luftraum nördlich von Schottland genähert.

Seite 1 von 48
_basher 14.05.2015, 17:29
1. Ernst?

Eine Eilmeldung für etwas ganz normales? Was für ein Fehlverhalten der Russen liegt denn vor? Verletzung des internationalen Luftraum? Das ist nicht seriös!

Beitrag melden
sdGe 14.05.2015, 17:36
2. Man wird doch ...

... mal für den Ernstfall proben dürfen, oder nicht? Aber welcher Ernstfall wird hier geprobt? Oder ist es nur ein Muskelspiel eines nationalistischen Machos? Wenn diese militärischen Muskelspiele nicht so gefährlich wären, könnte man über deren Lächerlichkeit fast lachen.

Beitrag melden
readme74 14.05.2015, 17:36
3. Und wie oft umgekehrt?

nur mal zum Vergleich:

Und wie oft kommt es vor dass amerikanische/NATO-Kampfjets sich russischem Luftraum dermaßen nähern? Oder darf man das nicht fragen, weil die NATO ja zwangsläufig immer nur "die guten" sind und nur für Freiheit, Frieden und Wohlstand sorgen?

Außerdem, es steht ja dort, dass die russischen Jets sich dem britischen Luftraum nur genähert haben. Der Luftraum wurde nicht verletzt, sondern offenbar machten die Russen nur von ihrem Recht Gebrauch (welches sich zweifelsohne auch die NATO kontinuierlich rausnimmt), in internationalem Luftraum zu fliegen. Dass sie dabei nah an den NATO-Luftraum herankamen, wen kratzt das am Ende, wenn die NATO es auch nicht anders macht.

Beitrag melden
chatty1974 14.05.2015, 17:36
4. weshalb die Eile

das ist doch ein Ereignis was täglich statt findet.
Momentan sicherlich häufiger vielleicht um zu zeigen das sich auch Russland den Grenzen der Nato Staaten nähren kann.

Beitrag melden
fjtom1200 14.05.2015, 17:38
5. jung

Da fühlt man sich wieder richtig jung.
Wie in den 80ern...

Beitrag melden
loonatic 14.05.2015, 17:38
6. echt jetz?...

*gäääääääähnnn*

Beitrag melden
JePe 14.05.2015, 17:40
7. Gleich ...

... kommen wieder die Verbalkombatanten und erklaeren uns, dies sei schon in Ordnung, schliesslich haette man den Luftraum ja (diesmal) nicht verletzt.

Wenn die NATO ihrerseits das russische Hoheitsgebiet nicht verletzt, ist das fuer dieselben Foristen gern gesehener Anlass, auf die EUSANATO-Weltverschwoerer zu schimpfen und ihre Empathie mit dem russischen Baeren zu bekunden, den man ja in seinem Zwinger eingekreist haette.

Beitrag melden
lwresi 14.05.2015, 17:40
8. Diese Meldungen ...

sind Kinderkram, sonst nichts.

Beitrag melden
postorgel 14.05.2015, 17:40
9. hoffentlich treibt es putin nicht zu weit

schon so manch ein Krieg wurde aus Angst vor dem Feind beginnen. quasi prophylaktisch. wer solche seltsamen Spielchen treibt, spielt mit dem Feuer. wir müssen natürlich keine Angst haben. Ströbele, Gysi und co. werden uns mit Pfeil und Bogen verteidigen. und natürlich kit ihrer Geheimwaffe: kipping&Wagenknecht

Beitrag melden
Seite 1 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!